Bookmarken bei: Mr. WongBookmarken bei: WebnewsBookmarken bei: YiggBookmarken bei: LinkarenaBookmarken bei: Del.icio.usBookmarken bei: Google   Information
Web heiz-tipp
Login

Ratgeber
» Heizung
» Warmwasserbereitung
» Erneuerbare Energien
» Lüftung
» Wärmedämmung
  » Grundlagen
    » Feuchteschutz
      » Trockenlegung Mauerwerk
         › Übersicht
         › Ursachenanalyse 
         › Horizontalsperre
         › Vertikalsperre
         › Hinweise Auftragserteilung
         › Vorüberlegung
» Wasser sparen
» Strom sparen
» Heizkosten

E-Cartoon
Cartoons auf heiz-tipp.deCartoons auf heiz-tipp.de

Lexikon
ABCDEFGHIJKLMNO
PQRSTUVWXYZÄÖÜ

Interaktive Ratgeber
 Zu viel, zu teuer geheizt?
 Verbrennen Sie gerne Geld?
 Lohnt sich Modernisierung?
 Gibt's Zuschuss oder Kredit?
 Welches Heizsystem ist o.k.?
 Beispiele in meiner Nähe?
 Stromfresser Pumpen
 Wirklich sparsam gekühlt?
 Nur Wärme, wenn's nötig ist?
 Welcher Energieausweis?
 Stromverbrauch einschätzen
 Belastung durch Urlaubsflieger?

Zuletzt im Forum
 40 - 50 jahre alte frauen, sie tragen gern so einen pullover
 ##!!MPAGI BEST SSD SOLUTIONS( + 27670236199) M.U.S.U BEST SSD CHEMICALS AND ACTIVATION POWDER FOR CLEA
 BUY driving license,id card,ielts,passports etc..
 Russische TV mit HD - TV.CLUB
 Kaufen registrierten pass (http://www.globalservices247.com) ( + 1 (724) 497 - 2213) Personalausweis, de

Umfrage
Ich wünsche mehr
Produktinformationen
konkrete Arbeitsanleitungen
praktische Beispiele
zu Preisen und Kosten
zu neuen Technologien
Fördermittelinformationen

Externe Nachrichten
 IWR-Kalender
 Nachrichten diverser Seiten

einen Schritt zurück  Hilfe  einen Schritt vorheiz-tipp.de: Ratgeber    
» Wärmedämmung » Grundlagen » Feuchteschutz » Mauerwerkstrockenlegung 

Ursachenanalyse

 Die Seriosität einer Trockenlegungsfirma scheint gegeben, wenn Feuchtemessungen der Wand vorgenommen werden. Doch was weiß der Auftraggeber von wirklich aussagefähigen Feuchtemessungen? Oft sind solche Messungen geradezu ungeeignet, die tatsächliche Belastung und vor allem die Ursache der Durchfeuchtung zu bestimmen. Ein spektakulärer Zeigerausschlag bei einer Baufeuchtemessung kann die Unterschrift unter den Vertrag schon beeinflussen - aber wie heißt es so schön: Wer misst, misst Mist! 
...das passt zum Thema  
 Ratgeber:
Horizontalsperre, Verschiedene Verfahren der Horizontalabdichtung von feuchtem Mauerwerk
Mauerwerkstrockenlegung, Übersicht, Trockenlegung von Mauerwerk
Vertikalsperre, Möglichkeiten der Vertikalabdichtung feuchter Wände
Fassadenfarben, Fassadenfarben
 Service:
-Beratung per eMail
 Bücher: zum Thema
 Forum: Mauerwerkstrockenlegung

 

Erst Ursache abklären - dann Sanierungsmethode und Schritte festlegen

Der Analyse der Schadensursachen kommt die entscheidende Bedeutung zu. Nicht selten werden kostspielige Aufträge für ArbeitenArbeit
Arbeit im physikalischen Sinne stellt die in einem Vorgang verbrauchte Wärme- bzw. Energiemenge dar. Die physikalische Einheit ist die kiloWattstunde (kWh). Eine Energiemenge von einer kWh wird verbraucht, wenn z.B. ein Heizgerät mit einer Anschlussleistung von 1 kW eine Stunde ununterbrochen in Betrieb ist. 
vergeben, die nichts an den Ursachen ändern. Und nicht alle Durchfeuchtungen sind als "Schaden" zu betrachten und erfordern eine Sanierung. Bei alten Gemäuern richtet man mitunter größeren Schaden durch eine Trockenlegung an.

Eine Wand kann feucht sein

  • infolge der Wasseraufnahme aus der Umgebungsluft z.B. durch Taupunktunterschreitung infolge kalter Wandoberflächen und/oder durch die hygroskopische Wirkung von in der Wand enthaltenen Salzen
  • durch einem kapillaren Wassertransport (aufsaugen von Wasser durch poröse Baustoffe) einschließlich der gelösten Salze aus den Erdboden und/oder Spritzwasser
  • wegen des Eindringens von Wasser an Fehlstellen, wie Fugen, mangelhaften Anstrichen, fehlenden Abdichtungen, defekten Fallrohren, undichten Einläufen, Leckagen an Wasser-, Abwasser- und Heizungsleitungen etc.

Feuchtigkeitseinflüsse auf das Kellermauerwerk von außen und Lage der Sperrschichten (gelb)

Bildquelle: Hinweise zum Energiesparen, Verbraucherzentrale Bayern

Die nebenstehende Skizze verdeutlicht die verschiedenen Belastungen einer Grundmauer durch Feuchtigkeit aus dem Erdreich bzw. dem direkten Einwirken (Spritzwasser).

Die Ermittlung des Feuchtegehaltes von Baustoffen spielt bei der Ursachennalyse von durchfeuchtetem Mauerwerk, aber auch bei der Einschätzung der Gründe für einen Schimmelbefall eine gravierende Rolle.

Mit einem Leitfähigkeitsmessgerät bestimmt man die elektrische Leitfähigkeit in der Oberfläche des Baustoffes und erhält so einen ersten Hinweis über das Maß der Durchfeuchtung. Allerdings gibt diese Messung keine hinreichenden Anhaltspunkte für die Ursachen des Schadens und damit auch nicht für die Methode der Sanierung. Allein aus der Tatsache, dass Leitfähigkeitsmessungen in unterschiedlicher Wandhöhe nach oben hin abnehmende Werte zeigen, lässt sich keineswegs aufsteigende Nässe schlussfolgern. Ebenso kann dieses Verhalten durch einen hohen Luftfeuchtewert begründet sein, der wegen der TemperaturschichtungTemperaturschichtung
Die Temperaturschichtung ist eine Folge des Dichteunterschiedes von unterschiedlich warmem Wasser oder warmer Luft. Wärmeres Wasser bzw. wärmere Luft ist leichter als kälteres Wasser bzw. kältere Luft. Unterschiedlich temperiertes Wasser befindet sich z.B. in einem Speicher auf verschiedenen Ebenen (in Schichten), sofern es nicht auf mechanische Art und Weise vermischt wird. Um möglichst hohe Erträge einer Solaranlage zu erzielen, ist eine Schichtung im Solarspeicher anzustreben (spezielle Schichtenspeicher).
im unteren Teil des Raumes eher zu Kondenswasserniederschlag führt.

Der tatsächliche FeuchtegehaltFeuchtegehalt
Der Feuchtegehalt (Wassergehalt) eines Baustoffes ist abhängig vom Material, der Struktur, der Temperatur und der den Baustoff umgebenden Luftfeuchtigkeit. Er kann auf das Trockengewicht (massebezogen) oder auf das Volumen (volumenbezogen, Vol%) des Baustoffes bezogen werden. In der Praxis stellt sich unter üblichen Umgebungsbedingungen die Bilanzfeuchte oder Gleichgewichtsfeuchte ein.
 von Baustoffen, wie z.B. Mauerwerk, kann an entnommenen Proben mittels gravimetrischer Feuchtebestimmung ermittelt werden. Dabei wird der exakte Gehalt an Wasser aus der Gewichtsdifferenz zwischen der entnommenen feuchten Probe und ihrem Trockengewicht bestimmt. Der so ermittelte Wert wird mit der GleichgewichtsfeuchteGleichgewichtsfeuchte
Die Gleichgewichtsfeuchte eines Baustoffes stellt sich unter den Umgebungsbedingungen ein. Eine höhere Luftfeuchtigkeit führt allmählich zu einem Anstieg der Gleichgewichtsfeuchte. Sinkt die Luftfeuchtigekeit, so sinkt in bestimmter Zeit auch wieder die Baustofffeuchte, weil Feuchtigkeit aus dem Baustoff an die Umgebung abgegeben wird.
und der Maximalfeuchte des Baustoffes verglichen, so dass das Ausmaß der Durchfeuchtung und ihre mögliche Ursache beurteilt werden kann.

Der erfahrene Gutachter bedient sich verschiedener Methoden, um die Ursachen eines Feuchteschadens zu ermitteln. Er kann durch

die Ursache einer Durchfeuchtung und die Lage der Quelle ermitteln. Er wird aus folgenden möglichen Ursachen eine genaue Auswahl und eine Erfolg versprechende Methode zur Beseitigung des Schadens treffen können:

Der Verdacht auf Durchfeuchtung infolge kapillar transportierten Wassers von unten liegt nahe bei 

Kommt es dagegen zu Durchfeuchtungen im Winter oder Frühjahr in Gebäudeecken, an Auflagerpunkten von massiven Decken und ähnlichen WärmebrückenWärmebrücke
Die Wärmebrücke ist eine Teilfläche oder ein Bauteil im Haus, die bzw. das mehr Wärme nach außen ableitet (Transmission) als angrenzende Flächen bzw. Bauteile. Eine Wärmebrücke entsteht bauartbedingt oder wegen Mängeln in der Planung und Bauausführung. Beispiele für Wärmebrücken sind eingebundene Wände, ungedämmte Betonsturzträger oder aufgelegte Deckenelemente, Betonpfeiler, Ringanker, Balkonplatten, fehlerhafte Baustoffwahl usw. Die Folge der höheren Wärmeverluste solcher Wärmebrücken ist eine niedrigere Oberflächentemperatur auf der Rauminnenseite. Sie begünstigt das Auftreten von Kondenswasserschäden und von Schimmelpilzen. Wärmebrückenarmes Planen und Bauen ist eine Grundvoraussetzung für energiesparende und hygienisch einwandfreie Gebäude.
, ist meist KondenswasserKondenswasser
Kondenswasser ist das Wasser (auch Kondensat, Tauwasser genannt), welches durch Erreichen der Sättigungsgrenze infolge Temperaturabsenkung von Wasserdampf entsteht. Kondenswasser entsteht auch in einem Brennwertheizkessel.
im Spiel.



© by f.nowotka | zuletzt geändert am: 30.12.2007 | 20782 x gelesen


Druckbare Version Druckbare Version    Diesen Ratgeber empfehlen Diesen Ratgeber empfehlen
Geben Sie hier ein Stichwort zur Suche nach ergänzenden Informationen ein:
  

  heiz-tipp.de gibt Ihnen auch gern individuelle Tipps und beantwortet konkrete Fragen. Nutzen Sie dazu unseren Service, z.B. die Beratung per eMail

[ Zurück ]
Preise vergleichen für
StromGas