Bookmarken bei: Mr. WongBookmarken bei: WebnewsBookmarken bei: YiggBookmarken bei: LinkarenaBookmarken bei: Del.icio.usBookmarken bei: Google   Information
Web heiz-tipp
Login

Ratgeber
» Heizung
  » Regelung
    » Außentemperaturführung
       › Außentemperaturführung, Übersicht
       › Vor- u. Nachteile der Außentemperaturführung
       › Heizkurveneinstellung
       › Heizkurve anpassen 
       › Kompensation der Außentemperatur
       › Selbstoptimierende Regelung
       › Vor- u. Nachteile der Selbstoptimierung
       › Modulierende Brenner
       › Einstufiger Brenner
       › Mischer
       › Praxisprobleme
» Warmwasserbereitung
» Erneuerbare Energien
» Lüftung
» Wärmedämmung
» Wasser sparen
» Strom sparen
» Heizkosten

E-Cartoon
Cartoons auf heiz-tipp.deCartoons auf heiz-tipp.de

Lexikon
ABCDEFGHIJKLMNO
PQRSTUVWXYZÄÖÜ

Interaktive Ratgeber
 Zu viel, zu teuer geheizt?
 Verbrennen Sie gerne Geld?
 Lohnt sich Modernisierung?
 Gibt's Zuschuss oder Kredit?
 Welches Heizsystem ist o.k.?
 Beispiele in meiner Nähe?
 Stromfresser Pumpen
 Wirklich sparsam gekühlt?
 Nur Wärme, wenn's nötig ist?
 Welcher Energieausweis?
 Stromverbrauch einschätzen
 Belastung durch Urlaubsflieger?

Zuletzt im Forum
 Kaufen Sie einen echten deutschen Führerschein online(https://schnellerfuhrerschein48
 Kaufen Sie einen Führerschein online(https://schnellerfuhre)
 Kaufen Sie einen echten deutschen Führerschein online(https://schnellerfuhrerschein48rs.de)Kaufen Si
 Kaufen Sie einen echten deutschen Führerschein online(https://schnellerfuhrersch
 Kaufen Sie einen echten deutschen Führerschein online(https://schnellerfuhrersch

Umfrage
Ich wünsche mehr
Produktinformationen
konkrete Arbeitsanleitungen
praktische Beispiele
zu Preisen und Kosten
zu neuen Technologien
Fördermittelinformationen

Externe Nachrichten
 IWR-Kalender
 Nachrichten diverser Seiten

einen Schritt zurück  Hilfe  einen Schritt vorheiz-tipp.de: Ratgeber    
» Heizung » Regelung » Außentemperaturführung 

Heizkurve anpassen

Was ist zu tun, wenn es zu manchen Zeiten nicht richtig oder nicht schnell genug warm wird? Die Bedienungsanweisung zur Heizungsregelung ist zwar noch Hand - aber man wird nicht recht schlau daraus...

 
...das passt zum Thema  
 Service:
-Beratung per eMail
 Forum: Regelung

 

Manchmal wird es nicht richtig warm - Veränderungen der Einstellung der Heizkurve

Fall 1: An sehr kalten Tagen wird es nicht richtig warm, während in der Übergangszeit alles in Ordnung ist.

Dazu kommt es - einmal vorausgesetzt, dass Heizkörper- und Kesselleistung nicht zu knapp bemessen sind - wenn die bereitgestellte VorlauftemperaturVorlauftemperatur
Mit Vorlauftemperatur bezeichnet man die Temperatur des zum Heizkörper hinfließenden Heizungswasser. Sie liegt je nach Außentemperatur bei außentemperaturgeführten Heizungsregelungen zwischen 35 und 70°C. Anlagen mit reinen Flächenheizungen (Fußboden-, Wandheizungen) kommen mit 25 bis 40°C aus. Bei Heizungsanlagen ohne Heizungsmischer ist die Vorlauftemperatur gleich der Temperatur des Kesselwassers.
zur Deckung der Wärmeverluste (HeizlastHeizlast
Die Heizlast ist jene Heizleistung, die einem Raum ständig zugeführt werden muss, um eine Temperatur im Raum von z. B. 20 °C konstant zu halten. Sie muss demnach genauso groß sein, wie die Summe der Wärmeverluste aus Wärmeleitung (Transmissionswärmebedarf) und Lüftung(Lüftungswärmebedarf). Die rechnerische Grundlage ist die DIN EN 12831.
) der Räume zu niedrig ist.

1. In diesem Fall muss die HeizkurveHeizkurve
Heizkurve, Steillheit verstellenDie Heizkurve ist die grafische Zuordnung zwischen einer bestimmten Außentemperatur und der zugehörigen Vorlauftemperatur des Heizwassers. Die Heizkurve (hier dünne Linie) zeigt z.B., dass bei 0°C das Heizwasser mit etwa 35 °C bereitgestellt wird, bei minus 10°C dagegen schon mit 42°C usw. Die Heizkurve kann in einer außentemperaturgeführten Regelung eingestellt werden und ist abhängig von Gebäude und Heizungsanlage. Sie muss am Regelgerät optimiert werden, um alle Energiesparmöglichkeiten auszunutzen. Optimal einegestellt ist sie, wenn man mit möglichst niedrigen Vorlauftemparaturen auskommt.
etwas steiler eingestellt werden. Bei den meisten analogen Heizungsreglern wird dazu der Drehknopf für die Steilheit der Heizkurve auf einen etwas größeren Wert (z. B. von 1,2 auf 1,5) gedreht.

Der Regler für die sogenannte ParallelverschiebungParallelverschiebung
Paralleverschiebung einer HeizkurveParallelverschiebung ist ein Begriff aus der Reglungstechnik von Heizungsanlagen. Bei einer außentemperaturgeführten Heizungsreglung kann eine eingestellte Heizkurve um einen bestimmten Betrag nach oben oder unten sozusagen parallel verschoben werden. Bei einer Verschiebung nach oben werden alle den jeweiligen Außentemperaturen zugehörige Vorlauftemperaturen um einen festen Betrag erhöht und umgekehrt. Bei Einstellung einer Nachtabsenkung bzw. beim Absenkbetrieb eine Heizungsanlage wird eine Paralleleverschiebung der Heizkurve zu geringeren Vorlauftemperaturen vorgenommen.
(auch Niveauverschiebung genannt) kann dann auf einen etwas kleineren Wert eingestellt werden. Bei digitalen Reglern (Display) wird man ohne Programmierungsanleitung leider kaum weiterkommen. Hier empfiehlt sich ein Anruf beim Heizungsbauer oder beim Werkskundendienst des Heizkessel- bzw. Regelungsherstellers.

Fall 2: In der Übergangszeit ist die Raumtemperatur zu gering, obwohl es an kälteren Tagen keine Probleme gibt.

In diesem Fall ist die Vorlauftemperatur in der Übergangszeit zu gering. Aber eine Erhöhung der Steilheit der Heizkurve würde ja auch die Vorlauftemperatur in der kälteren Jahreszeit erhöhen, was nicht nötig ist. Hier muss man zu einem Trick greifen.

2. Dazu erhöht man zunächst den Einstellwert der Parallelverschiebung um ein oder zwei Punkte. Dieser Drehknopf ist bei analogen Reglern (ohne Display) meist mit einer Mittelstellung (0-Stellung) und plus 5 bzw. minus 5 Punkte versehen. Der Drehknopf ist also nach plus 1 bzw. 2 zu verstellen. Damit verschiebt man alle Vorlauftemperaturen bei jeder Außentemperatur um einige Grad nach oben. Damit es jetzt an kalten Tagen nicht zu einem unnötigen Überangebot an Wärme kommt, verringert man die Steilheit der Heizkurve (siehe 1.) vom eingestellten Wert um einen oder zwei Skalenwerte.



© by f.nowotka | zuletzt geändert am: 05.01.2005 | 100609 x gelesen


Druckbare Version Druckbare Version    Diesen Ratgeber empfehlen Diesen Ratgeber empfehlen
Geben Sie hier ein Stichwort zur Suche nach ergänzenden Informationen ein:
  

  heiz-tipp.de gibt Ihnen auch gern individuelle Tipps und beantwortet konkrete Fragen. Nutzen Sie dazu unseren Service, z.B. die Beratung per eMail

[ Zurück ]
Preise vergleichen für
StromGas