Bookmarken bei: Mr. WongBookmarken bei: WebnewsBookmarken bei: YiggBookmarken bei: LinkarenaBookmarken bei: Del.icio.usBookmarken bei: Google   Information
Web heiz-tipp
Login

Ratgeber
» Heizung
» Warmwasserbereitung
» Erneuerbare Energien
» Lüftung
» Wärmedämmung
» Wasser sparen
» Strom sparen
» Heizkosten
  » Heizkostenabrechnung
    » Technik
       › Heizkosten erfassen
       › Heizkostenverteiler
       › Fehler bei Heizkostenverteilern
       › Kaltwasserzähler
       › Rücklauferwärmung
       › Fehler beim Einbau von Wärmemengenzählern
       › Wärmemengenzähler 

E-Cartoon
Cartoons auf heiz-tipp.deCartoons auf heiz-tipp.de

Lexikon
ABCDEFGHIJKLMNO
PQRSTUVWXYZÄÖÜ

Interaktive Ratgeber
 Zu viel, zu teuer geheizt?
 Verbrennen Sie gerne Geld?
 Lohnt sich Modernisierung?
 Gibt's Zuschuss oder Kredit?
 Welches Heizsystem ist o.k.?
 Beispiele in meiner Nähe?
 Stromfresser Pumpen
 Wirklich sparsam gekühlt?
 Nur Wärme, wenn's nötig ist?
 Welcher Energieausweis?
 Stromverbrauch einschätzen
 Belastung durch Urlaubsflieger?

Zuletzt im Forum
 HOT Seller CVV Good 2022 - NON VBV Credit Card/Debit Card
 HOT Seller CVV Good 2022 - NON VBV Credit Card/Debit Card
 HOT Seller CVV Good 2021 - NON VBV Credit Card/Debit Card
 HOT Seller CVV Good 2022 - NON VBV Credit Card/Debit Card
 HOT Seller CVV Good 2022 - NON VBV Credit Card/Debit Card

Umfrage
Ich wünsche mehr
Produktinformationen
konkrete Arbeitsanleitungen
praktische Beispiele
zu Preisen und Kosten
zu neuen Technologien
Fördermittelinformationen

Externe Nachrichten
 IWR-Kalender
 Nachrichten diverser Seiten

einen Schritt zurück  Hilfe  einen Schritt vorheiz-tipp.de: Ratgeber    
» Heizkosten » Heizkostenabrechnung » Technik 

Wärmemengenzähler

 
...das passt zum Thema  
 Service:
-Beratung per eMail
 Forum: Heizkostenabrechnung

 

Messgeräte für Volumen, Temperaturdifferenz, und Wärmemenge

WärmemengenzählerWärmemengenzähler
waermemengenzaehlerDer Wärmemengenzähler ist eine Messgerät zur Ermittlung der Wärmemenge, die z.B. mit dem Heizungswasser in einem Heizkreis abgegeben wird. Der Wärmemengenzähler ermittelt dazu das durchfließende Wasservolumen sowie die Temperaturdifferenz zwischen Vor- und Rücklauf und errechnet daraus die Wärmemenge (m*c*dt). Wärmemengenzähler sind eichpflichtig (5 Jahre). Sie spielen vor allem bei der gesetzlich vorgeschriebenen Heizkostenabrechnung eine bedeutende Rolle.
messen physikalische Wärmeeinheiten, zumeist in Wattstunden (Wh).

 Die Ermittlung der Wärmemenge beruht auf der Beziehung:

Q= m x c x dt, 

d.h. m (Masse) mal c (spezifische WärmekapazitätWärmekapazität
Die Wärmekapazität ist eine materialspezifische Größe. Sie zeigt an, wie viel Wärme durch den Baustoff aufgenommen werden kann. Sehr schwere dichte Stoffe (z.B. schwere Steine) haben eine hohe, leichte Stoffe, wie z.B. Wärmedämmstoffe haben eine geringe Wärmekapazität. Allerdings gibt es in der Gruppe der Wärmedämmstoffe auch beträchliche Unterschiede. So hat Mineralwolle eine geringe, eine Dämmschicht aus eingeblasenen Zelluloseflocken dagegen eine vergleichsweise hohe Wärmekapazität. Die Wärmekapazität sagt nicht direkt etwas über die wärmedämmenden Eigenschaften von Materialien aus. Wasser hat eine besonders hohe Wärmekapazität, weshalb es sich gut zum Speichern von Wärme eignet.
von Wasser)
mal  dt (Temperaturdifferenz zwischen Vor- und RücklaufRücklauf
Mit Rücklauf bezeichnet man die Rohrleitung in einem Heizkreis, in dem das abgekühlte Heizungswasser vom Heizkörper weggehend zum Heizkessel zurück fließt. In Solaranlagen ist der Rücklauf die Rohrleitung vom Wärmetauscher des Speichers zum Solarkollektor in Strömungsrichtung der Solarflüssigkeit.
)

Bildquelle: Hinweise zum Energiesparen, Verbraucherzentrale Bayern

Wärmemengenzähler bestehen im Wesentlichen aus einem Rechenwerk, einem  Volumenmessteil und zwei Temperaturfühlern.
Anzeige und Recheneinheit eines Wärmemengenzählers moderner Bauart; rechts im Bild der Temperaturfühler

Die Anzeige erfolgt im Allgemeinen in kWhkWh
Eine kiloWattstunde = 1000 Wh (Wattstunde) = 3,6 MJ (MegaJoule) = 860 kcal. die kWh ist eine gebräuchliche Einheit für die Energie- oder Wärmemenge. Eine kWh Wärme entspricht der gleichen Energiemenge wie eine kWh Strom, allerdings in einer anderen Energieform. Wird Strom in Wärme umgewandelt, z. B. in einem Tauchsieder, wird aus einer kWh Strom genau eine kWh Wärme. Aus einer kWh Wärme kann man jedoch technisch gesehen gerade 0,3 kWh Strom erzeugen.
(kiloWattstunden) oder bei dem Wärmemengenzähler im linken Bild in MWh (MegaWattstunden). Eine Megawattstunde entsprechen 1000 kWh.

Wärmemengenzähler (WMZ) müssen ab dem 1.7.80 geeicht bzw. beglaubigt sein und nach Ablauf von 5 Jahren erneut geeicht werden. Ihre Eignung wird nach DIN EN 1434 ermittelt.

WMZ - EinheitenEinheiten
Physikalische Einheiten der Energie:

veraltet: eine kcal kilocalorie = 1000 Kalorien gehen wie Heizkostenverteilereinheiten in die HeizkostenabrechnungHeizkostenabrechnung
Eine Heizkostenabrechnung erhalten Mieter bzw. Wohnungseigentümer auf der Grundlage der Heizkostenverordnung, wenn die Wohnanlage mit einer zentralen Heizungsanlage ausgestattet ist. Nach der Heizkostenverordnung ist der Vermieter bzw. Betreiber der Heizanlage verpflichtet, dem Mieter bzw. Eigentümer spätestens ein Jahr nach dem Ende der Abrechnungsperiode eine nachvollziehbare Abrechnung der umlagefähigen Betriebskosten vorzulegen.
ein

Ursachen für Differenzen bei der Wärmemessung mit Wärmemengenzählern:

Empfehlung für den Nutzer bzw. Mieter: 14-tägige Kontrollablesung, um einem Stillstand der WMZ auf die Spur zu kommen

Planungshinweise



© by f.nowotka | zuletzt geändert am: 15.06.2006 | 89920 x gelesen


Druckbare Version Druckbare Version    Diesen Ratgeber empfehlen Diesen Ratgeber empfehlen
Geben Sie hier ein Stichwort zur Suche nach ergänzenden Informationen ein:
  

  heiz-tipp.de gibt Ihnen auch gern individuelle Tipps und beantwortet konkrete Fragen. Nutzen Sie dazu unseren Service, z.B. die Beratung per eMail

[ Zurück ]
Preise vergleichen für
StromGas