Anzeige

Ratgeber-Info, Regelung

Kapitel:: » Erneuerbare Energien » Solarwärme » Anlagenkonzepte › Regelung

Regelung der Solaranlage

Differenztemperaturregler für Zweispeichersysteme, Anzeige der Kollektortemperatur 55,5 °C, Hersteller RESOL

Erwärmtes Wasser aus dem Kollektor darf nur dann durch den Wärmetauscher im Speicher gepumpt werden, wenn es wärmer ist als das Wasser im Speicher. Anderenfalls würde es sich im wärmeren Wasser des Speichers möglicherweise sogar noch aufheizen. Eine solche Situation haben wir, wenn die Sonneneinstrahlung nachlässt, sich Bewölkung einstellt und natürlich auch in der Nacht. Würde diese Umkehrung des Wärmeflusses nicht gestoppt, wird fortwährend Wärme zum Kollektor transportiert   und der Speicher kühlt sich allmählich ab.

Damit ein solcher Fall nicht eintritt,  wird auch bei einer Solaranlage eine elektronische Regelung benötigt.  Diese Regelung hat die Aufgabe, die Pumpe immer dann einzuschalten, wenn die Kollektortemperatur etwas höher ist als die Speichertemperatur. Die Regelung wird daher auch hier Differenztemperaturregler genannt.

Ein Temperaturfühler wird am Kollektor montiert. Dazu ist neben den wasserführenden Rohren auch ein zweiadriges Kabel mit einem Drahtquerschnitt von 0,75 mm² von der Regelung zum Kollektor zu verlegen. Ein zweiter Temperaturfühler wird meist mittels einer Tauchhülse so im Speicher eingesetzt, dass möglichst eine genaue Temperaturerfassung im unteren Teil des Speichers möglich ist. Am Differenztemperaturregler kann man die Temperaturdifferenz und die maximale Speichertemperatur einstellen.

Thermostatregler zur Begrenzung der Warmwassertemperatur auf 55°C durch Beimischung von kaltem Wasser


Datum der letzten Änderung: 24.03.2003 | © by f.nowotka
News+Tipps kommen von heiz-tipp.de | Die Webadresse für diese News+Tipps ist: http://www.heiz-tipp.de/modules.php?name=DocTree&dtIsBlk=y&dtId=547