Anzeige

Forum: Heizkostenabrechnung

Seite [ 1 | 2 > ]
VerfasserThema: Die wirklichen Fehler von Heizkostenverteilern
Heizer   geschrieben: 19.09.2006, 17:29   
Nirgends geht es so paradox zu wie bei der Heizkostenabrechnung. Meist beschweren sich die Nutzer über Fehler in der Abrechnung oder an den Messgeräten wo gar keine sind. Zahlreiche Prozesse gegen Messdienste und Hausverwaltungen wurden da schon verloren.

Keine Fehler sind z.B.

- Sommerzählungen! Diese sind Systembedingt und muss der Nutzer hinnehmen begründen die Gerichte meist.

- Quer angebrachte Heizkostenverteiler. Manche Heizkörper lassen technisch nur solch eine Montageart zu und sind daher auch kein Fehler.

- Schätzung trotz Zwischenablesung bei Verdunstern. Das ist nicht anders machbar da bei Verdunstern durch die Kaltverdunstungsvorgabe keine brauchbare Zwischenablesung möglich ist. Manche Messdienste machen das dennoch. Das Ergibnis ist und bleibt aber eine Schätzung auch wenn versucht wurde die Zwischenablesung in die Schätzrechnung mit einzubeziehen.


Die meisten Fehler allerdings bleiben meist für immer für den Nutzer unerkannt. Hier mal die häufigsten die man teilweise auch selbst überprüfen kann:

- Der Heizkörper. Viele Messdienste nutzen bei der Neumontage EDV Systeme die automatisch die Heizkörpererkennung durchführen. Wenn sich der Monteur allerdings geringfügig vermessen hat kann die Software schon einen ganz anderen Heizkörper vermuten. Wer an seiner Rechnung zweifel hegt sollte sich die technische Dokumentation seiner Nutzeinheit zuschicken lassen und das Heizkörpermass überprüfen. Auch den Heizkörperhersteller kann man manchmal selber überprüfen. Bei einigen wie Brötje, Kermi, Vogel&Noot oder Radson steht der Hersteller am Heizkörper dran. Wenn nicht kann man aber dennoch gucken ob alle Heizkörper den selber Hersteller haben und das mit den eigenen abgleichen.

- Montagefehler sieht man nicht immer auf den ersten Blick. HKV müssen fest mit einem einheitlichen Drehmoment angeschraubt sein. Sie dürfen sich daher nicht mit "normaler" Handkraft bewegen lassen. Bei Heizkörpern mit einer Bauhöhe von über ca. 450mm* ist eine Montagehöhe von ca. 75%* der Bauhöhe vorgeschrieben. Bei kleineren Heizkörpern 50% Bauhöhe.

*Abhängig vom HKV Fabrikat. Kundo 80% mitte Gerät/Siemens 75% oberer Bolzen/Ista Doprimo 75% mitte Gerät

Weitere Montagefehler können sein wenn nur ein Bolzen geschweißt wurde oder einer wieder abgegangen ist. Kann man sehen wenn man von oben reinguckt.

HKV müssen immer in der Mitte der Baulänge befestigt werden. Wenn genau in der Mitte gerade keine Sigge ist, ist die nächte in Richtung Vorlauf zu nehmen. Bei Heizkörpern über ca. 2-3m Länge sind 2 HKV in je 25% Baulänge anzubringen. Auch hier wieder abhängig vom HKV Fabrikat.

- Mischung von Geräten. Da HKV keine physikalischen Einheiten messen stellen sie nur ein sog. Hilfsmessverfahren dar. Damit diese Werte vergleichbar sind müssen in allen Wohnungen auch dieselben HKV Fabrikate verwendet werden. Eine Mischung unterschiedlicher Fabrikate in einer Liegenschaft ist NICHT zulässig.


-Bewertungsfaktor: Hier werden die meisten Fehler gemacht weil einfach kaum ein Nutzer das nachprüfen kann. Mit einer Faustregel kann man dennoch etwas Licht ins Dunkel bringen: Gleiche Heizkörper (Größe Länge/Breite/Höhe und Plattenanzahl) müssen auch den gleichen Bewertungsfaktor haben. Wenn ein Heizkörper genau halb so groß ist sollte der Bewertungsfaktor auch ca. die Hälfte sein und andersrum. Gerne kann man das auch mit anderen Nutzern im Haus die man gut kennt bei einem Bierchen mal durchgerechnet werden.

Ron   geschrieben: 14.12.2007, 16:37   
Hallo Heizer.
Das mit dem Bewertungsfaktor ist recht gut erklärt.
Da wir in unserem 2-Familienhaus die Abrechnung selber bewältigen, ist die Geschichte mit dem Bewertungsfaktor immer so eine Sache. Wir haben unsdurchgerungen das wir den Faktor mit Höhe*Breite*Tiefe berechnen. Die Heizungen sind im kompletten Haus vom gleichen Typ. Sie unterscheiden sich lediglich im Volumen (sprich Gesamtgröße H*L*T)
Wäre nett von dir, wenn diese Faustregel so in Ordnung ist.

Ron   geschrieben: 16.12.2007, 13:19   
Hallo Heizer.
Ich hhabe den Schlußsatz etwas komisch ausformuliert. Es sollte eine Frage sein, ob ich diese Formel so anwenden kann?
Sprich mit der Bestimmung des Volumen. Ich war mir nicht sicher ob die Bestimmung der Oberfläche eventuell korrekter wäre.
Aber letzendlich tendierte ich zum Volumen,da die Heizung ja auch in ihrem Volumen durchströmt wird.
Für eine Antwort wäre ich dir sehr dankbar.

Ron   geschrieben: 17.12.2007, 12:13   
Hallo Leute, ich nochmal.
Mir brennen die Fragen unter den Nägeln.
Wäre klasse wenn einer der Moderatoren mir bald weiterhelfen könnte.
Dank im voraus!

now   geschrieben: 17.12.2007, 14:27   
Bei der Bestimmung eines Bewertungsfaktors ist die Heizkörperleistung nur ein, wenn auch ein wesentliches Kriterium. Aber die Bestimmung der Leistung ist nicht nur von H*L*T abhängig. Das Vorhandensein der Konvektionsbleche und deren Anbringungsort ist zu beachten. Niedrige, aber längere Heizkörper haben bei gleicher Fläche bzw. gleich eingenommenem Volumen eine geringere Leistung als höhere, dafür aberkürzere Heizkörper. Die Faustregel, die Heizer in seinem Beitrag angibt, ist eine Faustregel, nicht mehr. Sie dient dazu, im Zweifel vor einer vielleicht kostspieligen Recherche erstmal überschlägig zu prüfen, ob ein Fehler bei der Zuordnung des Bewertungsfaktors vorliegen könnte. Keineswegs ist es möglich nach der von Ihnen skizzierten Methode eine rechtssichere Abrechnung nach HKVO vorzunehmen (Was Sie im Zweifamilienhaus ja auch nicht machen müssen!). Wenn wirklich alles näherungsweise gleich ist, also bsw. zwei Platten, zwei Konvektionsbleche, gleiche Bauhöhe, gleiche Abschlussart könnte man überschlägig so verfahren, wie Sie anfragen, aber im Streitfall...
Heizer   geschrieben: 30.01.2008, 18:31   
Sorry, aber ich habe die Anfrage gerade erst gesehen.

Nun hat praktisch "now" schon alles gesagt. Dem ist nix weiter hinzuzufügen.

monika02   geschrieben: 30.09.2020, 10:40   
Select the product of Office you like to download and install on the device. Press on the https://sites.google.com/site/officecomsetupwithproductkey/ option. Press on the products of https://sites.google.com/site/officesetupfromofficecomsetup/ and start downloading and installing the Office product on the device .Get your Office Setup from office.com/signin . If your version of Ms office setup came with your PC, you can download or order a latest version from https://sites.google.com/site/officecomsetup2019/ . You can also install office with 25-digit activation code.
monika02   geschrieben: 30.09.2020, 10:40   
We provide https://sites.google.com/site/setupofficecomsetup365/ and MS Office 2016 setup services. And our aim is to remove all the problems of your PC, laptop etc. You can visit https://sites.google.com/site/officesetupenterproductkey/ for more information.install https://sites.google.com/site/officecomsetupproductkey/ to make your working smooth and effective. Get it downloaded in your computer with the fast help.select the office product you like to download and install our office setup.
monika02   geschrieben: 30.09.2020, 10:41   
Download and install and office setup from https://sites.google.com/site/enterproductkeyforofficesetup/ . log in and enter office 25 digit product key to activate your office product. if you are new user then you need to create a office account to get more benefits of https://sites.google.com/site/signintosetupoffice/ subscription.Microsoft Office install has required the removal of the previously installed version of your Office product on the device or system.https://sites.google.com/site/enterproductkeyfornortonsetup/ for more details .Office 365 and other subscription offers the various features, install the office setup for protect your pc.
monika02   geschrieben: 30.09.2020, 10:42   
To activate office setup you need to visit https://sites.google.com/site/howtoactivateofficesetup/ . create your office account to get more benefits to sign in to setup office subscription.click here https://sites.google.com/site/officeofficecomofficecomsetup/ for more details.
© by f.nowotka
Diese Seite kommt von heiz-tipp.de | Die Url für diese Seite ist
http://www.heiz-tipp.de/modules.php?name=Forum&file=viewtopic&topic=28&forum=35​&heizkostenabrechnung&die_wirklichen_fehler_von_heizkostenverteilern