Bookmarken bei: Mr. WongBookmarken bei: WebnewsBookmarken bei: YiggBookmarken bei: LinkarenaBookmarken bei: Del.icio.usBookmarken bei: Google   Information
Web heiz-tipp
Login

Ratgeber
» Heizung
  » Gas-Heizung
    » Heizthermen
       › Übersicht
       › Aufbau-Funktion 
       › Abgasführung
       › Betriebsweise
       › Warmwasserbereitung
       › Vor- u. Nachteile
       › Auswahl-Planung
» Warmwasserbereitung
» Erneuerbare Energien
» Lüftung
» Wärmedämmung
» Wasser sparen
» Strom sparen
» Heizkosten

E-Cartoon
Cartoons auf heiz-tipp.deCartoons auf heiz-tipp.de

Lexikon
ABCDEFGHIJKLMNO
PQRSTUVWXYZÄÖÜ

Interaktive Ratgeber
 Zu viel, zu teuer geheizt?
 Verbrennen Sie gerne Geld?
 Lohnt sich Modernisierung?
 Gibt's Zuschuss oder Kredit?
 Welches Heizsystem ist o.k.?
 Beispiele in meiner Nähe?
 Stromfresser Pumpen
 Wirklich sparsam gekühlt?
 Nur Wärme, wenn's nötig ist?
 Welcher Energieausweis?
 Stromverbrauch einschätzen
 Belastung durch Urlaubsflieger?

Zuletzt im Forum
 Essay
 www.Dumpsemv.com Sell Dumps track 1&2 for sale | Sell Cvv | Buy Password ID | Sell Mail Pass/Info Fu
 HOT Seller CVV Good 2022 - NON VBV Credit Card/Debit Card
 REGISTEREDDOCUMENTSEU.COM
 http://dumpsemv.com Sell EMV Reader Writer Software v8 & Shop Dumps Track 1*2 CC Cloned Cards Fresh

Umfrage
Ich wünsche mehr
Produktinformationen
konkrete Arbeitsanleitungen
praktische Beispiele
zu Preisen und Kosten
zu neuen Technologien
Fördermittelinformationen

Externe Nachrichten
 IWR-Kalender
 Nachrichten diverser Seiten

einen Schritt zurück  Hilfe  einen Schritt vorheiz-tipp.de: Ratgeber    
» Heizung » Gasheizung » Heizthermen 

Aufbau-Funktion

 
...das passt zum Thema  

 

Gas-Heizthermen, Aufbau und Funktion

Gas-Heizthermen werden auch als UmlaufwasserheizerUmlaufwasserheizer
Der Umlaufwasserheizer (auch Therme bzw. Durchlaufheizer genannt) ist ein Heizgerät, bei dem das Heizungswasser im Umlauf direkt am Brenner vorbeigeführt und dabei erhitzt wird. Die Wassermenge muss ein bestimmtes Mindestvolumen erreichen bzw. die Leistung des Heizgerätes muss sich anpassen können (Leistungsmodulation).
oder Durchlaufheizer bezeichnet. Damit wird die Funktionsweise beschrieben.
Bei einer HeizthermeHeiztherme
Die Heiztherme ist ein Heizgerät, bei der das Heizungswasser umhüllt von einem einem führenden Rohr direkt durch die Brennerflamme geführt und dabei erhitzt wird. Heizthermen werden daher auch als Durchlaufheizer bzw. Umlaufheizer bezeichnet. Im Gegensatz zu einem Heizkessel, in dem eine vergleichsweise große Menge Heizungswasser relativ langsam erwärmt wird, ist der Wasserinhalt einer Therme sehr gering.
wird das Heizungswasser im Durchlauf direkt am Brenner der ThermeTherme
Die Therme ist ein Heizgerät, bei der das Heizungswasser umhüllt von einem führenden Rohr direkt durch die Brennerflamme geführt und dabei erhitzt wird. Thermen werden daher auch als Durchlaufwasserheizer bzw. Umlaufwasserheizer bezeichnet. Im Gegensatz zu einem Heizkessel, in dem eine vergleichsweise große Menge Heizungswasser relativ langsam erwärmt wird, ist der Wasserinhalt einer Therme sehr gering. Der geringe Wasserinhalt verlangt eine Mindestwassermenge bzw. eine Modulation der Brennerleistung.
vorbeigeführt und dabei erhitzt.

Im Gegensatz zu einem Heizkessel, in dem eine vergleichsweise große Menge Heizungswasser relativ langsam erwärmt wird, ist der Wasserinhalt einer Therme sehr gering. Die Heiztherme besitzt die technischen Voraussetzungen, damit die erzeugte Wärme rasch vom Heizungswasser aufgenommen und abgeführt wird. Ein Mindestwasserdurchsatz ist dafür notwendig. Spezielle Sicherheitseinrichtungen, wie eine WassermangelsicherungWassermangelsicherung
Die Wassermangelsicherung ist eine Sicherheitseinrichtung in Heizkesseln, Heizthermen und Durchlauferhitzern mit geringem Wasserinhalt. Sie schaltet bei Wassermangel das Heizgerät ab, um eine Überhitzung zu vermeiden.
, BypassBypass
Ein Bypass ist eine Einrichtung in Heizungsanlagen, die einen zu hohen Pumpendruck, hervorgerufen durch geschlossene Heizkörperventile, abbaut. Der Bypass sitzt unmittelbar hinter der Umwälzpumpe. Der Öffnungsdruck kann eingestellt werden. In Anlagen mit leistungsgeregelten Pumpen kann der Bypass entfallen. Das Vorbeifließen von Heizungswasser auch bei geschlossenen Ventilen sichert dagegen eine Bypassstrecke in einer Einrohrheizung. Der Bypass wird in diesem Falle durch ein Rohr zwischen dem Zwei-Wege-Thermostatventil und dem Rücklauf realisiert. Ohne diese "Kurzschlussstrecke" würde beim Absperren des Ventils der Durchfluss im Heizkreis unterbrochen und der folgende Heizkörper bliebe kalt.
, SicherheitstemperaturbegrenzerSicherheitstemperaturbegrenzer
Der Sicherheitstemperaturbegrenzer ist eine Sicherheitseinrichtung in Heizkesseln oder Thermen. Bei Überschreiten einer bestimmten oberen Temperaturgrenze (z. B. 80 °C in Brennwertgeräten) wird der Brenner des Heizgerätes abgeschaltet. Bei Festbrennstoffkesseln übernimmt diese Funktion die thermische Ablaufsicherung.
, eine Pumpennachlaufschaltung u. a. Einrichtungen sorgen dafür, dass eine Überhitzung der Heiztherme sowie des Heizungswassers ausgeschlossen ist.

Zur Regelung der Temperatur des Heizungswassers entsprechend dem WärmebedarfWärmebedarf
Der Wärmebedarf ist jene Nettowärmemenge in kWh, die zur Beheizung eines Raumes bzw. eines Gebäudes oder/und zur Warmwasserbereitung benötigt wird. Der Wärmebedarf ergibt sich aus dem Produkt der Heizlast und der Zeitdauer der Beheizung. Der Wärmebedarf für die Raumheizung setzt sich aus dem Transmissionswärmebedarf und dem Lüftungswärmebedarf zusammen.
werden heute überwiegend Gasbrenner mit Leistungsmodulation eingesetzt. Die Wärmeleistung solcher Brenner passt sich zwischen 40 % und 100 % bezogen auf den Maximalwert automatisch an den Bedarf an. In Brennwertthermen findet man neben leistungsmodulierten Brennern auch drehzahlgeregelte UmwälzpumpenUmwälzpumpe
Die Umwälzpumpe ist eine elektrisch angetriebene Pumpe zum Transport von Heizungswasser, Sole- oder Solarflüssigkeit. Der Elektroenergieverbrauch einer Umwälzpumpe ist vor allem deshalb nicht zu unterschätzen, weil sie oft zu groß (Anschlussleistung) dimensioniert wird. Bei modernen Umwälzpumpen (Hocheffizienzpumpen) passt sich das Fördervolumen und damit die elektrische Leistung dem Wärmebedarf an. Voraussetzung für den Einsatz solcher optimierterPumpen ist ein hydraulischer Abgleich.
. Diese Kombination bietet die Möglichkeit, die Leistungsabgabe sogar zwischen 20 % und 100 % und teilweise noch breiter zu regeln. Zur Verminderung der Stickstoffoxid-Emissionen (NOxNOx
Chemische Kurzbezeichnung für die Gruppe der Stickstoffoxide (x)
) werden die Brenner teilweise wassergekühlt.

Heizthermen sind Kompaktheizgeräte und meist mit allen erforderlichen Baugruppen wie Umwälzpumpen, Ventile, Sicherheitseinrichtungen, elektronischer Regelung usw. ausgestattet. Einige Geräte beinhalten auch schon ein AusdehnungsgefäßAusdehnungsgefäß
Das Ausdehnungsgefäß ist eine Einrichtung zur Aufnahme des zunehmenden Wasservolumens, welches durch die Wassererwärmung in einer Heizungsanlage oder Solaranlage entsteht. Beri Schwerkraftanlagen werden offene Ausdehnungsgefäße mit Verbindung zur Luft eingesetzt, die höher angebracht sein müssen, als der höchstgelegene Heizkörper. Heute werden überwiegend geschlossene Membranausdehnungsgefäße (MAG) mit einer Füllung aus Stickstoff angewandt. Ebenso wie in Heizungsanlagen müssen Ausdehnungsgefäße in Solaranlagen so bemessen sein, dass das zusätzlich entstehende Volumen vom Ausdehnungsgefäß aufgenommen werden kann.
, was für kleinere Heizungsanlagen mit Heizkörpern dimensioniert ist. Bei Anlagen mit größerem Wasserinhalt (Gussradiatoren, Fußbodenheizungen) ist ein größeres Ausdehnungsgefäß erforderlich (siehe »› Membran-Ausdehnungsgefäß, überschlägige Dimensionierung)

Der Anschluss mehrerer Heizkreise an Heizthermen - auch die Kombination eines Radiator- mit einem Fußbodenheizkreis - ist möglich. Durch entsprechende Regelungen sind die Heizkreise individuell und unabhängig voneinander programmierbar.

Das Gewicht der Thermen ohne Wasserinhalt liegt zwischen 40 und 70 kg. Die Nutzungsgrade lagen beim letzten Test der Stiftung Warentest 1998 zwischen 90 % und 94 %.

Die Warmwasserbereitung mit Thermen kann wahlweise mit einem Speicher oder durch Kombi-Geräte erfolgen. Lesen Sie dazu »› Warmwasserbereitung inklusive? Kombi-Thermen.

Die Warmwasserbereitung mit Speicher wird ausführlich im Abschnitt »› Zentrale Warmwasserbereitung mit Speicher, Übersicht behandelt.

siehe auch

»› Ist die Gasbrennwerttechnik empfehlenswert- Übersicht

© by f.nowotka | zuletzt geändert am: 25.02.2003 | 86005 x gelesen


Druckbare Version Druckbare Version    Diesen Ratgeber empfehlen Diesen Ratgeber empfehlen
Geben Sie hier ein Stichwort zur Suche nach ergänzenden Informationen ein:
  

  heiz-tipp.de gibt Ihnen auch gern individuelle Tipps und beantwortet konkrete Fragen. Nutzen Sie dazu unseren Service, z.B. die Beratung per eMail

[ Zurück ]
Preise vergleichen für
StromGas