Bookmarken bei: Mr. WongBookmarken bei: WebnewsBookmarken bei: YiggBookmarken bei: LinkarenaBookmarken bei: Del.icio.usBookmarken bei: Google   Information
Web heiz-tipp
Login

Ratgeber
» Heizung
» Warmwasserbereitung
» Erneuerbare Energien
» Lüftung
» Wärmedämmung
  » Bauteile/Konstruktionen
    » Außenwand
      » Außendämmung
        » m. hinterlüfteter Fassade
           › Übersicht
           › Aufbau; Funktion
           › Arten
           › Anschlußdetails
           › Montage
           › Bildbeispiel 
           › Praxisprobleme
» Wasser sparen
» Strom sparen
» Heizkosten

E-Cartoon
Cartoons auf heiz-tipp.deCartoons auf heiz-tipp.de

Lexikon
ABCDEFGHIJKLMNO
PQRSTUVWXYZÄÖÜ

Interaktive Ratgeber
 Zu viel, zu teuer geheizt?
 Verbrennen Sie gerne Geld?
 Lohnt sich Modernisierung?
 Gibt's Zuschuss oder Kredit?
 Welches Heizsystem ist o.k.?
 Beispiele in meiner Nähe?
 Stromfresser Pumpen
 Wirklich sparsam gekühlt?
 Nur Wärme, wenn's nötig ist?
 Welcher Energieausweis?
 Stromverbrauch einschätzen
 Belastung durch Urlaubsflieger?

Zuletzt im Forum
 Wo könnte ich schicke Gartenmöbel finden?
 Terrasse verschmutzt - wie bekomme ich sie wieder sauber
 Hilfe Lebenslauf erstellen?
 Hausbau
 Installateur im Raum München

Umfrage
Ich wünsche mehr
Produktinformationen
konkrete Arbeitsanleitungen
praktische Beispiele
zu Preisen und Kosten
zu neuen Technologien
Fördermittelinformationen

Externe Nachrichten
 IWR-Kalender
 Nachrichten diverser Seiten

einen Schritt zurück  Hilfe  einen Schritt vorheiz-tipp.de: Ratgeber    
» Wärmedämmung » Bauteile » Außenwand » Außendämmung » mit hinterlüfteter Fassade 

Bildbeispiel

 
...das passt zum Thema  
 Service:
-Beratung per eMail

 

Bildbeispiel für Außenwandwärmedämmung mit hinterlüfteter Fassade

Beispiel einer realisierten WärmedämmungWärmedämmung
Eine Wärmedämmung mindert den Wärmestrom von der warmen zur kälteren Seite eines Bauteiles. Dazu werden Stoffe mit einer geringen Wärmeleitfähigkeit (Wärmedämmstoff) als Schicht zwischen Warm und Kalt eingebracht. Eine sehr gute Wärmedämmung wird mit einem Vakuum erzielt (Thermoskanne). Auch ruhende Luft dämmt den Wärmefluss sehr gut. Um eine hohe Wärmedämmwirkung zu erzielen, dürfen Wärmedämmstoff(e) nicht durchströmt werden und eine bestimmte Einbaudicke nicht unterschreiten.
mit hinterlüfteter Fassade aus Holz
Hinterlüftete Fassade mit Boden-Deckelschalung aus unbehandelten Lärchenholzbrettern   Die Deckbretter über den mit Abstand versetzten Bodenbrettern lassen das Einströmen und oben das Ausströmen von Außenluft zu. Allerdings - von außen gesehen - vor der Dämmschicht und nicht zwischen Wand und Dämmstoff. Dieser Aufbau ist bauphysikalisch einwandfrei.
Zunächst wird eine Holzkonstruktion (hier 12 cm stark) auf die zu dämmende Wand aufgeschraubt.
Nachdem HolzfaserdämmplattenHolzfaserdämmplatte
Die Holzfaserdämmplatte wird aus Holzfasern der Sägewerksabfälle oder der Schwachholzzerspanung meist ohne fremde Bindemittel zu wärmedämmenden Platten gepresst. Unter Zusatz von Bitumenemulsionen oder Paraffinen wird die Holzfaserdämmplatte auch als Unterdachplatte als gute Alternative zur Unterspannbahn hergestellt. Eien zulassung besitzt eien Holzfaserdämmplatte auch für eine geputzte Außenwanddämmung im Wärmedämm-Verbundsystem.
als wärmedämmende Schalungselemente aufgeschraubt wurden, kann Zellulose in die Hohlräume eingeblasen werden. Die Holzfaserplatten haben eine Stärke von 20 mm und verbessern die Wärmedämmung zusätzlich.
Zelluloseflocken werden wie eine Rohrpost mit Hilfe einer Einblasmaschine durch die Schläuche zum Einblasort geschickt. Im Hohlraum zwischen Wand und Schalung entsteht eine lückenlose, verschnittfreie Wärmedämmung.
Erfahrung ist beim Einblasen erforderlich, um setzungssicher und hohlraumfrei zu dämmen. Diese ArbeitArbeit
Arbeit im physikalischen Sinne stellt die in einem Vorgang verbrauchte Wärme- bzw. Energiemenge dar. Die physikalische Einheit ist die kiloWattstunde (kWh). Eine Energiemenge von einer kWh wird verbraucht, wenn z.B. ein Heizgerät mit einer Anschlussleistung von 1 kW eine Stunde ununterbrochen in Betrieb ist. 
sollte man einem Fachbetrieb überlassen, der ein entsprechendes Zertifikat besitzt.
Die senkrechte Konterlatte sichert die Hinterlüftung der Wetterschutzschale aus Lärchenholzbrettern. Ein Lüftungsquerschnitt von 100 cm2 pro lfd. Meter ist zu sichern. Die Ein- und Ausströmbereiche sollten mit einem Lüftungsgitter aus Drahtgewebe abgedeckt werden
Die Bodenbretter werden auf die Traglattung montiert. Dabei gehört die zum Kern des Stammes zeigende Seite des Brettes nach außen. Eine Wölbung der Bretter nach außen wird damit verhindert. Die Deckbretter werden nicht mit dem Unterbrett verschraubt sondern mit der Traglattung. Die Überdeckung sollte etwa 2 cm betragen. Die Breite der Bretter sollte 12 cm nicht überschreiten.
Die fast fertige Holzschalung an der Westseite bietet einen guten SchlagregenschutzSchlagregenschutz
Ein gut ausgebildeter Schlagregenschutz schützt Bauteile vor einer Durchfeuchtung durch Regen. Mit Hilfe einer wasserabweisenden (hydrophoben) Schicht (Anstrich, Verkleidung) oder einem ausreichenden Dachüberstand wird erreicht, dass Regen nicht auf das Bauteil gelangt und durchfeuchtet. Besonders wichtig ist der Schlagregenschutz bei Fachwerkbauten.
. Lärchenholzbretter halten auch ohne Versiegelung 50 Jahre und länger.


© by f.nowotka | zuletzt geändert am: 21.02.2005 | 17245 x gelesen


Druckbare Version Druckbare Version    Diesen Ratgeber empfehlen Diesen Ratgeber empfehlen
Geben Sie hier ein Stichwort zur Suche nach ergänzenden Informationen ein:
  

  heiz-tipp.de gibt Ihnen auch gern individuelle Tipps und beantwortet konkrete Fragen. Nutzen Sie dazu unseren Service, z.B. die Beratung per eMail

[ Zurück ]
Preise vergleichen für
StromGas