Bookmarken bei: Mr. WongBookmarken bei: WebnewsBookmarken bei: YiggBookmarken bei: LinkarenaBookmarken bei: Del.icio.usBookmarken bei: Google   Information
Web heiz-tipp
Login

Ratgeber
» Heizung
  » Gas-Heizung
    » Heizthermen
       › Übersicht
       › Aufbau-Funktion
       › Abgasführung
       › Betriebsweise
       › Warmwasserbereitung 
       › Vor- u. Nachteile
       › Auswahl-Planung
» Warmwasserbereitung
» Erneuerbare Energien
» Lüftung
» Wärmedämmung
» Wasser sparen
» Strom sparen
» Heizkosten

E-Cartoon
Cartoons auf heiz-tipp.deCartoons auf heiz-tipp.de

Lexikon
ABCDEFGHIJKLMNO
PQRSTUVWXYZÄÖÜ

Interaktive Ratgeber
 Zu viel, zu teuer geheizt?
 Verbrennen Sie gerne Geld?
 Lohnt sich Modernisierung?
 Gibt's Zuschuss oder Kredit?
 Welches Heizsystem ist o.k.?
 Beispiele in meiner Nähe?
 Stromfresser Pumpen
 Wirklich sparsam gekühlt?
 Nur Wärme, wenn's nötig ist?
 Welcher Energieausweis?
 Stromverbrauch einschätzen
 Belastung durch Urlaubsflieger?

Zuletzt im Forum
 Kaufen Sie einen echten deutschen Führerschein online(https://schnellerfuhrerschein48
 Kaufen Sie einen Führerschein online(https://schnellerfuhre)
 Kaufen Sie einen echten deutschen Führerschein online(https://schnellerfuhrerschein48rs.de)Kaufen Si
 Kaufen Sie einen echten deutschen Führerschein online(https://schnellerfuhrersch
 Kaufen Sie einen echten deutschen Führerschein online(https://schnellerfuhrersch

Umfrage
Ich wünsche mehr
Produktinformationen
konkrete Arbeitsanleitungen
praktische Beispiele
zu Preisen und Kosten
zu neuen Technologien
Fördermittelinformationen

Externe Nachrichten
 IWR-Kalender
 Nachrichten diverser Seiten

einen Schritt zurück  Hilfe  einen Schritt vorheiz-tipp.de: Ratgeber    
» Heizung » Gasheizung » Heizthermen 

Warmwasserbereitung (Kombi-Thermen)

Durch Zustellung eines Warmwasserspeichers können Heizthermen ebenso viel und schnell warmes Wasser bereiten wie Heizkessel. Eine weitere Möglichkeit der Warmwasserbereitung bieten die so genannten Gas-Kombi-Thermen.

 
...das passt zum Thema  
 Ratgeber:
Warmwasserbereitung mit Speicher, Grundlagen, Übersicht, Warmwasserspeicher - Übersicht
Warmwasserbereitung m. Durchlauferhitzer, Ist eine zentrale Warmwasserbereitung mit Durchlauferhitzer machbar?
Zentrale oder dezentrale Warmwasserbereitung?, Bringt die zentrale Warmwasserbereitung Vorteile?
Anforderungen an Anlagen zur Warmwasserbereitung, Was kann man von einer Anlage zur Warmwasserbereitung erwarten?
Planung, Checkliste, Worauf müssen Sie bei der Planung einer Anlage achten?
 Service:
-Beratung per eMail

 

Warmwasserbereitung inklusive? Kombi-Thermen

Kombi-GerätKombi-Gerät
Das Kombi-Gerät ist ein Heizgerät mit integrierter Warmwasserbereitung (auch Kombi-Therme genannt). Das Kombi-Gerät ist eine preiswerte Kompaktlösung für kleinere Wohneinheiten. Es sind Kombi-Geräte mit kleinen Speichern oder mit einer Warmwasserbereitung nach dem Durchlaufprinzip auf dem Markt.
(e) beinhalten neben den technischen Voraussetzungen zur Heizwärmebereitstellung auch eine Einrichtung zur Warmwasserbereitung in einem Gehäuse. Technisch stellt diese Einrichtung einen zusätzlichen Durchlauferhitzer dar. Abb.: Initiativkreis ErdgasErdgas
Erdgas besteht überwiegend aus Methan (CH4). Infolge des hohen Anteils von Wasserstoffatomen (H) ist Erdgas besonders gut geeignet für die Brennwerttechnik und als Wasserstofflieferant für Brennstoffzellen.
Erdgas ist der emissionsärmste fossile Brennstoff. Bei der Verbrennung entsteht so gut wie kein Schwefeldioxid, Ruß oder Feinstaub.
und Umwelt

Es wird also kein zusätzlicher Warmwasserspeicher benötigt. Die Entnahmemenge an Warmwasser ist allerdings abhängig von der Wärmeleistung der ThermeTherme
Die Therme ist ein Heizgerät, bei der das Heizungswasser umhüllt von einem führenden Rohr direkt durch die Brennerflamme geführt und dabei erhitzt wird. Thermen werden daher auch als Durchlaufwasserheizer bzw. Umlaufwasserheizer bezeichnet. Im Gegensatz zu einem Heizkessel, in dem eine vergleichsweise große Menge Heizungswasser relativ langsam erwärmt wird, ist der Wasserinhalt einer Therme sehr gering. Der geringe Wasserinhalt verlangt eine Mindestwassermenge bzw. eine Modulation der Brennerleistung.
. Grob überschlägig kann man die angegebene Wärmeleistung für die Warmwasserbereitung durch zwei teilen und erhält so die höchste entnehmbare Warmwassermenge pro Minute bei einer Auslauftemperatur von etwa 38 °C. Ist eine LeistungLeistung
Die Leistung ist die pro Zeiteinheit umgesetzte oder verbrauchte Energiemenge (Wärme oder Strom). Die Einheit der Leistung ist das Watt (Kurzzeichen W, 1000 W = 1 kW - ein kiloWatt). Die in Anspruch genommene oder abgegebene Leistung ergibt sich, indem die verbrauchte Energiemenge (angegeben in kWh) durch die Zeit (in Stunden h) dividiert wird. Ein Heizgerät mit einer Leistung von 2 kW (Heizkörper, Elektrokonvektor o.ä.) verbraucht bei ununterbrochenem Betrieb in einer Stunde 2 kWh Wärme ab und verbraucht dabei auch 2 kWh Energie.
von 24 kW angegeben kann man also mit 12 Liter pro Minute die Badewanne füllen.

Der besondere Vorteil von Kombi-Thermen ist die Kompaktheit, mit der Heizung und Warmwasserbereitung an einem Ort gerätetechnisch konzentriert sind. Das erwärmte Wasser steht frisch zur Verfügung, Speicherverluste gibt es nicht. Die Geräte sind vergleichsweise preiswert.

Kombi-Geräte sind bei kurzen Leitungswegen, bei sparsamen Umgang mit Warmwasser und wenigen Zapfstellen empfehlenswert.

Nachteilig ist, dass zu Beginn einer Zapfung nicht sofort warmes Wasser bereitsteht. Die Kombi-Therme muss ja zuerst einmal registrieren, dass der Warmwasserhahn geöffnet wurde. Dann wird die umfangreiche Startprozedur des Brenners in Gang gesetzt. Und schließlich fließt das erwärmte Wasser zur Zapfstelle hin. Je nach Länge der Wasserleitung vergehen einige Sekunden, ehe das abfließende Wasser warm wird. Besonders ärgerlich ist dieser Sachverhalt in der Küche, wo man eigentlich sofort warmes Wasser erwartet.

Etwas Abhilfe schaffen Modelle mit geräteintegriertem Kleinstspeicher. In diesem wird eine kleine Warmwassermenge vorrätig gehalten, so dass die Zeit der Brennerstartprozedur überbrückt wird. Dass in einer längeren Wasserleitung abgekühltes Wasser steht, kann jedoch auch dieser "Aqua-Comfort" (Vaillant), THERMOquick (Buderus) nicht ändern. Trotzdem ist diese Lösung eindeutig die bessere Wahl.

Ein so genanntes Gas-Wärmezentrum ist eine vorgefertigte und kompakte Einheit, bestehend aus einer HeizthermeHeiztherme
Die Heiztherme ist ein Heizgerät, bei der das Heizungswasser umhüllt von einem einem führenden Rohr direkt durch die Brennerflamme geführt und dabei erhitzt wird. Heizthermen werden daher auch als Durchlaufheizer bzw. Umlaufheizer bezeichnet. Im Gegensatz zu einem Heizkessel, in dem eine vergleichsweise große Menge Heizungswasser relativ langsam erwärmt wird, ist der Wasserinhalt einer Therme sehr gering.
und einem Warmwasserspeicher mit einem Inhalt von 50 bis 80 Litern.



© by f.nowotka | zuletzt geändert am: 10.05.2005 | 44875 x gelesen


Druckbare Version Druckbare Version    Diesen Ratgeber empfehlen Diesen Ratgeber empfehlen
Geben Sie hier ein Stichwort zur Suche nach ergänzenden Informationen ein:
  

  heiz-tipp.de gibt Ihnen auch gern individuelle Tipps und beantwortet konkrete Fragen. Nutzen Sie dazu unseren Service, z.B. die Beratung per eMail

[ Zurück ]
Preise vergleichen für
StromGas