Bookmarken bei: Mr. WongBookmarken bei: WebnewsBookmarken bei: YiggBookmarken bei: LinkarenaBookmarken bei: Del.icio.usBookmarken bei: Google   Information
Web heiz-tipp
Login

Ratgeber
» Heizung
  » Regelung
    » Thermostatventile
       › Übersicht
       › Aufbau/Funktion
       › Programmierbare Ventile
       › Einbausituation 
       › Bedienung
       › Einsatzpflicht
       › Praxisprobleme
       › Phänomene
» Warmwasserbereitung
» Erneuerbare Energien
» Lüftung
» Wärmedämmung
» Wasser sparen
» Strom sparen
» Heizkosten

E-Cartoon
Cartoons auf heiz-tipp.deCartoons auf heiz-tipp.de

Lexikon
ABCDEFGHIJKLMNO
PQRSTUVWXYZÄÖÜ

Interaktive Ratgeber
 Zu viel, zu teuer geheizt?
 Verbrennen Sie gerne Geld?
 Lohnt sich Modernisierung?
 Gibt's Zuschuss oder Kredit?
 Welches Heizsystem ist o.k.?
 Beispiele in meiner Nähe?
 Stromfresser Pumpen
 Wirklich sparsam gekühlt?
 Nur Wärme, wenn's nötig ist?
 Welcher Energieausweis?
 Stromverbrauch einschätzen
 Belastung durch Urlaubsflieger?

Zuletzt im Forum
 Games
 falschgeld kaufen illegal
 falschgeld kaufen china
 falschgeld kaufen illegal
 echtes falschgeld kaufen

Umfrage
Ich wünsche mehr
Produktinformationen
konkrete Arbeitsanleitungen
praktische Beispiele
zu Preisen und Kosten
zu neuen Technologien
Fördermittelinformationen

Externe Nachrichten
 IWR-Kalender
 Nachrichten diverser Seiten

einen Schritt zurück  Hilfe  einen Schritt vorheiz-tipp.de: Ratgeber    
» Heizung » Regelung » Thermostatventile 

Einbausituation

 
...das passt zum Thema  
 Forum: Regelung

 

Thermostatventile für verschiedene Einbausituationen

Heizkörper-Thermostatventile werden direkt in den VorlaufVorlauf
Mit Vorlauf bezeichnet man die Rohrleitung eines Heizungssystems, in der das Heizungswasser vom Heizkessel weggehend zum Heizköper hinfließt oder, bei Solaranlagen, die Rohrleitung vom Solarkollektor zum Speicher in Strömungsrichtung der Solarflüssigkeit. Der Vorlauf hat im Regelfall eine höhere Temperatur als der Rücklauf. 
zum Heizkörper eingebaut. Sie sollen möglichst waagerecht und räumlich so montiert werden, dass die Umgebungsluft frei am Ventilkopf vorbeiströmen kann.

Kann infolge ungünstiger räumlicher Verhältnisse diese Bedingung nicht eingehalten werden, z. B.

  • wenn eine Heizkörperverkleidung angebracht ist,
  • Möbel oder Vorhänge nicht anders angeordnet werden können oder
  • der Heizkörper in einer Nische hängt,

sollte eine Variante des ThermostatventilsThermostatventil
Das Thermostatventil ist ein Heizkörperventil zur automatischen Konstanthaltung einer am Ventil voreinstellbaren Raumtemperatur. Im Inneren der Ventilkappe befindet sich ein Dehnstoff, der sich abhängig von der Umgebungstemperatur (Raumtemperatur) ausdeht oder zusammenzieht und dabei den Ventilstößel bewegt. Der sich bewegende Stößel führt zum Öffnen oder Verschließen des Spaltes, der eine mehr oder weniger große Menge Heizwasser für den Heizkörper freigibt. Thermostatventile gehören zur Pflichtausstattung von Heizungsanlagen.
mit einem Fernfühler gewählt werden. Soll die Temperatur an einem anderen Ort als dem Anbringungsort des Stellkopfes ermittelt werden, kann eine Variante mit Fernfühler und Fernverstellelement eingesetzt werden. Beide Varianten arbeitenArbeit
Arbeit im physikalischen Sinne stellt die in einem Vorgang verbrauchte Wärme- bzw. Energiemenge dar. Die physikalische Einheit ist die kiloWattstunde (kWh). Eine Energiemenge von einer kWh wird verbraucht, wenn z.B. ein Heizgerät mit einer Anschlussleistung von 1 kW eine Stunde ununterbrochen in Betrieb ist. 
ohne zusätzliche EnergieEnergie
Energie ist die Fähigkeit eines Energieträgers eine physikalische Arbeit zu verrichten. Sie kann die Wohnung oder Wasser erwärmen, Licht erzeugen, einen Motor drehen, einen Zug bewegen usw.. Angegeben wird die Energiemenge in kWh oder Joule.
und sind mit Kapillarrohrlängen bis 10 m lieferbar.

ThermostatThermostat
Ein Thermostat, genauer ein Thermostatschalter, schaltet bei einer am Thermostat eingestellten Temperatur einen Kontakt oder ein Ventil. Thermostate werden in der Heizungstechnik als mechanische Thermostate mit einem Bimetall, mit Dehnstoff oder als elektronische Thermostate mit einem Temperaturfühler und einem Schaltltrelais eingesetzt. Bei einem Warmwasserspeicher z.B. schaltet ein Anlagethermostat, wenn die eingestellte Solltemperatur von 60°C unterschritten wird, die Speicherladepumpe ein, wodurch eine Erwärmung des Speicherwassers erfolgt. Thermostatventile am Heizkörper sorgen für eine Konstanthaltung der Raumtemperatur.
mit Fernverstellelement und integriertem Fühler, Hersteller HEIMEIER Der Thermostatkopf ermittelt die Temperatur am Anbringungsort. Mit Hilfe eines dünnen, biegsamen Rohres (Kapillarrohr) wird die Ausdehnung bei Temperaturerhöhung bzw. das Zusammenziehen bei Abkühlung vom Thermostatkopf auf den Ventilstößel übertragen.
Thermostatventil mit Fernversteller im eingebauten Zustand (die Heizkörper befinden sich unterhalb der hölzernen Sohlbank


© by f.nowotka | zuletzt geändert am: 26.02.2003 | 30387 x gelesen


Druckbare Version Druckbare Version    Diesen Ratgeber empfehlen Diesen Ratgeber empfehlen
Geben Sie hier ein Stichwort zur Suche nach ergänzenden Informationen ein:
  

  heiz-tipp.de gibt Ihnen auch gern individuelle Tipps und beantwortet konkrete Fragen. Nutzen Sie dazu unseren Service, z.B. die Beratung per eMail

[ Zurück ]
Preise vergleichen für
StromGas