Bookmarken bei: Mr. WongBookmarken bei: WebnewsBookmarken bei: YiggBookmarken bei: LinkarenaBookmarken bei: Del.icio.usBookmarken bei: Google   Information
Web heiz-tipp
Login

Ratgeber
» Heizung
» Warmwasserbereitung
» Erneuerbare Energien
» Lüftung
» Wärmedämmung
» Wasser sparen
» Strom sparen
» Heizkosten

E-Cartoon
Cartoons auf heiz-tipp.deCartoons auf heiz-tipp.de

Lexikon
ABCDEFGHIJKLMNO
PQRSTUVWXYZÄÖÜ

Interaktive Ratgeber
 Zu viel, zu teuer geheizt?
 Verbrennen Sie gerne Geld?
 Lohnt sich Modernisierung?
 Gibt's Zuschuss oder Kredit?
 Welches Heizsystem ist o.k.?
 Beispiele in meiner Nähe?
 Stromfresser Pumpen
 Wirklich sparsam gekühlt?
 Nur Wärme, wenn's nötig ist?
 Welcher Energieausweis?
 Stromverbrauch einschätzen
 Belastung durch Urlaubsflieger?

Zuletzt im Forum
 Wasser sparen im Garten
 Antiviren Programme
 Heizdecke für Bett
 Energieeinsparung DIN Normen
 Bücher zur Urkalkulation kaufen?

Umfrage
Ich wünsche mehr
Produktinformationen
konkrete Arbeitsanleitungen
praktische Beispiele
zu Preisen und Kosten
zu neuen Technologien
Fördermittelinformationen

Externe Nachrichten
 IWR-Kalender
 Nachrichten diverser Seiten

einen Schritt zurück  Hilfe  einen Schritt vorheiz-tipp.de: Lexikon    
Im Lexikon suchen Übersicht Begriff hinzufügen

[  A  B  C  D  E  F  G  H  I  J  K  L  M  N  O  P  Q  R  S  T  U  V  W  X  Y  Z  Ä  Ö  Ü ]

Im heiz-tipp.de-Lexikon wurde gefunden:

PCM

PCM ist eine Abkürzung des englischen Phase Change Materials, zu deutsch: den Phasenübergang nutzende Materialien. Diese Materialien können bis zu einer bestimmten Menge Wärme einspeichern, ohne dass sich dabei die Temperaur erhöht. Dies ist der Fall in einer Phase des Überganges in einen anderen Aggregatzustand, z.B. von fest nach flüssig. Da trotz Wärmezufuhr keine messbare  Temperaturerhöhung auftritt, wird die während des Phasenübergangs eingespeicherte Wärme auch "versteckte " oder "latente" Wärme genannt (LatentwärmespeicherLatentwärmespeicher
Ein Latentwärmespeicher ist ein Speicher, der die Wärme mit einer Temperatur nahe der Zustandsänderung eines Speichermediums einlädt. Es kann dadurch eine größere Wärmemenge als in einem bei gleichem Volumen mit Wasser gefüllten Speicher gespeichert werden. Als Materialien für Latentwärmespeicher eignen sich je nach Temperaturnieveau z.B. Eis, spezielle Salze oder Paraffine.
). Der Effekt kann in so genannten Eisspeichern der Kälte- und Klimatechnik eingesetzt werden. Im Bauwesen könnte vor allem eingekappseltes Paraffin in Putzen oder Steinen zunehmend eine Bedeutung im Zusammenhang mit der Möglichkeit einer passiven Kühlung erlangen. Wenn während der Nachtauskühlung der GebäudeGebäude
Gebäude im Sinne der Energieeinsparverordnung sind bauliche Objekte mit mindestens einem eigenen Aufgang und einer Begrenzung des Volumens durch die wärmübertragende Umfassungsfläche.
sich die mit PCM angereicherten Baustoffe abgekühlt haben, fällt die Zunahme der Temperatur am Tag langsamer und moderater als ohne PCM aus.


...das passt zum Begriff  
 Lexikon:
Latentwärmespeicher, sommerlicher Wärmeschutz, thermische Bauteilaktivierung, Wärmespeicherkapazität,
 Ratgeber:
Neue Speicherarten, Neuer Speicher: Sorptions- bzw. thermochemischer Speicher
Pufferspeicher, Wird ein Pufferspeicher benötigt? Wenn, ja wie groß sollte er sein?
Zentralspeicher mit Wassertanks, Nachtstrom-Heizungen mit Wasser-Zentralspeicher
 Service:
-Beratung per eMail
 Bücher: zum Thema

 

Copyright © by heiz-tipp.de - (21165 mal gelesen)

Preise vergleichen für
StromGas