Anzeige

Ratgeber-Info, Verbrennungsverbote?

Kapitel:: » Heizung » Holz-Kohle-Heizung » Heizen mit Holz » Brennstoff Holz › Verbrennungsverbote?

Darf jemand die Verbrennung von Holz verbieten?

Ein generelles Verbrennungsverbot ist nicht zu akzeptieren und die Rechtmäßigkeit eines solchen Erlasses umstritten. Das gilt auch für einen Anschluss- und Benutzungszwang, der z. B. die ausschließliche Verwendung nur eines Brennstoffes in einem Gebiet vorsieht. Eine Einschränkung der Verwendung bestimmter Brennstoffe kann gerechtfertigt sein, wenn bereits eine Luftbelastungssituation vorliegt oder eine extreme bauliche Situation wie z. B. eine Tal-Lage eine solche Luftbelastung begünstigen könnte.

Moderne Holzfeuerungen haben im Allgemeinen recht hohe Wirkungsgrade und einen geringen Schadstoffausstoß, sofern die geeigneten Brennstoffe richtig verbrannt werden. Generell unterliegen Holzheizungen bezüglich der Einsatzbeschränkungen für bestimmte Brennstoffe der Kleinfeuerungsanlagenverordnung, d. h. einem Teil des Bundesimmissionsschutzgesetzes. Die hier getroffenen Festlegungen auch zu den Schadstoffgrenzwerten, die ab einer Kesselleistung von 15 kiloWatt nicht überschritten werden dürfen, gelten für die gesamte Bundesrepublik. Schadstoffgrenzwerte können daher nicht willkürlich durch einzelne Kommunen auf "Null-Grenzwerte" verschärft werden. Bedenklich ist es, wenn in Unkenntnis der technischen Möglichkeiten moderner Holzverbrennung Verbrennungsverbote ausgesprochen werden. Einige Kommunen scheinen Verbrennungsverbote zu erlassen, um ihre Energiedienste, wie Fernwärmelieferungen oder die Gaslieferung, zu bevorzugen.

siehe auch

Welche Vorschriften regeln die Verbrennung von Holz?
Wann und bei welchen Anlagen muss der Schornsteinfeger messen?


Datum der letzten Änderung: 07.03.2003 | © by f.nowotka
News+Tipps kommen von heiz-tipp.de | Die Webadresse für diese News+Tipps ist: http://www.heiz-tipp.de/modules.php?name=DocTree&dtIsBlk=y&dtId=215