Anzeige

Ratgeber-Info, Kalte Füße

Kapitel:: » Heizung » Behaglichkeit » Störungen › Kalte Füße

Kalte Füße?

Behaglichkeitsstörungen entstehen häufig dadurch, dass verschiedene Körperteile unterschiedlich schnell Wärme abgeben (siehe auch Die Regelung der Körpertemperatur). Eine Schlüsselrolle kommt den Füßen zu. Sie haben wegen ihrer guten Durchblutung von allen Körperteilen die höchste Wärmeabgabe pro Flächeneinheit - vor allem durch Wärmeableitung.

Kalte Füße werden durch „gute" Wärmeableitung und hohe Luftgeschwindigkeiten begünstigt.

Ursache kann sein siehe
  • das Vorhandensein und die stetige Neubildung einer kalten Luftschicht (Kaltluftsee) am Boden des Raumes. Der "Kaltluftsee" bildet sich infolge schlechter Wärmedämmung der Außenwände, des Fußbodens und der Fenster durch Abkühlung der Raumluft an diesen Flächen. Die abgekühlte Luft sinkt zu bzw. bleibt am Boden.
  • ein falsch dimensionierter bzw. angeordneter Heizkörper mit einem ungünstigen Strömungsaufbau bzw. ein fehlender Heizkörper vor einem Fenster
  • ein für die Behaglichkeit ungünstiger Bodenbelag
  • eine oder mehrere Luftundichtigkeiten, z. B. von Türen, aber auch infolge fehlender Luftdichtheitsebene im ausgebauten Dachgeschoss


Datum der letzten Änderung: 07.03.2003 | © by f.nowotka
News+Tipps kommen von heiz-tipp.de | Die Webadresse für diese News+Tipps ist: http://www.heiz-tipp.de/modules.php?name=DocTree&dtIsBlk=y&dtId=198