Bookmarken bei: Mr. WongBookmarken bei: WebnewsBookmarken bei: YiggBookmarken bei: LinkarenaBookmarken bei: Del.icio.usBookmarken bei: Google   Information
Web heiz-tipp
Login

Ratgeber
» Heizung
» Warmwasserbereitung
» Erneuerbare Energien
» Lüftung
» Wärmedämmung
» Wasser sparen
» Strom sparen
» Heizkosten

E-Cartoon
Cartoons auf heiz-tipp.deCartoons auf heiz-tipp.de

Lexikon
ABCDEFGHIJKLMNO
PQRSTUVWXYZÄÖÜ

Interaktive Ratgeber
 Zu viel, zu teuer geheizt?
 Verbrennen Sie gerne Geld?
 Lohnt sich Modernisierung?
 Gibt's Zuschuss oder Kredit?
 Welches Heizsystem ist o.k.?
 Beispiele in meiner Nähe?
 Stromfresser Pumpen
 Wirklich sparsam gekühlt?
 Nur Wärme, wenn's nötig ist?
 Welcher Energieausweis?
 Stromverbrauch einschätzen
 Belastung durch Urlaubsflieger?

Zuletzt im Forum
 Wärmewellen Heizgerät, wieviel Watt sind optimal in meinem Fall?
 Whatssap: + 84702789919 - VALID DUMPS UPDATE WEEKLY => Sell Dumps T1&2 Dumps Pin Validy 99%
 Sell VERIFIED Sell CVV Good,Dumps TRACK 1&2,Bank Login,WU Transfer,Paypal
 Hitze - > Auswandern?
 Sportwetten

Umfrage
Ich wünsche mehr
Produktinformationen
konkrete Arbeitsanleitungen
praktische Beispiele
zu Preisen und Kosten
zu neuen Technologien
Fördermittelinformationen

Externe Nachrichten
 IWR-Kalender
 Nachrichten diverser Seiten

einen Schritt zurück  Hilfe  einen Schritt vorheiz-tipp.de: Foren    
Im Forum suchen Erweiterte Suche Foren-Übersicht

Thema: Hilfe! Kamin und trotzdem Betriebskosten Öl von 2.500 €
Forum Heizkosten, Heizkostenabrechnung

Moderation: now, Heizer, Nicelink
Beitrag oder Antwort zum Thema verfassen
Foren-Übersicht »  Heizkosten, Heizkostenabrechnung » 
VerfasserThema: Hilfe! Kamin und trotzdem Betriebskosten Öl von 2.500 €Druckerfreundliche Version
Wohnung2013
wenige Beiträge


  geschrieben: 15.07.2014, 09:25   
Hallo,
ich bin neu hier. Hoffe ihr könnt mir irgendwie helfen, zum Sachverhalt:

Wir haben das gesamte Jahr 2013 in einer Mietwohnung gewohnt und waren auch mit dem Vermieter gut befreundet...im April haben wir einen Kamin einbauen lassen mit 11kw, welcher die gesamte Wohnung beheizt hat, lediglich im Bad wurde ab und an die Heizung aufgedreht um die Kinder abends baden zu können.
Da mir die verstärkte Betankung der Öltanks durch den Vermieter auffiehl habe ich ihn mehrfach angesprochen und gefragt woran das liegen würde. Antwort war nur, dass wir mit unseren Vorauszahlungen gut im schnitt liegen und kaum was nachzahlen müssen, er würde es regelmäßig nachrechnen....
Naja, dann haben wir die Wohnung gekündigt, weil wir uns ein Haus gekauft haben. Jetzt kommt die Abrechnung für 2013 und wir sollen 2.500 € Heizkosten nachzahlen, wir hätten knapp 4.000 Liter Öl verbraucht.
Der Vermieter ist nicht erreichbar für mich und ein Anruf bei der Hausverwaltung direkt hat mich nur noch mehr deprimiert. Wir hätten gar keinen Kamin besessen (der Vermieter selbst hat mit dem Schornsteinfeger die Abnahme gemacht) und auf Grund der Geburt unserer kleinen Tochter und des Aufenthalts eines zweiten Kindes im Haushalt wären die Kosten gerechtfertigt.
Im Sommer ist die Heizung auf Grund der Außentemperaturen gar nicht erst angesprungen (im Bad) so dass wir mit einem elektrischen Heizlüfter das Bad gewärmt haben.
Auch im Winter wurde uns vom Heizungsmenschen (der die Wartung durchgeführt hat) mitgeteilt, dass wir auf Grund des Kamins mit dem Heizlüfter besser fahren als mit Heizung, da erst die Wärme durch die gesamte Wohnung durchlaufen müsse um ins Bad zu gelangen und dadurch hohe Kosten entstehen könnten, also haben wir das auch im Winter unterlassen im Bad mit Heizung zu heizen. Klar hatten wir ab und an mal ne Heizung in Betrieb,in Kinderzimmern, Küche und Bad. aber eher unregelmäßig. Was meiner Ansicht nach keine Nachzahlung von 2.500 € rechtfertigt?!
Hab jetzt gelesen, dass die Heizzähler an der Heizung auch auf Umgebungswärme reagieren können?!?!?!?!?
Wir hatten bei beheiztem Kamin eine Wärme von ca. 35 Grad schnell im Wohnzimmer erreicht und in den umliegenden Räumen ging es bis auf 25 Grad, so dass keine Heizung benötigt wurde, im Gegensatz, man machte einmal mehr das Fenster auf weil es sogar zu warm wurde....
Nun soll ich Öl bezahlen welches ich gar nicht genutzt habe? Kann es mit den Heizzählern zu tun haben? Reagieren bzw. kann es sein, dass diese auch bei Umgebungswärme zählen?!?! Bin grad bissl mitn Nerven unten und weiß mir keine Rat....
Ich danke schonmal für eure Antworten. viele Liebe Grüße


  Persönliche Informationen von/Private Nachrichten an  Wohnung2013
Meinzler
wenige Beiträge


  geschrieben: 07.08.2014, 21:55   
Hallo, ich dachte mal, mein bester Stromanbieter wäre nicht so teuer, ich könne mal auf die schnelle mit Strom heizen und musste dennoch ordentlich nachzahlen. In Mietswohnungen zahlst du 50% Hausdurchschnitt und 50% selber. Schau bezüglich Strom mal diesen Bericht http://www.bester-stromanbieter.net/warum-sie-jaehrlich-die-strompreise-vergleichen-sollten.html
[ Der Beitrag wurde bearbeitet von Meinzler am 22.08.2014, 05:01 ]


  Persönliche Informationen von/Private Nachrichten an  Meinzler
Beitrag oder Antwort zum Thema verfassen
Preise vergleichen für
StromGas