Bookmarken bei: Mr. WongBookmarken bei: WebnewsBookmarken bei: YiggBookmarken bei: LinkarenaBookmarken bei: Del.icio.usBookmarken bei: Google   Information
Web heiz-tipp
Login

Ratgeber
» Heizung
  » Abgas, Schornstein
    » Gesetze, Vorschr.
      » Kehr- und ÜberprüfungsVO
         › KÜO
         › KÜO Baden-Würt
         › KÜGO Baden-Würt 
         › KÜO Bayern
         › KÜGO Bayern
         › KÜO Berlin
         › KÜO Brandenburg
         › KÜGO Brandenburg
         › KÜO/KÜGO Hessen
         › KÜO Mecklenb.-Vorp.
         › KÜGO Mecklenb.-Vorp.
         › KÜO NRW
         › KÜO Sachsen
         › KÜO Schl.-Holst.
         › KÜO Thüringen
         › KÜGO Thüringen
» Warmwasserbereitung
» Erneuerbare Energien
» Lüftung
» Wärmedämmung
» Wasser sparen
» Strom sparen
» Heizkosten

E-Cartoon
Cartoons auf heiz-tipp.deCartoons auf heiz-tipp.de

Lexikon
ABCDEFGHIJKLMNO
PQRSTUVWXYZÄÖÜ

Interaktive Ratgeber
 Zu viel, zu teuer geheizt?
 Verbrennen Sie gerne Geld?
 Lohnt sich Modernisierung?
 Gibt's Zuschuss oder Kredit?
 Welches Heizsystem ist o.k.?
 Beispiele in meiner Nähe?
 Stromfresser Pumpen
 Wirklich sparsam gekühlt?
 Nur Wärme, wenn's nötig ist?
 Welcher Energieausweis?
 Stromverbrauch einschätzen
 Belastung durch Urlaubsflieger?

Zuletzt im Forum
 HOT Seller CVV Good 2022 - NON VBV Credit Card/Debit Card U
 HOT Seller CVV Good 2022 - NON VBV Credit Card/Debit Card
 HOT Seller CVV Good 2022 - NON VBV Credit Card/Debit Card
 HOT Seller CVV Good 2022 - NON VBV Credit Card/Debit Card
 kaufen Sie einen Führerschein der Klasse B online(https://ec

Umfrage
Ich wünsche mehr
Produktinformationen
konkrete Arbeitsanleitungen
praktische Beispiele
zu Preisen und Kosten
zu neuen Technologien
Fördermittelinformationen

Externe Nachrichten
 IWR-Kalender
 Nachrichten diverser Seiten

einen Schritt zurück  Hilfe  einen Schritt vorheiz-tipp.de: Ratgeber    
» Heizung » Abgas, Schornstein » Gesetze, Vorschr. 

KÜGO Baden-Württ.

Die Wiedergabe von Rechtsvorschriften in heiz-tipp.de dient der Orientierung. Die Benutzung des Textes erfolgt auf eigene Gefahr. Bitte beachten Sie, dass der Text fehlerhaft oder veraltet sein kann. Eine Garantie für den Wortlaut und die Aktualität wird daher nicht übernommen.
 
...das passt zum Thema  
 Ratgeber:
KÜO Baden-Württ., Kehr- und Überprüfungsordnung
Landesbauordnung Baden-Württemberg, Landesbauordnung für Baden-Württemberg (LBO)
 Service:
-Beratung per eMail
 Forum: Abgas, Schornstein

 

Kehr- und Überprüfungsgebührenordnung

Gebühren nach der Kehr- und ÜberprüfungsordnungKehr- und Überprüfungsordnung
Die Kehr- und Überprüfungsordnung (KÜO) regelt die Pflichtleistungen des Schornsteinfegers an den verschiedenen Feuerstätten und Lüftungsanlagen. Die Kehr- und Überprüfungsordnung ist in den Bundesländern unterschiedlich. Die in Rechnung gestellten Gebühren sind in den Kehr- und Überprüfungsgebührenordnungen (KÜGO) der Bundesländer geregelt.
des Landes Baden-Württemberg

  Abkürzung Bezeichnung Rechtsgrundlage der Tätigkeit AW
1   Grundgebühr bei Kehrungen, Überprüfungen, Emissionsmessungen, Abgaswegeüberprüfungen und Feuerstättenschauen    
1.1   Grundwert je GebäudeGebäude
Gebäude im Sinne der Energieeinsparverordnung sind bauliche Objekte mit mindestens einem eigenen Aufgang und einer Begrenzung des Volumens durch die wärmübertragende Umfassungsfläche.
bei Kehrungen, Überprüfungen, Emissionsmessungen, Abgaswegeüberprüfungen und Feuerstättenschauen
§ 1 Abs. 1 und 2 KÜO, §§ 14 und 15 1. BImSchV, § 13 Abs. 1 Nr. 2 SchfG  
1.1.1 GG1 für Kehr- und Überprüfungsarbeiten, die am Schornstein oder an der AbgasleitungAbgasleitung
Eine Abgasleitung ist ein starres oder flexibles Rohr (z.B. aus Edelstahl, Aluminium, Keramik, Glas oder Kunststoff) zur Ableitung von Abgasen aus Öl- bzw. Gasfeuerstätten. Eine Abgasleitung muss im Gegensatz zu einer Abgasanlage für feste Brennstoffe nicht rußbrandbeständig sein. Eine Abgasleitung benötigt immer eine Zulassung für die speziellen Einsatzbedingungen eines Brennstoffes bzw. einer Feuerstätte und kann innerhalb und außerhalb von Gebäuden angeordnet sein.
durchgeführt werden
  9,2
1.1.2 GG2 für Emissionsmessungen, Abgaswegeüberprüfungen und Feuerstättenschauen, wenn keine Kehr- und Überprüfungsarbeiten am Schornstein oder an der Abgasleitung durchgeführt werden   4,3
1.2 GG3 Werden Kehr- und Messarbeiten nach § 3 Abs. 3 Nr. 2 KÜO in einem Arbeitsgang durchgeführt, erhöht sich die Gebühr nach Nr. 1.1 auf   13,5
1.3 ZU Grundwertzuschlag bei Kehr- und Überprüfungsarbeiten mit dem Kehrgerät oder optischen Gerät je Schornstein / Abgasleitung bzw. Schacht, für jedes vom Schornstein durchfahrene Stockwerk; Bei raumluftunabhängigenraumluftunabhängig
Mit raumluftunabhängig bezeichnet man die Betriebsweise einer Feuerstätte für die Raumheizung, bei der die Versorgung mit Verbrennungsluft von außerhalb des Aufstellraumes der Feuerstätte erfolgt, z.B. durch einen Zuluftkanal oder ein Luft-Abgas-System. Die Abgase werden in diesem Fall durch ein Rohr fortgeleitet, welches sich im Zuluftkanal befindet.
Gasfeuerstätten wird der Aufstellungsraum nicht als Stockwerk gezählt, wenn im gleichen Arbeitsgang eine Abgaswegeüberprüfung durchgeführt wird.
§ 1 Abs. 1 und 2 KÜO 0,7
1.4 B Muss der Schornstein zum Kehren innen bestiegen werden, wird abweichend von Nr. 1.3 je Arbeitsminute berechnet   0,8
1.5 WP Wegepauschale - unter Beachtung von § 3 Abs. 3 KÜO - für jeden notwendigen Arbeitsgang je Wohnung in der ArbeitenArbeit
Arbeit im physikalischen Sinne stellt die in einem Vorgang verbrauchte Wärme- bzw. Energiemenge dar. Die physikalische Einheit ist die kiloWattstunde (kWh). Eine Energiemenge von einer kWh wird verbraucht, wenn z.B. ein Heizgerät mit einer Anschlussleistung von 1 kW eine Stunde ununterbrochen in Betrieb ist. 
nach den Nummern 1.1 bis 4.6 durchgeführt werden. Für Arbeiten nach Nr. 3.7 kann die Wegepauschale höchstens für drei Arbeitsgänge berechnet werden.
§ 1 Abs. 1 und 2 KÜO, §§ 14 und 15 1. BImSchV, § 13 Abs. 1 Nr. 2 SchfG 5,1
2   Arbeitsgebühr je Kehrung    
2.1 OK Offener Kaminoffener Kamin
Ein offener Kamin ist eine Feuerstätte zum Verbrennen von festen Brennstoffen, insbesondere von Holz. Offene Kamine besitzen keine geschlossene Brennkammer mit entsprechenden Luftregelmöglichkeiten, jedoch kann man meist den Zug des Schornsteines mit einer Abgasklappe dosieren. Jeder offene Kamin erfordert einen eigenen Schornstein. Der Wirkungsgrad offener Kamine ist schlecht, da in der Regel mit sehr viel Luftüberschuss gearbeitet wird.
(ohne Verbindungsstücke)
§ 1 Abs. 1 Nr. 9 KÜO 1,3
2.2 RK Rußkasten § 1 Abs. 1 Nr. 4 KÜO 1,6
2.3 KL Abschlussklappe § 1 Abs. 1 Nr. 4 KÜO 3,5
10,9
2.7.2 RS Zuschlag je Rohr bei staubfreier Kehrung mittels Staubsauger   4,1
2.8   Rauchrohr einer Feuerstätte in Gewerbe und Industrie oder einer Anlage mit einer NennwärmeleistungNennwärmeleistung
Die Nennwärmeleistung ist die vom Hersteller festgelegte und im Dauerbetrieb unter Beachtung des vom Hersteller angegebenen Wirkungsgrades als einhaltbar garantierte größte Wärmeleistung (bei Heizgeräten in Kilowatt). Für die Angabe der Nennwärmeleistung im Schornsteinfegerprotokoll bzw. Abgasprotokoll spielt noch ein vom Hersteller angegebener Nennwärmeleistungsbereich eine Rolle, z.B. bei modulierenen Kesseln. Dann gilt als Nennwärmeleistung die in den Grenzen des Nennwärmeleistungsbereichs fest eingestellte höchste und auf einem (vom Heizungsinstallateur ausgefüllten und unterzeichneten) Zusatzschild angegebene höchste nutzbare Wärmeleistung. Ohne Zusatzschild gilt als Nennwärmeleistung der höchste Wert des Nennwärmeleistungsbereichs. Von Bedeutung kann die Einstellung und Bescheinigung einer geringer eingestellten Nennwärmeleistung sein, wenn z.B. der Gas-Preis eine leistungsabhängige Komponente besitzt.
über 120 kW
§ 1 Abs. 1 Nr. 3 KÜO  
2.8.1 RI Grundwert für den ersten vollen und angefangenen Meter einschließlich einer Richtungsänderung von insgesamt 900   6,7
2.8.2 RIM Zuschlag je weiteren vollen und angefangenen Meter   1,0
2.8.3 RIÄ Zuschlag je weitere Richtungsänderung von insgesamt 900   3,2
2.8.4 RID Zuschlag je wärmegedämmte Reinigungsöffnung   5,4
2.8.5 RIÜ Zuschlag je Rauchrohr bei Lage über Durchgangshöhe   4,9
2.8.6 RIZE Zuschlag je Schalldämpfer oder Zyklon je Arbeitsminute   0,8
2.9 RA Rauchrohre von Räucheranlagen und Trockeneinrichtungen sowie Ofenrohre, die von unten in die Schornsteinsohle einmünden und nicht abgedeckt werden können § 1 Abs.1 Nr. 7 und 8 KÜO 1,3
2.10 AD Abdecken von RauchRauch
Rauch ist sichtbares Abgas und besteht zusätzlich zum Abgas (überwiegend Kohlendioxid und Wasserdampf) aus einer Dispersion fester oder flüssiger Partikel, die infolge unvollständig abgelaufener Verbrennung und/oder chemischer Reaktion entstehen. Bestandteile sind z.B. Ruß, Staub, Teer oder/und unverbrannte Kohlenwasserstoffe.
- und Abgasrohren je Schornstein
§ 1 Abs. 1 Nr. 3 und 7 KÜO 1,6
3   Arbeitsgebühr je Überprüfung einschließlich des Entfernens der Rückstände, Feuerstättenschau    
3.1   Rauchrohr einer wiederkehrend überwachten Feuerstätte mit flüssigen Brennstoffen (abweichend von Nr. 2.7 und 2.8) § 1 Abs. 1 Satz 3 a) KÜO  
3.1.1 RP Grundwert je Rauchrohr   4,3
3.1.2 RPID Zuschlag je Rauchrohr mit wärmegedämmter Reinigungsöffnung in Gewerbe und Industrie oder einer Anlage mit einer Nennwärmeleistung über 120 kW   5,4
3.1.3 RPIÜ Zuschlag je Rauchrohr bei Lage über Durchgangshöhe in Gewerbe und Industrie oder einer Anlage mit einer Nennwärmeleistung über 120 kW   4,2
3.2 2,3
3.7.2 FS2 Zuschlag je Feuerstätte zur Verbrennung flüssiger und fester Brennstoffe, die keiner Emissionsmessung nach Nr. 4 unterliegen   1,6
4   Arbeitsgebühr je Emissionsmessung    
4.1   Feuerungsanlagen für flüssige Brennstoffe    
4.1.1 M1 für die erste Messstelle im Aufstellungsraum §§ 14 und 15 1. BImSchV 18,4
4.1.2 M2 für jede weitere Messstelle im Aufstellungsraum §§ 14 und 15 1. BImSchV 17,5
4.2   Feuerungsanlagen für gasförmige Brennstoffe je Messstelle im Aufstellungsraum §§ 14 und 15 1. BImSchV  
4.2.1 MG1 zusammen mit Tätigkeiten nach den Nummern 3.4 und 3.6   6,8
4.2.2 MG2 nicht zusammen mit Tätigkeiten nach den Nummern 3.4 und 3.6 für die 1. Messstelle   14,6
4.2.3 MG3 nicht zusammen mit Tätigkeiten nach den Nummern 3.4 und 3.6 für jede weitere Messstelle   10,7
4.3   Feuerungsanlagen für feste Brennstoffe nach § 3 Abs. 1 Nr. 1 bis 3 1. BImSchV §§ 14 und 15 1. BImSchV  
4.3.1 MF1 für die erste Messstelle im Aufstellungsraum   62,3
4.3.2 MF2 für jede weitere Messstelle im Aufstellungsraum   57,7
4.4   Feuerungsanlagen für feste Brennstoffen nach § 3 Abs. 1 Nr. 4 bis 8 1. BImSchV §§ 14 und 15 1. BImSchV  
4.4.1 MF3 für die erste Messstelle im Aufstellungsraum   75,7
4.4.2 MF4 für jede weitere Messstelle im Aufstellungsraum   70,0
4.5 Zuschlag für jede Messstelle in Gewerbe und Industrie oder einer Anlage mit einer Nennwärmeleistung über 120 kW, die über Durchgangshöhe angebracht ist §§ 14 und 15 1. BImSchV4,4
5.2.3 BZA Zuschlag je Feuerstätte mit Außenwandanschluss   4,4
5.3 BAB Ausstellung der Bescheinigung über die Brandsicherheit und die sichere Abführung der Verbrennungsgase von Feuerungsanlagen   10,0
5.4 BAL Setzt die Ausstellung der Bescheinigung nach Nr. 5.4 eine rechnerische Überprüfung zur Sicherstellung der Zufuhr der notwendigen VerbrennungsluftVerbrennungsluft
Verbrennungsluft muss zum Ingangsetzen und Aufrechterhalten einer wärmeerzeugenden Verbrennung von Brennstoffen an die Feuerstätte bzw. den Brenner herangeführt werden. Die Verbrennungsluft muss frei von korrosiven Bestandteilen und in ausreichender Menge zur Verfügung stehen (vollständige Verbrennung). Man unterscheidet eine raumluftabhängige und eine raumluftunabhängige Betriebsweise. Die Sicherung ausreichender Verbrennungsluftversorgung ist Bestandteil der Kontrollpflichten des Schornsteinfegers.
für die Feuerstätten voraus, wird ein Zuschlag je Arbeitsminute berechnet
  0,8
5.5 BAD Setzt die Ausstellung der Bescheinigung nach Nr. 5.4 eine Dichtheitsprüfung bei mit Überdruck betriebenen Abgasleitungen voraus, wird ein Zuschlag je Arbeitsminute berechnet   0,8
6   Sonstige Arbeitsgebühren    
6.1 ZE1 Ausbrennen, Ausschlagen oder chemische Reinigung von kehrpflichtigen Anlagen und Einrichtungen je Arbeitsminute § 2 Abs. 1 KÜO 0,8
6.2 ZE2 Kehr- und Überprüfungsarbeiten, für die keine bestimmten Arbeitswerte festgesetzt wurden, je Arbeitsminute § 1 Abs. 7 KÜO 0,8
6.3 ZE3 Reinigung asbesthaltiger Schornsteine und Verbindungsstücke je Arbeitsminute §2 Abs. 2 KÜO 0,8
6.4 ZA Zuschlag für Arbeiten nach der KÜO, dem Schornsteinfegergesetz und der 1. BImSchV, wenn die Arbeiten außerhalb des üblichen Arbeitsganges ausgeführt werden müssen, weil sie trotz rechtzeitiger Ankündigung ohne triftigen Grund verhindert wurden KÜO, SchfG, 1. BImSchV 10,0
6.5 ZW Zuschlag zu den angefallenen Arbeitswerten nach den Nummern 1 bis 6 bei Arbeiten, die auf besonderen Wunsch ausgeführt werden KÜO, SchfG, 1. BImSchV  
6.5.1 ZW1 von Montag - Freitag vor 6.00 Uhr oder nach 18.00 Uhr oder am Samstag   50 v.H.
6.5.2 ZW2 an Sonn- und gesetzlichen Feiertagen   100 v.H.
6.6 MA Für eine notwendige Mahnung, wenn eine zur Zahlung fällige Gebühr nach der KÜO innerhalb eines Monats nach Zustellung der Gebührenrechnung nicht bezahlt wird (Mahngebühr) KÜO 2,


© by f.nowotka | zuletzt geändert am: 31.05.2005 | 45305 x gelesen


Druckbare Version Druckbare Version    Diesen Ratgeber empfehlen Diesen Ratgeber empfehlen
Geben Sie hier ein Stichwort zur Suche nach ergänzenden Informationen ein:
  

  heiz-tipp.de gibt Ihnen auch gern individuelle Tipps und beantwortet konkrete Fragen. Nutzen Sie dazu unseren Service, z.B. die Beratung per eMail

[ Zurück ]
Preise vergleichen für
StromGas