Bookmarken bei: Mr. WongBookmarken bei: WebnewsBookmarken bei: YiggBookmarken bei: LinkarenaBookmarken bei: Del.icio.usBookmarken bei: Google   Information
Web heiz-tipp
Login

Ratgeber
» Heizung
» Warmwasserbereitung
» Erneuerbare Energien
» Lüftung
» Wärmedämmung
» Wasser sparen
» Strom sparen
» Heizkosten

E-Cartoon
Cartoons auf heiz-tipp.deCartoons auf heiz-tipp.de

Lexikon
ABCDEFGHIJKLMNO
PQRSTUVWXYZÄÖÜ

Interaktive Ratgeber
 Zu viel, zu teuer geheizt?
 Verbrennen Sie gerne Geld?
 Lohnt sich Modernisierung?
 Gibt's Zuschuss oder Kredit?
 Welches Heizsystem ist o.k.?
 Beispiele in meiner Nähe?
 Stromfresser Pumpen
 Wirklich sparsam gekühlt?
 Nur Wärme, wenn's nötig ist?
 Welcher Energieausweis?
 Stromverbrauch einschätzen
 Belastung durch Urlaubsflieger?

Zuletzt im Forum
 Wasser sparen im Garten
 Antiviren Programme
 Heizdecke für Bett
 Energieeinsparung DIN Normen
 Bücher zur Urkalkulation kaufen?

Umfrage
Ich wünsche mehr
Produktinformationen
konkrete Arbeitsanleitungen
praktische Beispiele
zu Preisen und Kosten
zu neuen Technologien
Fördermittelinformationen

Externe Nachrichten
 IWR-Kalender
 Nachrichten diverser Seiten

einen Schritt zurück  Hilfe  einen Schritt vorheiz-tipp.de: Lexikon    
Im Lexikon suchen Übersicht Begriff hinzufügen

[  A  B  C  D  E  F  G  H  I  J  K  L  M  N  O  P  Q  R  S  T  U  V  W  X  Y  Z  Ä  Ö  Ü ]

Im heiz-tipp.de-Lexikon wurde gefunden:

passive Solarenergienutzung

Die passive Solarenergienutzung erfolgt überwiegend durch transparente Bauteile, also Fenster bzw. andere verglaste Flächen.  Beim Durchtritt durch eine Glasfläche wird die SolarstrahlungSolarstrahlung
Die Solarstrahlung ist die von der Sonne in den Weltraum ausgehende Energie. Sie entsteht infolge der Kernfusion im Sonneninneren. Die auf die Erde auftreffende durchschnittliche  Solarstrahlungsleistung beträgt 1.000 W/m². Die in Mitteleuropa auftreffende und damit theoretisch nutzbare Energiemenge macht etwa 1000 kWh/m² im Jahr aus. Man unterscheidet direkte Strahlung und diffuse Strahlung.
"gefiltert". Nur die für unser Wärmeempfinden wichtige langwellige Strahlung (InfrarotstrahlungInfrarotstrahlung
Die Infrarotstrahlung ist eine elektromagnetische Strahlung, die an der langwelligen, sichtbaren Grenze zum Licht (rot, Wellenlänge λ=0,76 μm) beginnt und etwa bis zu den kurzwelligsten Radiowellen (λ=1,2 μm) reicht. Jeder Körper gibt abhängig von seiner Temperatur Infrarotstrahlung ab, die von anderen, niedriger temperierten Körpern aufgenommen und in Wärme umgewandelt wird. Daher nennt man die Infrarotstrahlung auch langwellige Wärmestrahlung. Abgabe von Strahlung (Emission) und die Aufnahme (Absorption) sind materialabhängig.
) dringt bis in den Raum vor und erwärmt Wände, Decken, Fußböden usw. (erwünschter TreibhauseffektTreibhauseffekt
Mit Treibhauseffekt bezeichnen wir die im Prinzip lebensnotwendige Erwärmung der Atmosphäre. Sonnenstrahlung dringt durch die Atmosphäre ähnlich wie durch die Glasscheiben eines Gewächshauses. Die damit verbundene Erwärmung verursacht eine Wärmestrahlung, die an verschiedenen Gasen der Atmosphäre genauso reflektiert wird, wie an den Scheiben des Gewächshauses. Die Wärme bleibt gefangen. Durch die von den Menschen verursachten zusätzlichen Gas-Emissionen (CO2, FCKW u. a.) kann das existierende Gleichgewicht gestört und eine globale Erwärmung verursacht werden.
). Die mit der passiven Solarenergienutzung erfolgte Erwärmung im Haus erfolgt also ohne aktive technische Systeme, wie SolarkollektorenSolarkollektor
Der Solar- oder Sonnenkollektor ist wichtigster Bestandteil einer Solarwärmeanlage zur Warmwasserbereitung, Heizungsunterstützung oder Lufterwärmung. Der Solarkollektor nimmt direkte und diffuse Solarstrahlung auf und wandelt sie mit dem im Inneren des Kollektors befindlichen Absorber in nutzbare Wärme (Warmwasser, Warmluft) um. Man unterscheidet hauptsächlich den Flachkollektor und den Vakuumröhrenkollektor.
. Voraussetzung für eine optimale passive Solarenergienutzung ist die entsprechende Ausrichtung des GebäudesGebäude
Gebäude im Sinne der Energieeinsparverordnung sind bauliche Objekte mit mindestens einem eigenen Aufgang und einer Begrenzung des Volumens durch die wärmübertragende Umfassungsfläche.
, die Größe der transparenten Flächen, sehr gute wärmedämmende Eigenschaften und eine hervorrangende Wärmespeicherfähigkeit der Hüllflächenbauteile.


...das passt zum Begriff  
 Lexikon:
Drei-Liter Haus, interner Wärmegewinn, Passivhaus,
 Ratgeber:
Bauteileigenschaften, Notwendige Bauteileigenschaften von Niedrigenergiehäusern
Beispiele, Gebaute Passivhäuser
Passivhaus,
Passivhaus, FAQ, Ungewohntes Konzept Passivhaus - Typische Fragen und Antworten
Passivhaus, Übersicht, Passivhaus- Haus ohne Heizung?
Schwachpunkt Fenster, Schwachpunkt Fenster, Glaserker, beheizte Wintergärten
Solare Raumheizung, Übersicht, Mit der Sonne heizen - Solare Heizungsunterstützung, Übersicht
 News+Tipps:
-Innendämmung hilft Heizkosten sparen
 Links:
-Arbeitskreis Ökologischer Holzbau e.V
-RAL-Gütezeichen Niedrigenergiehäuser
-www.passiv.de
 Service:
-Beratung per eMail
 Bücher: zum Thema

 

Copyright © by heiz-tipp.de - (20872 mal gelesen)

Preise vergleichen für
StromGas