Anzeige

Forum: Heizkostenabrechnung

VerfasserThema: Neuer Heizkostenverteiler - wieviel Zählschritte sind normal
paul09   geschrieben: 17.02.2015, 08:27   
Hallo und Guten Tag,

ich bin neu hier und hoffe ich erhalte einige nützliche Tips zu meiner Frage.

Wie das Thema schon sagt, haben wir neue HKV bekommen. Es handelt sich um ein Gerät von diesen Hersteller: http://www.mue-line.de/index.php?id=9
Wir haben ein 2Fühler Verteiler (gehen jedenfalls davon aus, da u.a. in der Anzeige 2F steht).

Meine Frage wäre nun, wie schnell zählen digitale HKV bei normalen Heizverhalten, ich Rede hier von einer durchschnittlichen Raumtemperatur von ca 19 bis 20 °C. Oder, wie viel Verbrauch / Zählschritte sind pro Tag pro Heizkörper (noch) normal 10, 15, 20 ?

Meine zweite Frage zu diesen Thema wäre:

Diese neuen HKV's wurden in unseren nur 12 Wohnungen nicht am selben Tag angebracht. Die restlichen HKV's wurden 30 Tage später angebaut also ausgetauscht. Zu diesen Zeitpunkt hatten wir natürlich schon Zählschritte im dreistelligen Bereich auf unseren Verteilern.

Wie wirkt sich das auf die Heizkostenabrechnung aus? Vorher waren Verteiler nach dem Verdunstugnsprinzip angebaut.

Ich hoffe, jemand kann dazu etwas sagen.

Vielen Dank.


Festa   geschrieben: 17.02.2015, 14:48   
Hallo Paul09,
Heizkörper haben unterschiedliche Größen/Heizleistung. Aus diesem Grund werden bei elektronischen Heizkostenverteilern (Ausnahme bei einer Programmierung auf Heizkörperleistung) die Verbrauchszahlen/Zählschritte mit einer bestimmten Zahl multipliziert (entsprechend der jeweiligen Heizkörperleistung). Das Ergebniss sind dann Verbrauchseinheiten "VE". Grob gesagt entspricht dann 1 VE ener KWH Energie.
EHKV reagieren viel empfindlicher und anders als Verdunsterröhrchen und deshalb kann eine Heizkostenabrechnung nicht stimmen, wenn in einem Heizmonat Verdunsterröhrchen und EHKVs gemischt angebracht waren.
Grüße

paul09   geschrieben: 18.02.2015, 08:26   
Hallo Festa,

danke für die Info.

Zitat:“Heizkörper haben unterschiedliche Größen/Heizleistung. Aus diesem Grund werden bei elektronischen Heizkostenverteilern (Ausnahme bei einer Programmierung auf Heizkörperleistung) die Verbrauchszahlen/Zählschritte mit einer bestimmten Zahl multipliziert (entsprechend der jeweiligen Heizkörperleistung).“

Das heißt also mit dem Faktor wie es auch bei den alten Verteilern nach dem Verdunstungsprinzip war oder ändern sich der Faktor, ich glaube aber mal nicht, da der HK ja der gleiche ist / bleibt?

Zitat: „Das Ergebniss sind dann Verbrauchseinheiten "VE". Grob gesagt entspricht dann 1 VE ener KWH Energie.“

Das hört sich erst einmal viel an.

Eine Frage noch einmal zu den Zählschritten:
Es muss doch Erfahrungswerte geben, wie viel so ein Verteiler in etwa pro Tag zählt, bei normalen Zählverhalten.

Ich sage einmal so: Zählschritte pro Tag in Höhe von 7 bis 9 bei mäßigen Temperaturen von nicht einmal 20 °C finde ich sehr viel. Das würde multipliziert mit dem HK Faktor über 40 Verbrauchseinheiten bedeuten.

Zitat: „ EHKV reagieren viel empfindlicher und anders als Verdunsterröhrchen und deshalb kann eine Heizkostenabrechnung nicht stimmen, wenn in einem Heizmonat Verdunsterröhrchen und EHKVs gemischt angebracht waren.“

Ja, das hab ich mir fast gedacht. Da kommt wieder Freude auf, wenn die BK Abrechnung für diesen Zeitraum kommt.

Gruß
Paul

Festa   geschrieben: 18.02.2015, 16:59   
Hallo Paul,
wie und ob sich der Faktor ändert weiss ich nicht
Wieviel ein EHKV pro Tag ungefähr zählt, kann ich auch nicht sagen, aber so um die 10 kann ich mir schon vorstellen.
In Informationsschriflten/-Beiträgen ist jedoch immer wieder zu lesen, dass bei Umstellung von Verdunsterröhrschen auf EHKV die Spreizung der Heizkosten der einzelnen Wohnungen stark ansteigt. Es kommt auch darauf an, um welches Heizsystem es sich handet, Einrohr- oder Zweirohrheizung und ob Ihre Wohnung in Bezug auf Wärme eine günstige Lage oder schlechte Lage hat Bei den Verdunsterröhrchen hat dies keine große Rolle gespielt, da diese die Wärme vom Heizkörper und die Raumwärme erfasst haben, während die EHKV nur die Differenz Heizkörper zur Raumwärme messen.
Es dürfte nicht viel bringen, sich jetzt große Gedanken über die Heizkosten zu machen, am besten möglichst sparsam heizen und die erste Abrechnung abwarten.
Gruß, Festa


paul09   geschrieben: 20.02.2015, 18:14   
Hallo Festa,

ja, dann muss ich bzw. wir erst mal abwarten.

Aber noch einmal ne Frage zu den Zählschritten:

Bei einen HK ist die Heizung permanent auf *. Die Heizung wird nicht warm, sondern nur das Rohr, was aus der Wand von der Nachbarwohnung kommt. Trotzdem zaählt der HKV, nicht viel, aber immerhin. Das dürfte doch nicht sein.

[ Der Beitrag wurde bearbeitet von paul09 am 20.02.2015, 18:15 ]

Festa   geschrieben: 23.02.2015, 15:31   
Hallo Paul,
um Missverständnisse zu vermeiden, ich bin kein Heizungsfachmann, habe mich aber intensiv mit dem Thema Heizkostenabrechnung Fehler beschäftigt und dazu recherchiert
In meiner jetzigen Wohnung gibt es auch Zählfortschritte bei Stellung "Sternchen" = auf Frostschutz.
In meiner vorherigen Wohnung konnten die Ventile vollständig, also über das Sternchen hinaus, zurückgedreht werden, es gab dann keine Zählfortschritte.
Wenn in Ihrer Wohnanlage alle EHKVs gleich reagieren, sprich auf Sternchen sehr geringe Zählfortschritteh haben, dürfte dies keine negativen Kostenauswirkungen haben.
In einer gesetzeskonformen Heizkostenabrechnung befinden sich Daten, mit denen gut berechnet werden kann, wo der Betroffene im Vergleich zu den anderen Wohnungen in der Gemeinschaft kostenmäßig steht, also über oder unter dem Durchschnitt Auch der Multiplikationsfaktor kann geprüft werden.
Grüße, Festa

Fiddler   geschrieben: 04.03.2015, 09:27   
Danke für die Erkläruung!
Danach habe ich auch gesucht. Da werde ich mal mit meinem Vermieter draüber sprechen!

Pektas82   geschrieben: 25.05.2015, 14:52   
Hallo
Ich muss gestehen, dass ich nicht verstehe, was du damit meinst, wie schnell es zählt.
Hängt doch davon ab, wie viel verbraucht wird?
Mit freundlichen Grüßen

Pektas82

© by f.nowotka
Diese Seite kommt von heiz-tipp.de | Die Url für diese Seite ist
http://www.heiz-tipp.de/modules.php?name=Forum&file=viewtopic&topic=1810&forum=35​&heizkostenabrechnung&neuer_heizkostenverteiler___wieviel_zaehlschritte_sind_normal