Anzeige

Forum: Heizkostenabrechnung

VerfasserThema: 35,8% mehr Heizkosten bei 2,9% mehr Einheiten?
Muenti   geschrieben: 02.05.2013, 00:24   
Hallo,
wir wohnen in einer großen Eigentümergemeinschaft mit knapp über 100 Wohneinheiten. Gestern haben wir unsere Heizkostenabrechnung bekommen, die ich nicht nachvollziehen kann:

- die Gesamtgasmenge in kWh ist gegenüber dem Vorjahr um 38,6% gestiegen (!)
- die Gesamtheizkosten sind um 35,8% gestiegen
- aber: die Gesamteinheiten sind nur um 2,9% gestiegen
- unsere eigenen Einheiten sind um 6,3% gefallen

Zusammengefasst: Da der Preis pro Einheit deutlich größer geworden ist (Preis+35,8%/Einheiten+2,9%), sollen wir 27% mehr bezahlen als im Vorjahr, obwohl wir 6,3% weniger Einheiten hatten!
Für mich ist das nicht nachvollziehbar! Das Verhältnis von Einheiten in unserer Wohnung zu unseren Kosten muß doch bei unverändertem Gaspreis gleich bleiben, oder? Die Heizkostenmesser arbeiten doch nach dem Proportionalitätsprinzip, oder übersehe ich etwas?
Meine Schlussfolgerung: Wenn der Gasmehrverbrauch sich nicht in entsprechend mehr Einheiten widerspiegelt, muß das Gas woanders verbraucht worden sein als in den Heizkörpern mit Ablesegeräten!
Oder gibt's noch eine andere Logik?

© by f.nowotka
Diese Seite kommt von heiz-tipp.de | Die Url für diese Seite ist
http://www.heiz-tipp.de/modules.php?name=Forum&file=viewtopic&topic=1522&forum=35​&heizkostenabrechnung&358Prozent_mehr_heizkosten_bei_29Prozent_mehr_einheiten