Bookmarken bei: Mr. WongBookmarken bei: WebnewsBookmarken bei: YiggBookmarken bei: LinkarenaBookmarken bei: Del.icio.usBookmarken bei: Google   Information
Web heiz-tipp
Login

Ratgeber
» Heizung
  » Wartung der Heizungsanlage
     › Übersicht
     › gesetzliche Pflicht
     › Wartungsdienste
     › Wartungsverträge notwendig?
     › Kosten
     › Eigene Wartungsarbeiten 
     › Umfang
     › Gasheizung allg.
     › flüssiggasversorgte Anlage
     › Gas-Brennwertheizung
     › Ölheizung
     › Düsen- und Filterwechel
     › Arbeiten an Ölbrennwertkesseln
     › Arbeiten an Wärmepumpen
     › Festbrennstoffkessel
» Warmwasserbereitung
» Erneuerbare Energien
» Lüftung
» Wärmedämmung
» Wasser sparen
» Strom sparen
» Heizkosten

E-Cartoon
Cartoons auf heiz-tipp.deCartoons auf heiz-tipp.de

Lexikon
ABCDEFGHIJKLMNO
PQRSTUVWXYZÄÖÜ

Interaktive Ratgeber
 Zu viel, zu teuer geheizt?
 Verbrennen Sie gerne Geld?
 Lohnt sich Modernisierung?
 Gibt's Zuschuss oder Kredit?
 Welches Heizsystem ist o.k.?
 Beispiele in meiner Nähe?
 Stromfresser Pumpen
 Wirklich sparsam gekühlt?
 Nur Wärme, wenn's nötig ist?
 Welcher Energieausweis?
 Stromverbrauch einschätzen
 Belastung durch Urlaubsflieger?

Zuletzt im Forum
 Hilfe bei Neukundenakquise
 Dämmung Holzbalkendecke
 HOT 2020 Sell Info fullz SSN + Dob + DL - Info Fullz Company SBA ICQ: 750506010
 Neues Tattoo
 Die Zweitwohnung verkaufen

Umfrage
Ich wünsche mehr
Produktinformationen
konkrete Arbeitsanleitungen
praktische Beispiele
zu Preisen und Kosten
zu neuen Technologien
Fördermittelinformationen

Externe Nachrichten
 IWR-Kalender
 Nachrichten diverser Seiten

einen Schritt zurück  Hilfe  einen Schritt vorheiz-tipp.de: Ratgeber    
» Heizung » Wartung der Heizungsanlage 

Eigene Wartungsarbeiten

 
...das passt zum Thema  
 Forum: Wartung der Heizungsanlage

 

Wie kann ich selbst meine Heizungsanlage warten

Selbstverständlich sollten Sie Ihre Möglichkeiten voll ausschöpfen. Protokollieren Sie daher Unregelmäßigkeiten, Zündaussetzer, Störungen und unbekannte Geräusche. So können Sie einen Wartungsdienst auf bestimmte Mängel aufmerksam machen. Sie kennen ja den Vorführeffekt. Wenn es darauf ankommt und der Monteur im Haus ist, funktioniert dann plötzlich wieder alles. Achten Sie unbedingt darauf, dass innerhalb der Heizperiode die Zuluftwege nicht verstellt oder verschlossen werden. Sind die Monteure im Keller, öffnen sie vielleicht das Kippfenster, welches Sie aber immer geschlossen halten. So kommen akzeptable Ergebnisse zustande, die aber nach dem Schließen des Fensters nicht mehr stimmen.

Bei einem Ölkessel können Sie die Säuberung des Brennraumes (Entrußung) selbst vornehmen. Je nach Rußanfall empfiehlt sich eine Reinigung 2 bis 4 mal im Jahr. Vermeiden Sie erhöhte Staubbelastungen im Aufstellraum des Kessels, wenn der Kessel raumluftabhängigraumluftabhängig
Mit raumluftabhängig bezeichnet man die Betriebsweise einer Feuerstätte für die Raumheizung, bei der die Versorgung mit Verbrennungsluft direkt (abhängig) aus dem Aufstellraum der Feuerstätte erfolgt. Folglich ist bei dieser Betriebweise ein Nachströmen frischer Verbrennungsluft zu sichern. Dies geschieht über einen ausreichenden Raumluftverbund bzw. entsprechend diemensionierte Zuluftöffnungen (z.B. in der Kelleraußenwand).
betrieben wird. Staub setzt sich in den Luftansaugkanälen ab und verschmutzt den Brenner. Das Wäsche Waschen im Heizraum und insbesondere das Trocknen von Wäsche, die mit Weichspüler behandelt wurde, ist Gift für den Heizkessel. Wäscheflusen können zu einem vorzeitigen Ausfall des Kessels oder der ThermeTherme
Die Therme ist ein Heizgerät, bei der das Heizungswasser umhüllt von einem führenden Rohr direkt durch die Brennerflamme geführt und dabei erhitzt wird. Thermen werden daher auch als Durchlaufwasserheizer bzw. Umlaufwasserheizer bezeichnet. Im Gegensatz zu einem Heizkessel, in dem eine vergleichsweise große Menge Heizungswasser relativ langsam erwärmt wird, ist der Wasserinhalt einer Therme sehr gering. Der geringe Wasserinhalt verlangt eine Mindestwassermenge bzw. eine Modulation der Brennerleistung.
führen.

Bei Gaskesseln und Thermen müssen die Flammen blau brennen. Bei längerem Gelbbrennen (einige Minuten) muss der Brenner gereinigt werden (bzw. es stimmt etwas nicht mit der angesaugten VerbrennungsluftVerbrennungsluft
Verbrennungsluft muss zum Ingangsetzen und Aufrechterhalten einer wärmeerzeugenden Verbrennung von Brennstoffen an die Feuerstätte bzw. den Brenner herangeführt werden. Die Verbrennungsluft muss frei von korrosiven Bestandteilen und in ausreichender Menge zur Verfügung stehen (vollständige Verbrennung). Man unterscheidet eine raumluftabhängige und eine raumluftunabhängige Betriebsweise. Die Sicherung ausreichender Verbrennungsluftversorgung ist Bestandteil der Kontrollpflichten des Schornsteinfegers.
).



© by f.nowotka | zuletzt geändert am: 09.03.2003 | 39714 x gelesen


Druckbare Version Druckbare Version    Diesen Ratgeber empfehlen Diesen Ratgeber empfehlen
Geben Sie hier ein Stichwort zur Suche nach ergänzenden Informationen ein:
  

  heiz-tipp.de gibt Ihnen auch gern individuelle Tipps und beantwortet konkrete Fragen. Nutzen Sie dazu unseren Service, z.B. die Beratung per eMail

[ Zurück ]
Preise vergleichen für
StromGas