Bookmarken bei: Mr. WongBookmarken bei: WebnewsBookmarken bei: YiggBookmarken bei: LinkarenaBookmarken bei: Del.icio.usBookmarken bei: Google   Information
Web heiz-tipp
Login

Ratgeber
» Heizung
» Warmwasserbereitung
» Erneuerbare Energien
» Lüftung
  » Grundlagen
    » Schimmelpilz
       › Schimmelpilz, Übersicht
       › Existenzbedingungen 
       › Erscheinungsbilder
       › Ursachencheck
       › Gesundheitsgefahr
       › Anti-Schimmelmittel
       › Anti-Schimmelfarbe
       › Beseitigung
       › Vorbeugung
       › Rechtsprechnung
       › Schimmelähnliche Beläge
» Wärmedämmung
» Wasser sparen
» Strom sparen
» Heizkosten

E-Cartoon
Cartoons auf heiz-tipp.deCartoons auf heiz-tipp.de

Lexikon
ABCDEFGHIJKLMNO
PQRSTUVWXYZÄÖÜ

Interaktive Ratgeber
 Zu viel, zu teuer geheizt?
 Verbrennen Sie gerne Geld?
 Lohnt sich Modernisierung?
 Gibt's Zuschuss oder Kredit?
 Welches Heizsystem ist o.k.?
 Beispiele in meiner Nähe?
 Stromfresser Pumpen
 Wirklich sparsam gekühlt?
 Nur Wärme, wenn's nötig ist?
 Welcher Energieausweis?
 Stromverbrauch einschätzen
 Belastung durch Urlaubsflieger?

Zuletzt im Forum
 Fragen zum Heizkissen
 Was ist bei einem Rotationslaser zu beachten?
 Kombination Einzelöfen und Gasheizung
 Welchen Anbieter bei Baufinanzierung?
 SEO selber machen, ja oder nein?

Umfrage
Ich wünsche mehr
Produktinformationen
konkrete Arbeitsanleitungen
praktische Beispiele
zu Preisen und Kosten
zu neuen Technologien
Fördermittelinformationen

Externe Nachrichten
 IWR-Kalender
 Nachrichten diverser Seiten

einen Schritt zurück  Hilfe  einen Schritt vorheiz-tipp.de: Ratgeber    
» Lüftung » Grundlagen » Schimmelpilz 

Existenzbedingungen

Sporen, über die sich Schimmelpilze vermehren, befinden sich überall in der Luft. Haben sich Sporen vom Pilz gelöst, lassen sie sich wie Staub auf allen möglichen Stellen nieder. Ist dort die erforderliche Feuchtigkeit gegeben, setzt sich ihr Lebenszyklus in Gang.  Eine geeignete Nahrungsgrundlage ist fast immer vorhanden. Die Sporen nehmen Wasser aus der Luft oder dem Substrat auf und vergrößern dabei ihr Volumen. Ein Keimfaden wächst aus der Spore heraus, der sich an zahlreichen Stellen verzweigt und strahlenförmig ein Keimmyzel bildet. Von diesem Ausgangspunkt breitet sich das Pilz-Myzel in alle Richtungen aus.  
...das passt zum Thema  
 Ratgeber:
Schimmelpilz, Kapitelübersicht
Schimmelpilz, Schimmelpilz statt Eisblumen
Schimmelpilz, Übersicht, Sind unsere Wohnungen zu dicht oder überdämmt?
Schimmelähnliche Beläge, Schimmelähnliche Beläge - Fogging-Effekt
 News+Tipps:
-Tipps zum richtigen Lüften
 Service:
-Beratung per eMail
 Bücher: zum Thema
 Forum: Schimmelpilz

 

Lebensweise und Existenzbedingungen von Haus-Schimmelpilzen

SchimmelpilzeSchimmelpilz
SchimmelpilzBeim Schimmelpilz handelt es sich um Mikroorganismen, die kein Chlorophyll besitzen und daher auch keine Substanzen durch Photosynthese bilden. Die Existenz der Schimmelpilze beruht auf dem Abbau toter organischer Materie. Schimmelpilze bilden eine riesige Gruppe verschiedener Arten mit sowohl "guten" (u. a. Camembert-Käse) als "schlechten" (u. a. Allergieauslöser) Eigenschaften. Die Schimmelpilze und ihre Sporen findet man überall (Erdboden, auf abgestorbenen Pflanzen, Lebensmitteln, Wohnbereich). Bei Vorlage bestimmter Bedingungen (Feuchtigkeit, Nahrungsgrundlage) kommt es auch auf Baustoffen zum Wachstum spezifischer Arten.
Strukturformel des giftigen, krebserregenden Stoffes Aflatoxin

Sporen der Schimmelpilze

  • sind in Innenräumen immer anzutreffen
  • haben bei intakter baulicher Wohnsituation keine Chance zur Entwicklung neuer Schimmelpilze

Bekannte und häufig vorkommende Vertreter der Schimmelpilze sind u.a. : PenicilliumPenicillium
Schimmelpilzgattung (Pinselschimmel) mit weiter Verbreitung (Obst, Brot, Käse, Marmelade, Erde, Gummidichtungen, Matratzen, Tapeten, Bücher, Anstriche, u.a.). Das Temperaturoptimum dieser Pilze liegt bei etwa 28°C, weshalb der Pilz im Menschen nur mäßige Entwicklungsbedingungen findet. Allerdings beginnen die meisten penicillium-Arten bereits bei knapp über 0°C zu wachsen, was ihr Vorkommen im häuslichen Bereich und in der Umgebung erklärt. Einige Penicillium-Arten sollen für Erkrankungen des Respirations- und des Bronchialtraktes verantwortlich sein. Allergische Reaktionen können ausgelöst werden (Schnupfen, Husten, Nesselfieber u.a.). Neuere Untersuchungen machen dafür nicht nur die freigesetzten Sporen sondern auch freigesetzte mikroskopisch kleine Teilchen (2,5 my) des Myzels verantwortlich, welche die Zahl der Sporen auch deutlich übertreffen soll. Einige Arten setzen Mycotoxine frei.
(Pinselschimmel), AspergillusAspergillus
Schimmelpilzgattung (A. niger, Aspergillus fumigatus), die bei Schimmelbefall im Haushalt häufig anzutreffen ist. Pilze der Gattung Aspergillus werden als Erreger von Aspergillomen (Schimmelpilzinfektionen) angesehen. Nach Wikipedia atmet im Durchschnitt jeder Mensch etwa 100 Sporen dieser Pilzart ein. Ein Wachstumsoptimum haben die Pilze zwischen 37 und 43°C, weshalb auch die Körperwärme des Menschen gute Wachstumsvoraussetzungen bietet. Durch Schimmelpilze der Gattung Aspergillus hervorgerufene Krankheiten umfassen neben allergischen Reaktionen, Infektionen des äußeren Gehörganges, Lungen-Aspergillosen, Bauchfellentzündungen, Entzündungen der Herzinnenhaut, Erkrankungen der Nägel auch Infektionen der Haut.
(Gießkannenschimmel), Cladosporium (Schwärzepilze)

Faktoren für das Wachstum

Woher können SchimmelpilzsporenSchimmelpilzsporen
Schimmelpilzsporen dienen der Verbreitung von Schimmelpilzen. Die Sporen sind zwischen 2 und 150 µm groß und bewegen sich wie Staubteilchen in der Luft. So bald sie ausreichend lange einer bestimmten Feuchtigkeit ausgesetzt ist (etwa 80% relative Luftfeuchtigkeit unmittelbar über einem Substrat reichen aus) kommt es bei einigen Arten bereits zur Keimung. Ist auch eine Kohlenstoffquelle vorhanden, kommt es zum Wachstum, zur Bildung von Myzel und anschließend zu einer erneuten Sporenbildung.
kommen?



© by f.nowotka | zuletzt geändert am: 29.07.2007 | 17265 x gelesen


Druckbare Version Druckbare Version    Diesen Ratgeber empfehlen Diesen Ratgeber empfehlen
Geben Sie hier ein Stichwort zur Suche nach ergänzenden Informationen ein:
  

  heiz-tipp.de gibt Ihnen auch gern individuelle Tipps und beantwortet konkrete Fragen. Nutzen Sie dazu unseren Service, z.B. die Beratung per eMail

[ Zurück ]
Preise vergleichen für
StromGas