Bookmarken bei: Mr. WongBookmarken bei: WebnewsBookmarken bei: YiggBookmarken bei: LinkarenaBookmarken bei: Del.icio.usBookmarken bei: Google   Information
Web heiz-tipp
Login

Ratgeber
» Heizung
» Warmwasserbereitung
» Erneuerbare Energien
» Lüftung
» Wärmedämmung
» Wasser sparen
» Strom sparen
» Heizkosten

E-Cartoon
Cartoons auf heiz-tipp.deCartoons auf heiz-tipp.de

Lexikon
ABCDEFGHIJKLMNO
PQRSTUVWXYZÄÖÜ

Interaktive Ratgeber
 Zu viel, zu teuer geheizt?
 Verbrennen Sie gerne Geld?
 Lohnt sich Modernisierung?
 Gibt's Zuschuss oder Kredit?
 Welches Heizsystem ist o.k.?
 Beispiele in meiner Nähe?
 Stromfresser Pumpen
 Wirklich sparsam gekühlt?
 Nur Wärme, wenn's nötig ist?
 Welcher Energieausweis?
 Stromverbrauch einschätzen
 Belastung durch Urlaubsflieger?

Zuletzt im Forum
 schnell abnehmen?
 Ich möchte die Staatsbürgerschaft in Sent Kitsi und Nevis erhalten. Wie mache ich das?
 Tochter liebt es!
 Umzugsservice gesucht
 hochwertige Bohrmaschine

Umfrage
Ich wünsche mehr
Produktinformationen
konkrete Arbeitsanleitungen
praktische Beispiele
zu Preisen und Kosten
zu neuen Technologien
Fördermittelinformationen

Externe Nachrichten
 IWR-Kalender
 Nachrichten diverser Seiten

einen Schritt zurück  Hilfe  einen Schritt vorheiz-tipp.de: Lexikon    
Im Lexikon suchen Übersicht Begriff hinzufügen

[  A  B  C  D  E  F  G  H  I  J  K  L  M  N  O  P  Q  R  S  T  U  V  W  X  Y  Z  Ä  Ö  Ü ]

Im heiz-tipp.de-Lexikon wurde gefunden:

Energiewirtschaftsgesetz

Das Energiewirtschaftsgesetz vom Juli 2005 regelt den NetzanschlussNetzanschluss
Netzanschluss ist die physikalisch wirksame Verbindung der Kundenanlage mit demjenigen Netz, das an der Abnahmestelle betrieben wird.  Gemäß § 5 der Niederspannungsanschlussverordnung (NAV) endet der Netzanschluss grundsätzlich mit der Hausanschlusssicherung.
und den Netzzugang, nicht jedoch den Handel mit elektrischer EnergieEnergie
Energie ist die Fähigkeit eines Energieträgers eine physikalische Arbeit zu verrichten. Sie kann die Wohnung oder Wasser erwärmen, Licht erzeugen, einen Motor drehen, einen Zug bewegen usw.. Angegeben wird die Energiemenge in kWh oder Joule.
. Es schreibt vor, dass ein Elektrizitätsversorgungsunternehmen das Netz als separate Wirtschaftseinheit betreiben (Entflechtung) und jedermann diskriminierungsfrei zur Verfügung stellen muss. Die Netznutzungsentgelte werden von einer Regulierungsbehörde genehmigt. HaushaltskundenHaushaltskunden
Nach der Definition im Energiewirtschaftsgesetz sind Haushaltskunden alle Haushalte unabhängig vom Verbrauch und alle sonstigen Kunden mit einem Jahresverbrauch von bis zu 10.000 kWh.
haben ein Recht auf GrundversorgungGrundversorgung
Nach dem Energiewirtschaftsgesetz besteht für elektrischen Strom eine Grundversorgungspflicht für Haushaltskunden. Grundversorger ist der Lieferant, der die meisten Haushaltskunden in einem Netzgebiet hat. Einzelheiten regelt die Stromgrundversorgungsverordnung. Die Preise für die Grundversorgung werden als Allgemeine Preise bezeichnet. Wird z.B. bei einem Einzug in eine Wohnung zum erstenmal Strom bezogen (z.B. durch das Einschalten einer Lampe) ist mit diesem Akt ein Vertrag über eine Grundversorgung geschlossen.
.


...das passt zum Begriff  
 Ratgeber:
AVBElt, Verordnung über Allgemeine Bedingungen für die Elektrizitätsversorgung
Bundestarifordnung ELT, Bundestarifordnung Elektrizität (BTOElt)
Energiewirtschaftsgesetz, Gesetz über die Elektrizitäts- und Gasversorgung vom 24. April 1998
Erneuerbare-Energien-G., Erneuerbare-Energien-Gesetz - EEG
Kraft-Wärme-Kopplungsgesetz, Kraft-Wärme-Kopplungsgesetz, KWK-Gesetz
Stromverkauf aus BHKW, Verkauf des erzeugten Stroms aus BHKW
Verbändevereinbarung, Verbändevereinbarung über Kriterien zur Bestimmung von Netzdurchleitungsentgelten
 Service:
-Beratung per eMail
 Bücher: zum Thema
 Forum:
-Heizung im Niedrigenergiehaus
-Energieeinsparverordnung
-Energiepass

 

Copyright © by heiz-tipp.de - (20119 mal gelesen)

Preise vergleichen für
StromGas