Bookmarken bei: Mr. WongBookmarken bei: WebnewsBookmarken bei: YiggBookmarken bei: LinkarenaBookmarken bei: Del.icio.usBookmarken bei: Google   Information
Web heiz-tipp
Login

Ratgeber
» Heizung
» Warmwasserbereitung
» Erneuerbare Energien
» Lüftung
  » Mechan. Lüftung
    » o.Wärmerückgewinnung
       › Übersicht
       › Anforderungen
       › Voraussetzung Dichtheit
       › Vor- u. Nachteile
       › Aufbau
       › Frischluftzustrom 
       › Beispiel Niedrigenergiehaus
       › Einzelraumlüftung
       › Praxisprobleme
       › Planungshinweise
» Wärmedämmung
» Wasser sparen
» Strom sparen
» Heizkosten

E-Cartoon
Cartoons auf heiz-tipp.deCartoons auf heiz-tipp.de

Lexikon
ABCDEFGHIJKLMNO
PQRSTUVWXYZÄÖÜ

Interaktive Ratgeber
 Zu viel, zu teuer geheizt?
 Verbrennen Sie gerne Geld?
 Lohnt sich Modernisierung?
 Gibt's Zuschuss oder Kredit?
 Welches Heizsystem ist o.k.?
 Beispiele in meiner Nähe?
 Stromfresser Pumpen
 Wirklich sparsam gekühlt?
 Nur Wärme, wenn's nötig ist?
 Welcher Energieausweis?
 Stromverbrauch einschätzen
 Belastung durch Urlaubsflieger?

Zuletzt im Forum
 Warum scheitern so viele Existenzgründer?
 Neue Serien Ideen
 Event Catering für mein Firmenevent
 Wo finde ich Etikettensystem?
 Günstige Glaswolle für Kellerdämmung

Umfrage
Ich wünsche mehr
Produktinformationen
konkrete Arbeitsanleitungen
praktische Beispiele
zu Preisen und Kosten
zu neuen Technologien
Fördermittelinformationen

Externe Nachrichten
 IWR-Kalender
 Nachrichten diverser Seiten

einen Schritt zurück  Hilfe  einen Schritt vorheiz-tipp.de: Ratgeber    
» Lüftung » Mechan. Lüftung » o. Wärmerückgewinnung 

Frischluftzustrom

 
...das passt zum Thema  
 Service:
-Beratung per eMail

 

Und wie kommt die frische Luft ins Zimmer?

Scheinbar absurd: Es wird eine hohe LuftdichtheitLuftdichtheit
Ein Gebäude sollte zur Vermeidung von Energieverlusten, zur Verhinderung von Bauschäden und Behaglichkeitsdefiziten dauerhaft luftdicht errichtet sein. Diese Forderung bezieht sich vor allem auf die Luftdichtheit von wärmegedämmten Dächern, von Innendämmungen, den Einbau von Fenstern und Türen, sowie Durchdringungen aller Art.
der Außenwände und der wärmegedämmten Dachausbauten gefordert, um anschließend wieder nach Öffnungen zu suchen, die frische Luft ins Haus lassen. Wir wissen warum: Luftdichtheit sichert BehaglichkeitBehaglichkeit
Die Behaglichkeit ist ein sehr wichtiges Planungskriterium. Für die empfundene (thermische) Behaglichkeit sind mehrere Faktoren, u. a. die Oberflächentemperatur der Raumumschließungsflächen, die Lufttemperatur, die Luftfeuchtigkeit und die Luftbewegung (Strömungsgeschwindigkeit) ausschlaggebend.
, vermeidet Bauschäden und verringert Wärmeverluste (»› Dichtigkeit des Gebäudes- Voraussetzung für vernünftige Belüftung!!!) Die Luft zum Atmen muss an anderer Stelle ins Haus. Unsere modernen dichten Fenster bieten die erforderlichen Öffnungen im Allgemeinen nicht. Auf Schlüssellöcher oder Briefkastenschlitze sollte man sich nicht verlassen, weil die frische Luft meist nicht dort einströmt, wo man sie braucht.

Es werden einstellbare Nachström- oder, besser ausgedrückt, Zuluftöffnungen für die Räume gebraucht, wo die frische Luft nötig ist. Verschiedene Möglichkeiten stehen zur Verfügung:

Charakteristik, Einbau, Hersteller Vorteile Nachteile
spezieller Fensterbeschlag mit einer Spaltlüftungsstellung; beim Schließen der Fenster wird in dieser Position der Dichtgummi nicht fest angepresst, ist luftdurchlässig, Einbau im Fenster
  • einfachste Grundsicherung,
  • preiswert
einfache Spaltlüftungsventile im Fensterrahmen; Handregelung, Einbau im Fensterrahmen oder Türrahmen, oben
  • Mindestlüftung bei einigen Modellen garantiert
  • preiswert
  • nachrüstbar
  • teilweise Filter
  • teilweise Schallschutz
  • erfordert bewusstes Handeln
  • keine nutzungs- abhängige Lüftung,
  • wind- und temperatur- abhängig
thermostatisch geregelte Zuluftventile in der Außenwand; diese regeln den Luftdurchsatz in Abhängigkeit der Temperaturdifferenz (gegen die ThermikThermik
Da warme Luft eine geringere Dichte hat, ist sie leichter und steigt nach oben. Sie verdrängt dabei die kältere Luft, die schwerer ist und nach unten sinkt. Die natürliche Lüftung und die Schachtlüftung in Häusern beruht auf Thermik, ebenso die Ableitung heißer Abgase im Schornstein
regeln), Einbau Außenwand
  • nachrüstbar, in der Außenwand
  • Filter, Schallschutz
  • Sturmsicherung
  • Durchsatz wird bei höheren Temperatur- differenzen gedrosselt
  • keine nutzungs- abhängige Lüftung
hygrisch geregelte Zuluftventile; lassen eine mehr oder weniger große Luftmenge je nach ermittelter Raumluftfeuchte passieren, Einbau im Fensterrahmen oder runde Ausführung in der Außenwand im Fensterrahmen
  • nachrüstbar
  • einfache und zweckmäßige Lösung
  • nutzungsabhängige Lüftung
  • keine Filter
  • kein Schallschutz
Die Zuluftventile, im Fensterrahmen eingebaut, sichern einen definierten Frischluftzustrom in Abhängigkeit von der LuftfeuchtigkeitLuftfeuchtigkeit
Außenluft bzw. Raumluft kann Wasserdampf aufnehmen, allerdings nur eine bestimmte Menge. Die maximal aufnehmbare Wasserdampfmenge hängt von der Temperatur der Umgebungsluft ab (Warme Raum- bzw. Außenluft nimmt mehr Wasserdampf auf) und wird durch die Sättigungsgrenze bestimmt. Man unterscheidet die relative Luftfeuchtigkeit in % und die absolute Luftfeuchtigkeit in g/m³.
im Raum
Mit dem Hebel kann eine Grundlüftungsrate eingestellt werden
runde Ausführung in der Außenwand
  • sehr komfortable Lösung
  • nutzungsabhängige Lüftung
  • Filter möglich
  • Schallschutz möglich
  • höhere Anschaffungs- kosten
 

Anordnung der Zuluftventile im Raum

Quelle: Impulsprogramm Hessen
»› Aufbau von zentralen Abluftanlagen mit einstellbarem Luftdurchsatz
»› Hinweise zur Planung, Auswahlkriterien

© by f.nowotka | zuletzt geändert am: 09.09.2004 | 29224 x gelesen


Druckbare Version Druckbare Version    Diesen Ratgeber empfehlen Diesen Ratgeber empfehlen
Geben Sie hier ein Stichwort zur Suche nach ergänzenden Informationen ein:
  

  heiz-tipp.de gibt Ihnen auch gern individuelle Tipps und beantwortet konkrete Fragen. Nutzen Sie dazu unseren Service, z.B. die Beratung per eMail

[ Zurück ]
Preise vergleichen für
StromGas