Bookmarken bei: Mr. WongBookmarken bei: WebnewsBookmarken bei: YiggBookmarken bei: LinkarenaBookmarken bei: Del.icio.usBookmarken bei: Google   Information
Web heiz-tipp
Login

Ratgeber
» Heizung
» Warmwasserbereitung
» Erneuerbare Energien
» Lüftung
» Wärmedämmung
  » Grün am Haus
     › Dachbegrünung 
     › Außenwandbegrünung
» Wasser sparen
» Strom sparen
» Heizkosten

E-Cartoon
Cartoons auf heiz-tipp.deCartoons auf heiz-tipp.de

Lexikon
ABCDEFGHIJKLMNO
PQRSTUVWXYZÄÖÜ

Interaktive Ratgeber
 Zu viel, zu teuer geheizt?
 Verbrennen Sie gerne Geld?
 Lohnt sich Modernisierung?
 Gibt's Zuschuss oder Kredit?
 Welches Heizsystem ist o.k.?
 Beispiele in meiner Nähe?
 Stromfresser Pumpen
 Wirklich sparsam gekühlt?
 Nur Wärme, wenn's nötig ist?
 Welcher Energieausweis?
 Stromverbrauch einschätzen
 Belastung durch Urlaubsflieger?

Zuletzt im Forum
 Solarzellen auf Terrassendach möglich?
 Wie kann ich mit meinen Panikattacken umgehen?
 Schimmelpilz an der Wand
 Schöne Dufkerzen gesucht
 alte DVDs verkaufen

Umfrage
Ich wünsche mehr
Produktinformationen
konkrete Arbeitsanleitungen
praktische Beispiele
zu Preisen und Kosten
zu neuen Technologien
Fördermittelinformationen

Externe Nachrichten
 IWR-Kalender
 Nachrichten diverser Seiten

einen Schritt zurück  Hilfe  einen Schritt vorheiz-tipp.de: Ratgeber    
» Wärmedämmung » Grün am Haus 

Dachbegrünung

 
...das passt zum Thema  
 Ratgeber:
Außenwandbegrünung, Außenwandbegrünung, Beispiele, Hinweise
 Service:
-Beratung per eMail

 

Dachbegrünung, Beispiele, Hinweise

Der prinzipielle Aufbau von begrünten Dächern beginnt mit einer Schutzlage auf der eigentlichen Dachabdichtung. Auf diese Schutzlage wird eine Drainagelage bzw.  Drainageelemente, anschließend das Pflanzensubstrat aufgebracht. Die meisten Dachkonstruktionen können ohne statische Veränderungen begrünt werden.

Für die Begrünung eigenen sich vor allem verschiedene Sedum-Arten wie Mauerpfeffer oder Fetthenne, die auch in der normalen Natur auf sonnenreichen, trockenen Standorten vorkommen und gut gedeihen. Sind sie einmal angewachsen, brauchen sie keine weitere Pflege. Mähen, wässern oder düngen ist nicht notwendig. Ein Kontrollgang einmal im Jahr, bei der die Funktion der Dachentwässerung sowie der Anschlüsse überprüft wird, reicht als Wartungsmaßnahme aus.
Wohnungs- oder arbeitsplatznahe Dachbegrünungen erhöhen den Wohnwert bzw. verbessern die BehaglichkeitBehaglichkeit
Die Behaglichkeit ist ein sehr wichtiges Planungskriterium. Für die empfundene (thermische) Behaglichkeit sind mehrere Faktoren, u. a. die Oberflächentemperatur der Raumumschließungsflächen, die Lufttemperatur, die Luftfeuchtigkeit und die Luftbewegung (Strömungsgeschwindigkeit) ausschlaggebend.
und geben der Natur Fläche zurück.

Vorteile: 



© by f.nowotka | zuletzt geändert am: 09.07.2005 | 10873 x gelesen


Druckbare Version Druckbare Version    Diesen Ratgeber empfehlen Diesen Ratgeber empfehlen
Geben Sie hier ein Stichwort zur Suche nach ergänzenden Informationen ein:
  

  heiz-tipp.de gibt Ihnen auch gern individuelle Tipps und beantwortet konkrete Fragen. Nutzen Sie dazu unseren Service, z.B. die Beratung per eMail

[ Zurück ]
Preise vergleichen für
StromGas