Bookmarken bei: Mr. WongBookmarken bei: WebnewsBookmarken bei: YiggBookmarken bei: LinkarenaBookmarken bei: Del.icio.usBookmarken bei: Google   Information
Web heiz-tipp
Login

Ratgeber
» Heizung
» Warmwasserbereitung
» Erneuerbare Energien
» Lüftung
» Wärmedämmung
» Wasser sparen
» Strom sparen
» Heizkosten

E-Cartoon
Cartoons auf heiz-tipp.deCartoons auf heiz-tipp.de

Lexikon
ABCDEFGHIJKLMNO
PQRSTUVWXYZÄÖÜ

Interaktive Ratgeber
 Zu viel, zu teuer geheizt?
 Verbrennen Sie gerne Geld?
 Lohnt sich Modernisierung?
 Gibt's Zuschuss oder Kredit?
 Welches Heizsystem ist o.k.?
 Beispiele in meiner Nähe?
 Stromfresser Pumpen
 Wirklich sparsam gekühlt?
 Nur Wärme, wenn's nötig ist?
 Welcher Energieausweis?
 Stromverbrauch einschätzen
 Belastung durch Urlaubsflieger?

Zuletzt im Forum
 Geschenk
 Mülltonnenboxen
 Herbst und Gesundheit
 Wo könnte ich mir OPC kaufen?
 Heizstrahler in Faltpavillon

Umfrage
Ich wünsche mehr
Produktinformationen
konkrete Arbeitsanleitungen
praktische Beispiele
zu Preisen und Kosten
zu neuen Technologien
Fördermittelinformationen

Externe Nachrichten
 IWR-Kalender
 Nachrichten diverser Seiten

einen Schritt zurück  Hilfe  einen Schritt vorheiz-tipp.de: Lexikon    
Im Lexikon suchen Übersicht Begriff hinzufügen

[  A  B  C  D  E  F  G  H  I  J  K  L  M  N  O  P  Q  R  S  T  U  V  W  X  Y  Z  Ä  Ö  Ü ]

Im heiz-tipp.de-Lexikon wurde gefunden:

Baukostenzuschuss

Der Baukostenzuschuss  (auch Netzkostenbeitrag genannt) stellt eine Beteiligung des Kunden an den Kosten für das vorgelagerte Netz dar. Bei einem Anschluss an das Niederspannungsnetz (StromStrom
Strom ist der Fluss von Ladungsträgern in einem elektrischen Leiter. Durch einen eingeschalteten elektrischen Verbraucher, z.B. eine Glühlampe, fließt ein Strom. Der Strom wird angetrieben von der Spannung, die an den beiden Polen bzw. Kontakten des Verbrauchers anliegt. Die Höhe des Stromes (Stromstärke) ist abhängig von der Höhe der Spannung und des elektrischen Widerstandes des Leitungsnetzes und des elektrischen Verbrauchers.
) darf der NetzkostenbeitragNetzkostenbeitrag
Der Netzkostenbeiträge (auch Baukostenzuschuss genannt) stellt eine Beteiligung der Kunden an den Kosten für das vorgelagerte Netz dar. Bei einem Anschluss an das Niederspannungsnetz (Strom) darf der Netzkostenbeitrag nach den Bestimmungen der Niederspannungsanschlussverordnung maximal 50 % der Kosten für das Niederspannungsnetz einschließlich Transformatorstationen im betroffenen Versorgungsbereich abdecken.
nach den Bestimmungen der Niederspannungsanschlussverordnung maximal 50 % der Kosten für das Niederspannungsnetz einschließlich Transformatorstationen im betroffenen Versorgungsbereich abdecken.


...das passt zum Begriff  
 Lexikon:
Netzkostenbeitrag,
 Ratgeber:
AVBFernwärme, Verordnung über allgemeine Bedingungen für die Versorgung mit Fernwärme (AVBFernwärme)
AVBGasV, Verordnung über Allgemeine Bedingungen für die Gasversorgung von Tarifkunden (AVB Gas V)
AVBWasser, AVBWasser
Makler- u. BauträgerVO, Makler- u. BauträgerVO
 Service:
-Beratung per eMail
 Bücher: zum Thema
 Forum:
-Stromverbrauch, Stromsparen
-Stromheizung
-Solarstrom
-Stromversorgung

 

Copyright © by heiz-tipp.de - (18703 mal gelesen)

Preise vergleichen für
StromGas