Bookmarken bei: Mr. WongBookmarken bei: WebnewsBookmarken bei: YiggBookmarken bei: LinkarenaBookmarken bei: Del.icio.usBookmarken bei: Google   Information
Web heiz-tipp
Login

Ratgeber
» Heizung
  » Öl-Heizung
    » Betriebsstörungen
       › Filterverstopfungen
       › Betriebsstörungen 
» Warmwasserbereitung
» Erneuerbare Energien
» Lüftung
» Wärmedämmung
» Wasser sparen
» Strom sparen
» Heizkosten

E-Cartoon
Cartoons auf heiz-tipp.deCartoons auf heiz-tipp.de

Lexikon
ABCDEFGHIJKLMNO
PQRSTUVWXYZÄÖÜ

Interaktive Ratgeber
 Zu viel, zu teuer geheizt?
 Verbrennen Sie gerne Geld?
 Lohnt sich Modernisierung?
 Gibt's Zuschuss oder Kredit?
 Welches Heizsystem ist o.k.?
 Beispiele in meiner Nähe?
 Stromfresser Pumpen
 Wirklich sparsam gekühlt?
 Nur Wärme, wenn's nötig ist?
 Welcher Energieausweis?
 Stromverbrauch einschätzen
 Belastung durch Urlaubsflieger?

Zuletzt im Forum
 Hilfe bei Neukundenakquise
 Dämmung Holzbalkendecke
 HOT 2020 Sell Info fullz SSN + Dob + DL - Info Fullz Company SBA ICQ: 750506010
 Neues Tattoo
 Die Zweitwohnung verkaufen

Umfrage
Ich wünsche mehr
Produktinformationen
konkrete Arbeitsanleitungen
praktische Beispiele
zu Preisen und Kosten
zu neuen Technologien
Fördermittelinformationen

Externe Nachrichten
 IWR-Kalender
 Nachrichten diverser Seiten

einen Schritt zurück  Hilfe  einen Schritt vorheiz-tipp.de: Ratgeber    
» Heizung » Ölheizung » Betriebsstörungen 

Betriebsstörungen

 
...das passt zum Thema  

 

Störungen in Öl-Heizungsanlagen, mögliche Ursachen und Vorbeugung

Bevor Sie Ihren Heizungsfachmann anrufen, sollten Sie zunächst den Entstörknopf des Brenners betätigen. Oft läuft der Brenner problemlos wieder an und für das nächste halbe Jahr haben Sie keine Probleme. Versucht der Brenner zu starten, bricht aber den Startvorgang wieder ab, sollten sie eine mögliche Ursache lokalisieren:

Ist die Betriebsstörung möglicherweise auf ein Zusetzen des Ölfilters mit Paraffinen zurückzuführen, können Sie folgendes unternehmen:

  • Erwärmen Sie die Ölleitungen und die Filtertasse mit einem Heißluftgerät oder Fön, um die Paraffine aufzulösen. Nehmen Sie aber dafür keine Gasbrenner o. ä. mit offenen Flammen. Achtung, auch ein Heißluftgerät erzeugt hohe Temperaturen!
  • Tauschen Sie den Ölfilter gegen einen neuen und möglichst gröberen Filter (kurzfristig). In besonders hartnäckigen Fällen ist ein sogenannter Sinterbronzefilter die geeignete Lösung, um weiter heizen zu können (siehe »› Hinweise zur Vermeidung von Filterverstopfungen).
  • Wenn Sie schon des Öfteren von solchen Störungen betroffen waren, stellen Sie sich einen 20-Liter-Kanister mit Heizöl in einen warmen Raum zurück, womit Sie gegebenenfalls eine Notheizung sichern.
  • Im Falle von Störungen durch kältebedingte Paraffinausscheidungen sollten Sie nicht nur vorübergehend Abhilfe schaffen. Sie müssen die Ursachen beseitigen, die überwiegend auf Installationsmängel zurückzuführen sind (siehe »› Lagerung von Heizöl, Frostschutz).
  • Wartungsarbeiten sollten immer auch eine Überprüfung der Anlage auf Frostsicherheit einschließen.
  • Der Einbau einer schwimmenden Absaugeinrichtung (das Heizöl wird immer kurz unter der Oberfläche angesaugt) vermindert das Risiko, mit Paraffin angereichertes Öl aus dem unteren Tankbereich zu entnehmen.
  • Die Zugabe von Additiven (Fließverbesserern) kann sinnvoll sein, muss aber vor einer Eintrübung erfolgen. Die nachträgliche Beimischung bringt keine befriedigenden Ergebnisse. Die Additiv-Zugabe ist keine Alternative zur frostgeschützten Lagerung von Heizöl (siehe »› Kann man durch Additive Heizöl sparen?).
  • Ist eine frostfreie Lagerung unter keinen Umständen zu sichern, können Sie eine Tank/Leitungsbeheizung mit thermostatisch geregelten Heizelementen in Erwägung ziehen.

Bei der Entwicklung moderner Öl-Brenner ist die angestrebte Reduzierung der Schadstoffemission durch vormischende Brenner erreicht worden. Diese können jedoch auch zu einer Erhöhung des Lärmpegels und zu Störungen infolge der Anregung von Verbrennungsschwingungen führen. Diese auch Pulsation genannte Erscheinung (starke Druckschwingungen im Brennraum) verursacht unangenehme Geräusche und kann zum Verlöschen der Flamme führen ("Auspusten").

siehe auch

»› Leistungsmerkmale der Wartung einer Ölheizung
»› Jedes Jahr Düsen und Filter wechseln?
»› spezielle Arbeiten an einer Öl-Brennwertheizung

© by f.nowotka | zuletzt geändert am: 09.03.2003 | 123670 x gelesen


Druckbare Version Druckbare Version    Diesen Ratgeber empfehlen Diesen Ratgeber empfehlen
Geben Sie hier ein Stichwort zur Suche nach ergänzenden Informationen ein:
  

  heiz-tipp.de gibt Ihnen auch gern individuelle Tipps und beantwortet konkrete Fragen. Nutzen Sie dazu unseren Service, z.B. die Beratung per eMail

[ Zurück ]
Preise vergleichen für
StromGas