Bookmarken bei: Mr. WongBookmarken bei: WebnewsBookmarken bei: YiggBookmarken bei: LinkarenaBookmarken bei: Del.icio.usBookmarken bei: Google   Information
Web heiz-tipp
Login

Ratgeber
» Heizung
  » Holz/Kohle-Heizung
    » Heizen mit Holz
      » Stückholz-Heizung
         › Holzvergaserkessel 
         › Anlageneinbindung
         › Pufferspeicher
         › Holzverbrennung im Kohlekessel
         › Schornsteinbelegung
         › Schornsteinnutzung
         › Schornsteinfegermessung
         › Holz machen
         › Planung, Checkliste
         › Entscheidungskriterien
         › Nebenkosten Holzvergaserkessel
» Warmwasserbereitung
» Erneuerbare Energien
» Lüftung
» Wärmedämmung
» Wasser sparen
» Strom sparen
» Heizkosten

E-Cartoon
Cartoons auf heiz-tipp.deCartoons auf heiz-tipp.de

Lexikon
ABCDEFGHIJKLMNO
PQRSTUVWXYZÄÖÜ

Interaktive Ratgeber
 Zu viel, zu teuer geheizt?
 Verbrennen Sie gerne Geld?
 Lohnt sich Modernisierung?
 Gibt's Zuschuss oder Kredit?
 Welches Heizsystem ist o.k.?
 Beispiele in meiner Nähe?
 Stromfresser Pumpen
 Wirklich sparsam gekühlt?
 Nur Wärme, wenn's nötig ist?
 Welcher Energieausweis?
 Stromverbrauch einschätzen
 Belastung durch Urlaubsflieger?

Zuletzt im Forum
 Welches Hotel soll ich wählen?
 Anhängerkupplung gesucht
 Wie viel kostet eine Solaranlage?
 Sell Cvv/Transfer WU/Bank/acc paypal Logins/ ICQ :748495488
  ICQ :748495488 selling CVV TRACK BANK LOGIN FULLZ PAYPAL SPAM TOOLS TRANSFER

Umfrage
Ich wünsche mehr
Produktinformationen
konkrete Arbeitsanleitungen
praktische Beispiele
zu Preisen und Kosten
zu neuen Technologien
Fördermittelinformationen

Externe Nachrichten
 IWR-Kalender
 Nachrichten diverser Seiten

einen Schritt zurück  Hilfe  einen Schritt vorheiz-tipp.de: Ratgeber    
» Heizung » Holz-Kohle-Heizung » Heizen mit Holz » Stückholz-Heizung 

Holzvergaserkessel

 
...das passt zum Thema  
 Forum: Heizen mit Holz

 

Unterbrandkessel plus Gebläse: geregelter Holzvergaserkessel, Übersicht

Schnitt durch einen Holzvergaserkessel mit Gebläse Bildquelle: Bayerisches Umweltministerium

Besonders empfehlenswert sind Unterbrandkessel mit einem Verbrennungsluftgebläse, die so genannten Holzvergaserkessel. Kurz über dem Rost dieser Kesselart entstehen brennbare Gase durch die hitzebedingte Zersetzung des Holzes. Durch Druck oder Zug (Saugzug) eines Gebläses wird das Holzgas durch das Glutbett in eine Brennkammer unterhalb des Rostes geleitet und dabei intensiv mit VerbrennungsluftVerbrennungsluft
Verbrennungsluft muss zum Ingangsetzen und Aufrechterhalten einer wärmeerzeugenden Verbrennung von Brennstoffen an die Feuerstätte bzw. den Brenner herangeführt werden. Die Verbrennungsluft muss frei von korrosiven Bestandteilen und in ausreichender Menge zur Verfügung stehen (vollständige Verbrennung). Man unterscheidet eine raumluftabhängige und eine raumluftunabhängige Betriebsweise. Die Sicherung ausreichender Verbrennungsluftversorgung ist Bestandteil der Kontrollpflichten des Schornsteinfegers.
gemischt. Bei hoher Temperatur wird ein sehr guter, schadstoffarmer Ausbrand fast ohne Rückstände erreicht. Der Ascheanfall ist also sehr gering. Der feuerungstechnische WirkungsgradWirkungsgrad
Der Wirkungsgrad stellt das Verhältnis von nutzbarer zu aufgewendeter Energie bzw. Arbeit oder Leistung dar. Bei Wärmeerzeugern, die Brennstoffe wie Öl, Gas, Holz oder Kohlen verbrennen, unterscheidet man: Feuerungswirkungsgrad, Normnutzungsgrad, Jahresnutzungsgrad. Bei Wärmepumpen wird der Wirkungsgrad mit der Leistungszahl ausgedrückt.
liegt sowohl unter Volllast als auch im Teillastbereich etwa um 3 bis 5 % über den gebläselosen Unterbrandkesseln. Durch das Verbrennungsluftgebläse ist die Verbrennungsqualität bei dieser Kesselart weitgehend unabhängig vom Schornsteinzug.

Wenn es draußen richtig kalt ist, fordern Sie von Ihrem Kessel die volle LeistungLeistung
Die Leistung ist die pro Zeiteinheit umgesetzte oder verbrauchte Energiemenge (Wärme oder Strom). Die Einheit der Leistung ist das Watt (Kurzzeichen W, 1000 W = 1 kW - ein kiloWatt). Die in Anspruch genommene oder abgegebene Leistung ergibt sich, indem die verbrauchte Energiemenge (angegeben in kWh) durch die Zeit (in Stunden h) dividiert wird. Ein Heizgerät mit einer Leistung von 2 kW (Heizkörper, Elektrokonvektor o.ä.) verbraucht bei ununterbrochenem Betrieb in einer Stunde 2 kWh Wärme ab und verbraucht dabei auch 2 kWh Energie.
ab. In der Übergangszeit nehmen Sie jedoch weniger Leistung in Anspruch. Holzvergaserkessel lassen sich dazu durch eine Drehzahlregelung der Gebläse in einem weiten Leistungsbereich steuern. Damit ist im Gegensatz zu den gebläselosen Kesseln eine bessere bedarfsgerechte Bereitstellung von Wärme möglich. Ein PufferspeicherPufferspeicher
Ein Pufferspeicher dient in Heizungsanlagen der Speicherung von Heizungswasser (nicht Trinkwasser!). Pufferspeicher werden eingesetzt zur Verbesserung des Wirkungsgrades und der Verbrennung (Festbrennstoffe), zur Überbrückung von Stromsperrzeiten bei Wärmepumpen und zur Zwischenspeicherung von Anfallwärme (Holzheizungen, Solaranlagen). Pufferspeicher können drucklos (Material auch Kunststoff) oder (überwiegend) mit Heizungsanlagenvordruck (Stahl) betrieben werden.
ist nicht unbedingt nötig, ist aber für die meisten Einsatzfälle sinnvoll.

Bei Kesseln mit einer Lambdaregelung wird der optimale Betriebspunkt der Feuerung automatisch ermittelt. Am optimalen Betriebspunkt ist die KohlenmonoxidKohlenmonoxid
Kohlenmonoxid ist ein farbloses, sehr giftiges Gas. Das Molekül besitzt ein Kohlenstoff- und ein Sauerstoffatom (Strukturformel CO) und entsteht durch unvollständige Verbrennung kohlenstoffhaltiger Brennstoffe. Kohlenmonoxid ist messpflichtig bei der Überprüfung von Heizungsanlagen (Kehr- und Überprüfungsverordnung). Seine Giftigkeit wird verursacht durch eine Blockierung der Sauerstoffaufnahme im Blut, indem es sich anstelle des Sauerstoffes mit den roten Blutkörperchen verbindet. Bereits geringe Mengen wirken gesundheitsschädigend bis zum Tod. CO war früher ein Bestandteil des Stadtgases.
-Konzentration am geringsten, was einem bestimmten LuftüberschussLuftüberschuss
Bei jeder Verbrennung von Brennstoffen wird der Sauerstoff der Luft benötigt. Die für eine vollständige Verbrennung erforderliche Luftmenge muss in der Praxis stets etwas größer sein als die theoretisch errechnete Mindestluftmenge. Für Gas- und Öl-Brenner wird der Luftüberschuss nach den ermittelten Abgaswerten (Gehalt an Kohlendioxid oder Restgehalt an Sauerstoff) eingestellt. Dies kann auch mittels Lambdasonde automatisch erfasst und entsprechend nachgestellt werden.
bei der Verbrennung entspricht. Gegenüber einer Standardregelung erreichen Heizkessel mit Lambda-Regelung nochmals etwa um 2 % bis 3 % höhere Wirkungsgrade und geringere Schadstoffkonzentrationen.

Vergaserkessel mit Saugzuggebläse sind zu empfehlen, wenn neben Scheitholz auch Holzreste oder Hackgut verbrannt werden sollen.

siehe auch

»› Kann ich meinen Schornstein weiternutzen oder muss ich sanieren?
»› Nebenkosten von Holzvergaserheizungen
»› Für welchen Holzvergaser soll ich mich entscheiden? - Checkliste

© by f.nowotka | zuletzt geändert am: 09.03.2003 | 47462 x gelesen


Druckbare Version Druckbare Version    Diesen Ratgeber empfehlen Diesen Ratgeber empfehlen
Geben Sie hier ein Stichwort zur Suche nach ergänzenden Informationen ein:
  

  heiz-tipp.de gibt Ihnen auch gern individuelle Tipps und beantwortet konkrete Fragen. Nutzen Sie dazu unseren Service, z.B. die Beratung per eMail

[ Zurück ]
Preise vergleichen für
StromGas