Bookmarken bei: Mr. WongBookmarken bei: WebnewsBookmarken bei: YiggBookmarken bei: LinkarenaBookmarken bei: Del.icio.usBookmarken bei: Google   Information
Web heiz-tipp
Login

Ratgeber
» Heizung
  » Regelung
    » Außentemperaturführung
       › Außentemperaturführung, Übersicht
       › Vor- u. Nachteile der Außentemperaturführung
       › Heizkurveneinstellung
       › Heizkurve anpassen
       › Kompensation der Außentemperatur
       › Selbstoptimierende Regelung 
       › Vor- u. Nachteile der Selbstoptimierung
       › Modulierende Brenner
       › Einstufiger Brenner
       › Mischer
       › Praxisprobleme
» Warmwasserbereitung
» Erneuerbare Energien
» Lüftung
» Wärmedämmung
» Wasser sparen
» Strom sparen
» Heizkosten

E-Cartoon
Cartoons auf heiz-tipp.deCartoons auf heiz-tipp.de

Lexikon
ABCDEFGHIJKLMNO
PQRSTUVWXYZÄÖÜ

Interaktive Ratgeber
 Zu viel, zu teuer geheizt?
 Verbrennen Sie gerne Geld?
 Lohnt sich Modernisierung?
 Gibt's Zuschuss oder Kredit?
 Welches Heizsystem ist o.k.?
 Beispiele in meiner Nähe?
 Stromfresser Pumpen
 Wirklich sparsam gekühlt?
 Nur Wärme, wenn's nötig ist?
 Welcher Energieausweis?
 Stromverbrauch einschätzen
 Belastung durch Urlaubsflieger?

Zuletzt im Forum
 Kaufen Sie einen echten deutschen Führerschein online(https://schnellerfuhrerschein48
 Kaufen Sie einen Führerschein online(https://schnellerfuhre)
 Kaufen Sie einen echten deutschen Führerschein online(https://schnellerfuhrerschein48rs.de)Kaufen Si
 Kaufen Sie einen echten deutschen Führerschein online(https://schnellerfuhrersch
 Kaufen Sie einen echten deutschen Führerschein online(https://schnellerfuhrersch

Umfrage
Ich wünsche mehr
Produktinformationen
konkrete Arbeitsanleitungen
praktische Beispiele
zu Preisen und Kosten
zu neuen Technologien
Fördermittelinformationen

Externe Nachrichten
 IWR-Kalender
 Nachrichten diverser Seiten

einen Schritt zurück  Hilfe  einen Schritt vorheiz-tipp.de: Ratgeber    
» Heizung » Regelung » Außentemperaturführung 

Selbstoptimierende Regelung

 
...das passt zum Thema  
 Forum: Regelung

 

Vorlauftemperaturführung nach der Außentemperatur durch selbstoptimierende Regelungen

Moderne Mikrorechentechnik ermöglicht eine automatische HeizkurvenHeizkurve
Heizkurve, Steillheit verstellenDie Heizkurve ist die grafische Zuordnung zwischen einer bestimmten Außentemperatur und der zugehörigen Vorlauftemperatur des Heizwassers. Die Heizkurve (hier dünne Linie) zeigt z.B., dass bei 0°C das Heizwasser mit etwa 35 °C bereitgestellt wird, bei minus 10°C dagegen schon mit 42°C usw. Die Heizkurve kann in einer außentemperaturgeführten Regelung eingestellt werden und ist abhängig von Gebäude und Heizungsanlage. Sie muss am Regelgerät optimiert werden, um alle Energiesparmöglichkeiten auszunutzen. Optimal einegestellt ist sie, wenn man mit möglichst niedrigen Vorlauftemparaturen auskommt.
-Anpassung, auch Adaption genannt, auf möglichst niedrigem Niveau. Diese selbstlernende Technik macht einen Eingriff der Nutzer nicht mehr erforderlich. Um die notwendigen Daten für das Rechenwerk bereitzustellen, ist neben dem AußentemperaturfühlerAußentemperaturfühler
Der Außentemperaturfühler ist ein Messfühler für die Außentemperatur in Heizungsregelungen.  Die Funktion übernimmt meist ein temperaturabhängiger elektrischer Widerstand, dessen momentaner Widerstand die Außentemperatur wiederspiegelt. Die so ermittelte Außentemperatur dient als Maß für die erforderliche Heizwassertemperatur (Vorlauftemperatur). Bei Anlagen mit Niedertemperatur- bzw- Brennwertkesseln ist diese meist mit der Kesselwassertemperatur identisch. Bei Anlagen mit Heizungsmischer dient die ermittelte Außentemperatur als Führungsgröße zur Mischung der Heizwassertemperatur. Außentemperaturfühler müssen so am Gebäude angebracht werden, dass eine Verfälschung des Messwertes durch Sonneneinstrahlung oder andere Wärmequellen ausgeschlossen ist.
auch ein Raumtemperaturfühler erforderlich.

»› Vorteilhaft: Aufschaltung der Raumtemperatur und Kompensation des Einflusses der Außentemperatur

Es wird die Raumtemperaturänderung erfasst, die sich aus einer vorgegebenen VorlauftemperaturVorlauftemperatur
Mit Vorlauftemperatur bezeichnet man die Temperatur des zum Heizkörper hinfließenden Heizungswasser. Sie liegt je nach Außentemperatur bei außentemperaturgeführten Heizungsregelungen zwischen 35 und 70°C. Anlagen mit reinen Flächenheizungen (Fußboden-, Wandheizungen) kommen mit 25 bis 40°C aus. Bei Heizungsanlagen ohne Heizungsmischer ist die Vorlauftemperatur gleich der Temperatur des Kesselwassers.
ergibt. Weicht die Änderungsgeschwindigkeit der Raumtemperatur von einem Zielwert ab, veranlasst die Regelung eine Korrektur der Vorlauftemperatur.

Selbstoptimierende Reglungen sind in der Lage selbst zu bestimmen, wann mit der Beheizung begonnen werden muss. Um 7 Uhr sollen die Räume 21°C warm sein. Bei wechselnden Außentemperaturen ist diese Aufgabe für eine normale Regelung nicht befriedigend lösbar. Sie kennt keine Rückmeldung über die momentane Raumtemperatur und kann daher auch nicht auf Störgrößen reagieren. Eine selbstoptimierende Regelung erfordert nur geringe Eingriffe durch den Nutzer und ist daher für den heizungstechnischen Laien gut geeignet, um optimal eingestellte Werte zu erreichen.

Anwendung:

Empfehlenswert

Nicht empfehlenswert in Mehrfamilienhäusern, Pensionen



© by f.nowotka | zuletzt geändert am: 25.02.2003 | 53690 x gelesen


Druckbare Version Druckbare Version    Diesen Ratgeber empfehlen Diesen Ratgeber empfehlen
Geben Sie hier ein Stichwort zur Suche nach ergänzenden Informationen ein:
  

  heiz-tipp.de gibt Ihnen auch gern individuelle Tipps und beantwortet konkrete Fragen. Nutzen Sie dazu unseren Service, z.B. die Beratung per eMail

[ Zurück ]
Preise vergleichen für
StromGas