Bookmarken bei: Mr. WongBookmarken bei: WebnewsBookmarken bei: YiggBookmarken bei: LinkarenaBookmarken bei: Del.icio.usBookmarken bei: Google   Information
Web heiz-tipp
Login

Ratgeber
» Heizung
  » Wärmeverteilung
    » Randheizleisten
       › Randheizleisten, Übersicht 
» Warmwasserbereitung
» Erneuerbare Energien
» Lüftung
» Wärmedämmung
» Wasser sparen
» Strom sparen
» Heizkosten

E-Cartoon
Cartoons auf heiz-tipp.deCartoons auf heiz-tipp.de

Lexikon
ABCDEFGHIJKLMNO
PQRSTUVWXYZÄÖÜ

Interaktive Ratgeber
 Zu viel, zu teuer geheizt?
 Verbrennen Sie gerne Geld?
 Lohnt sich Modernisierung?
 Gibt's Zuschuss oder Kredit?
 Welches Heizsystem ist o.k.?
 Beispiele in meiner Nähe?
 Stromfresser Pumpen
 Wirklich sparsam gekühlt?
 Nur Wärme, wenn's nötig ist?
 Welcher Energieausweis?
 Stromverbrauch einschätzen
 Belastung durch Urlaubsflieger?

Zuletzt im Forum
 buy - drivers - license - online(https://qualitydocs247.com)passpo
 buy - drivers - license - online(https://qualitydocs247.com)passpo
 buy - drivers - license - online(https://qualitydocs247.com)passpo
 buy - drivers - license - online(https://qualitydocs247.com)passpo
 buy - drivers - license - online(https://qualitydocs247.com)passpo

Umfrage
Ich wünsche mehr
Produktinformationen
konkrete Arbeitsanleitungen
praktische Beispiele
zu Preisen und Kosten
zu neuen Technologien
Fördermittelinformationen

Externe Nachrichten
 IWR-Kalender
 Nachrichten diverser Seiten

einen Schritt zurück  Hilfe  einen Schritt vorheiz-tipp.de: Ratgeber    
» Heizung » Wärmeverteilung » Randheizleisten 

Übersicht: Randheizleisten

 
...das passt zum Thema  
 Ratgeber:
Planungshinweise zu Heizkörpern, Planungshinweise und Auswahlkriterien für Heizkörper
Übersicht: Randheizleisten, Wie funktionieren Randheizleisten und worin liegen ihre Grenzen?
Vorbeugung von Schimmelpilz, Maßnahmen zur Vorbeugung von Schimmelpilzbefall
Wärmeverteilung, Wie verteilt man behagliche Wärme im Niedrigenergiehaus?
 Service:
-Beratung per eMail
 Bücher: zum Thema
 Forum: Wärmeverteilung

 

Wie funktionieren Randheizleisten und worin liegen ihre Grenzen?

RandheizleistenRandheizleiste
Die Randheizleiste ist eine im Randbereich des Fußbodens angeordnete Heizkörperart. Sie wird wegen ihrer Anordnung auch Fußleistenheizung genannt. Randheizleisten sind langgestreckte, flache und schmale Heizkörper, die im Raum praktisch ringsherum, vor allem aber an den Außenwänden installiert werden.
sind eine Sonderform der KonvektorenKonvektor
Der Konvektor (oder Konvektionsheizkörper, Konvektortruhe) ist ein Heizkörper, der so konstruiert ist, dass er nahezu die gesamte Wärme durch Konvektion abgibt. Ein Konvektor in einem Warmwasserheizungssystem benötigt zur Bereitstellung der Nennwärmeleistung eine hohe Vorlauftemperatur und eignen sich daher nicht in einem Heizsystem mit niedrigen Für spezielle Aufgaben (temporäre Einzelraumheizung) sind auch Elektrokonvektoren im Hnadel.
.

Randheizleiste mit Aluminiumlamellen und Profilblechabdeckung Die Konvektorelemente aus Aluminium- oder Kupferlamellen zur besseren WärmeleitungWärmeleitung
Jeder Stoff leitet Wärme mehr oder weniger gut in Abhängigkeit von der Struktur und der Dichte. Die Weiterleitung beruht darauf, das Wärme die atomare Struktur eines Stoffes in Schwingungen versetzt, die von Atom zu Atom weitergegeben werden.
befinden sich hinter einer schachtbildenden Verkleidung aus Blechen oder Brettern. Durch den Konvektor entsteht bewegte, warme Luft, die an der Zimmerwand aufsteigt. Dabei erwärmt sich die Wandoberfläche, die ihrerseits Wärme in Form von WärmestrahlungWärmestrahlung
Die Wärmestrahlung ist eine Form der Wärmeübertragung, die nicht an ein Transportmedium wie Luft oder Wasser gebunden ist. Die Energie der Wärmestrahlung ist abhängig von der Oberflächentemperatur, wobei immer der höher temperierte den kälteren Körper "anstrahlt". Die Wärmestrahlung wird durch undurchsichtige (opake) Bauteile und Gegenstände unterbrochen und absorbiert. Strahlungswärme ist bei der Beheizung von Wohn- und Arbeisträumen unbedingt anzubieten, da sie wesentlich zur Behaglichkeit beiträgt.
in den Raum abgibt.
Randheizleiste mit Aluminiumlamellen und Holzabdeckung Randheizleiste mit Holzabdeckung - die auf das Kupferrohr aufgeschobenen Aluminiumlamellen verlieren im Laufe ihren festen Sitz, wodurch sich die WärmeübertragungWärmeübertragung
Wärme wird von einem zum anderen Körper bzw. Medium übertragen durch Konvektion, Wärmeleitung und/oder Wärmestrahlung.
verschlechtert. Besser sind Lösungen, bei denen die Wärmeleitbleche aufgelötet sind.

Randheizleisten werden mindestens an allen Außenwänden angebracht. Da Randheizleisten pro laufenden Meter eine relativ geringe HeizleistungHeizleistung
Die Heizleistung ist die von einem Wärmeerzeuger, Heizkörper oder einer Flächenheizung in einer bestimmten Zeit (z. B. einer Stunde) abgegebene nutzbare Heizwärme. Sie wird angegeben in Watt bzw. kW (kiloWatt). Die Heizleistung muss mindestens der Heizlast des Raumes, einer Gebäudezone bzw. des Gebäudes entsprechen. 
entwickeln (30 bis 100 W pro Meter), ist auch eine Verlegung an den Innenwänden erforderlich, wenn die HeizlastHeizlast
Die Heizlast ist jene Heizleistung, die einem Raum ständig zugeführt werden muss, um eine Temperatur im Raum von z. B. 20 °C konstant zu halten. Sie muss demnach genauso groß sein, wie die Summe der Wärmeverluste aus Wärmeleitung (Transmissionswärmebedarf) und Lüftung(Lüftungswärmebedarf). Die rechnerische Grundlage ist die DIN EN 12831.
des Raumes hoch bzw. die Außenwandlänge zu kurz ist.

Die abgegeben Wärmeleistung ist von der Bauhöhe und der Konstruktion, vor allem aber von der VorlauftemperaturVorlauftemperatur
Mit Vorlauftemperatur bezeichnet man die Temperatur des zum Heizkörper hinfließenden Heizungswasser. Sie liegt je nach Außentemperatur bei außentemperaturgeführten Heizungsregelungen zwischen 35 und 70°C. Anlagen mit reinen Flächenheizungen (Fußboden-, Wandheizungen) kommen mit 25 bis 40°C aus. Bei Heizungsanlagen ohne Heizungsmischer ist die Vorlauftemperatur gleich der Temperatur des Kesselwassers.
des Heizungswassers abhängig. Die Temperatur muss relativ hoch sein, um die KonvektionKonvektion
Mit Konvektion bezeichnet man den Transport von Wärme in einer Luftströmung oder im Wasser. Eine Luftbewegung nach oben entsteht infolge einer Erwärmung der Luft, da warme Luft (geringere Dichte) leichter ist als kalte Luft. Eine fallende Luftbewegung (Kaltluftfall) entsteht infolge der Abkühlung der Luft, z. B. an einem Fenster oder an einer kalten Außenwand. Normale Plattenheizkörper übertragen Wärme an die Raumluft etwa zu 50% durch Konvektion und zu 50% durch Strahlung.
überhaupt in Gang zu setzen (AuftriebAuftrieb
Ein Auftrieb bzw. eine Aufwärtsbewegung (konvektion) entsteht, weil z.B. warme Luft oder warmes Wasser leichter ist als das kühlere Medium. Die Auftriebsverhältnisse sind u.a. für die Funktion von Schornsteinen bedeutsam, da der Schornstein die gefahrlose Abfuhr von heißen, giftigen Abgasen sicherstellen muss. Ein Auftrieb ist aber auch über Heizkörpern feststellbar, wodurch eine mehr oder weniger spürbare, zirkulierende Luftbewegung im Raum entsteht (gewünschte Konvektion). In Warmwasserspeichern steigt warmes Wasser nach oben, weshalb die sich dabei einstellene Temperaturschichtung auch  den Wirkungsgrad von Solarspeichern oder Brennwertanlagen beeinflusst.
durch Dichteänderung der Luft). Für Niedertemperaturheizungen mit sehr geringen Vorlauftemperaturen (unter 50 °C) sind die meisten der angebotenen RandleistenheizungenRandleistenheizung
Randleistenheizungen (oder Randheizleisten) sind im Grunde sehr niedrige, aber lang gestreckte Konvektionsheizkörper. Sie werden im Raum umlaufend, mindestens aber an den Außenwänden, angebracht und bilden eine Art Sockelleiste. In der daher auch Sockelleistenheizung genannten Konstruktion können bei einigen Herstellern auch Installationskabel verlegt werden.
daher nicht geeignet.

Der Vorteil der Randleistenheizung besteht in der erzielbaren hohen Gleichmäßigkeit der Temperaturverteilung im Raum, der geringen Strömungsgeschwindigkeit der Luft und einer großen wärmestrahlenden Fläche (erwärmte Oberflächen der Wände).

Durch Möblierung zugestellte Randheizleisten verlieren nicht Ihre Wärmeleistung als Konvektoren. Allerdings geht die StrahlungsleistungStrahlungsleistung
Die Strahlungsleistung ist ein Begriff aus der Heiztechnik. Die Wärmeabgabe eines Heizkörpers erfolgt über Wärmestrahlung und über Konvektion (Lufterwärmung). Die Wärmestrahlung hat ihre Ursache in der emittierten elektromagnetischen Starhlung relativ langer Wellenlänge. Ein hoher Anteil der Wärmestrahlung von Heizquellen kann dem Entzug von Wärmestrahlung durch kältere Oberflächen entgegenwirken.
stark zurück. Randheizleisten können gut mit Radiatoren kombiniert werden.

Durch Verlegung an der gesamtem Außenwandfläche bilden sie ein sehr wirksames Mittel gegen den KaltluftfallKaltluftfall
Der Kaltluftfall entsteht, wenn warme Raumluft sich an kalten Oberflächen, wie Fenster, Außenwände o.ä., abkühlt. Da kalte Luft schwerer ist als warme, sinkt sie zu Boden. Sie führt dabei zu einer die Behaglichkeit ungünstig beeinflussenden Luftströmung. Durch den Kaltluftfall kommt es auch zur Ausbildung von kalten Luftschichten (Kaltluftsee) am Boden eines Raumes. In der Folge kommt es zur Empfindung kalter Füße. Ursache für kalte Oberflächen ist eine unzureichende Wärmedämmung. Dem Kaltluftfall begegnen kann man auch durch eine konvektive Auwärtsströmung warmer Luft aus Heizkörpern.
und vermeiden SchimmelpilzeSchimmelpilz
SchimmelpilzBeim Schimmelpilz handelt es sich um Mikroorganismen, die kein Chlorophyll besitzen und daher auch keine Substanzen durch Photosynthese bilden. Die Existenz der Schimmelpilze beruht auf dem Abbau toter organischer Materie. Schimmelpilze bilden eine riesige Gruppe verschiedener Arten mit sowohl "guten" (u. a. Camembert-Käse) als "schlechten" (u. a. Allergieauslöser) Eigenschaften. Die Schimmelpilze und ihre Sporen findet man überall (Erdboden, auf abgestorbenen Pflanzen, Lebensmitteln, Wohnbereich). Bei Vorlage bestimmter Bedingungen (Feuchtigkeit, Nahrungsgrundlage) kommt es auch auf Baustoffen zum Wachstum spezifischer Arten.
in den Raumecken.

siehe auch

»› Wenn Schimmelpilze schon im Anmarsch sind - Hinweise zur Vorbeugung

© by f.nowotka | zuletzt geändert am: 10.03.2009 | 29792 x gelesen


Druckbare Version Druckbare Version    Diesen Ratgeber empfehlen Diesen Ratgeber empfehlen
Geben Sie hier ein Stichwort zur Suche nach ergänzenden Informationen ein:
  

  heiz-tipp.de gibt Ihnen auch gern individuelle Tipps und beantwortet konkrete Fragen. Nutzen Sie dazu unseren Service, z.B. die Beratung per eMail

[ Zurück ]
Preise vergleichen für
StromGas