Bookmarken bei: Mr. WongBookmarken bei: WebnewsBookmarken bei: YiggBookmarken bei: LinkarenaBookmarken bei: Del.icio.usBookmarken bei: Google   Information
Web heiz-tipp
Login

Ratgeber
» Heizung
  » Behaglichkeit
    » Grundlagen
       › Behaglichkeit, Übersicht
       › Wärmeregelung
       › Regelung der Körpertemperatur 
       › Individualität
       › Wärmeumgebung
       › Luft- u. Wandtemperatur
       › Voraussetzungen
       › Faktoren
» Warmwasserbereitung
» Erneuerbare Energien
» Lüftung
» Wärmedämmung
» Wasser sparen
» Strom sparen
» Heizkosten

E-Cartoon
Cartoons auf heiz-tipp.deCartoons auf heiz-tipp.de

Lexikon
ABCDEFGHIJKLMNO
PQRSTUVWXYZÄÖÜ

Interaktive Ratgeber
 Zu viel, zu teuer geheizt?
 Verbrennen Sie gerne Geld?
 Lohnt sich Modernisierung?
 Gibt's Zuschuss oder Kredit?
 Welches Heizsystem ist o.k.?
 Beispiele in meiner Nähe?
 Stromfresser Pumpen
 Wirklich sparsam gekühlt?
 Nur Wärme, wenn's nötig ist?
 Welcher Energieausweis?
 Stromverbrauch einschätzen
 Belastung durch Urlaubsflieger?

Zuletzt im Forum
 Casino online
 Kaufen Sie einen echten deutschen Führerschein online(https://schnellerfuhrerschein48
 Kaufen Sie einen Führerschein online(https://schnellerfuhre)
 Kaufen Sie einen echten deutschen Führerschein online(https://schnellerfuhrerschein48rs.de)Kaufen Si
 Kaufen Sie einen echten deutschen Führerschein online(https://schnellerfuhrersch

Umfrage
Ich wünsche mehr
Produktinformationen
konkrete Arbeitsanleitungen
praktische Beispiele
zu Preisen und Kosten
zu neuen Technologien
Fördermittelinformationen

Externe Nachrichten
 IWR-Kalender
 Nachrichten diverser Seiten

einen Schritt zurück  Hilfe  einen Schritt vorheiz-tipp.de: Ratgeber    
» Heizung » Behaglichkeit » Grundlagen 

Regelung der Körpertemperatur

 
...das passt zum Thema  
 Service:
-Beratung per eMail
 Forum: Behaglichkeit

 

Die Regelung der Temperatur des Körpers

Nehmen wir an, dass jetzt, wenn Sie diese Zeilen lesen, die Sie umgebende Luft eine Temperatur von 21 °C hat. Die Luft bewegt sich kaum, Sie sind normal bekleidet. Unter diesen Umständen geben Sie etwa die gleiche Wärme ab, wie zwei normale Glühlampen mit jeweils 60 WattWatt
Das Watt ist die physikalische Einheit der Leistung. Leistung ist die Arbeit, die pro Zeiteinheit verrichtet werden kann.

.

Für die Behaglichkeitsplanung haben diese Vorgänge eine zentrale Bedeutung:

  • Man fühlt sich dort wohl, wo so geheizt (oder gekühlt) wird, dass die natürliche Regelung der Körpertemperatur weder beschleunigt noch behindert wird.
  • Man fühlt sich dort nicht wohl, wo die normale Wärmeabgabe des Körpers unbeabsichtigt durch äußere Umstände wesentlich beschleunigt oder verlangsamt wird. Das Wärmegleichgewicht ist gestört.

Die Gesamtwärmeabgabe des Menschen oberhalb von 18 °C Lufttemperatur ist bei gleichbleibender Tätigkeit nahezu konstant. Die verschiedenen Anteile der Wärmeabgabe allerdings verschieben sich mit steigender bzw. fallender Umgebungstemperatur. Außerdem: »› Das Wärmeempfinden ist individuell verschieden

So nimmt z. B. mit steigender Lufttemperatur die Wärmeabgabe durch Strahlung, Konvektion und Leitung ab, der Anteil der Wärmeabgabe durch Verdunstung aber stark zu: Sie fangen an zu schwitzen. Öffnen Sie nun das Fenster und die Luft wird kühler, geht Ihr Wärmeentzug durch Verdunstung etwas zurück. Ihre Wärmeabgabe durch Konvektion, d. h. der Wärmeübergabe an die vorbeistreichende Luft dagegen steigt. Lassen Sie das Fenster weiterhin geöffnet, kühlen dadurch auch die Wände und das Mobiliar ab. Sie geben jetzt mehr Wärme durch erhöhte WärmestrahlungWärmestrahlung
Die Wärmestrahlung ist eine Form der Wärmeübertragung, die nicht an ein Transportmedium wie Luft oder Wasser gebunden ist. Die Energie der Wärmestrahlung ist abhängig von der Oberflächentemperatur, wobei immer der höher temperierte den kälteren Körper "anstrahlt". Die Wärmestrahlung wird durch undurchsichtige (opake) Bauteile und Gegenstände unterbrochen und absorbiert. Strahlungswärme ist bei der Beheizung von Wohn- und Arbeisträumen unbedingt anzubieten, da sie wesentlich zur Behaglichkeit beiträgt.
ab. Ursache sind die sie umgebenden, nun kälter werdenden Oberflächen.

Um Behaglichkeitsstörungen von vornherein zu vermeiden, wird man außerdem berücksichtigen, dass verschiedene Körperteile unterschiedlich schnell Wärme abgeben. Eine Schlüsselrolle kommt den Füßen zu. Sie haben wegen ihrer guten Durchblutung von allen Körperteilen die höchste Wärmeabgabe pro Flächeneinheit - vor allem durch Wärmeableitung (»› Kalte Füße?).



© by f.nowotka | zuletzt geändert am: 22.02.2005 | 23545 x gelesen


Druckbare Version Druckbare Version    Diesen Ratgeber empfehlen Diesen Ratgeber empfehlen
Geben Sie hier ein Stichwort zur Suche nach ergänzenden Informationen ein:
  

  heiz-tipp.de gibt Ihnen auch gern individuelle Tipps und beantwortet konkrete Fragen. Nutzen Sie dazu unseren Service, z.B. die Beratung per eMail

[ Zurück ]
Preise vergleichen für
StromGas