Bookmarken bei: Mr. WongBookmarken bei: WebnewsBookmarken bei: YiggBookmarken bei: LinkarenaBookmarken bei: Del.icio.usBookmarken bei: Google   Information
Web heiz-tipp
Login

Ratgeber
» Heizung
» Warmwasserbereitung
» Erneuerbare Energien
» Lüftung
» Wärmedämmung
» Wasser sparen
» Strom sparen
» Heizkosten

E-Cartoon
Cartoons auf heiz-tipp.deCartoons auf heiz-tipp.de

Lexikon
ABCDEFGHIJKLMNO
PQRSTUVWXYZÄÖÜ

Interaktive Ratgeber
 Zu viel, zu teuer geheizt?
 Verbrennen Sie gerne Geld?
 Lohnt sich Modernisierung?
 Gibt's Zuschuss oder Kredit?
 Welches Heizsystem ist o.k.?
 Beispiele in meiner Nähe?
 Stromfresser Pumpen
 Wirklich sparsam gekühlt?
 Nur Wärme, wenn's nötig ist?
 Welcher Energieausweis?
 Stromverbrauch einschätzen
 Belastung durch Urlaubsflieger?

Zuletzt im Forum
 Einrichtung
 Umzugsservice gesucht
 Deko Kamin?
 Immobiliengutachter Heidelberg
 Einrichtung

Umfrage
Ich wünsche mehr
Produktinformationen
konkrete Arbeitsanleitungen
praktische Beispiele
zu Preisen und Kosten
zu neuen Technologien
Fördermittelinformationen

Externe Nachrichten
 IWR-Kalender
 Nachrichten diverser Seiten

einen Schritt zurück  Hilfe  einen Schritt vorheiz-tipp.de: Lexikon    
Im Lexikon suchen Übersicht Begriff hinzufügen

[  A  B  C  D  E  F  G  H  I  J  K  L  M  N  O  P  Q  R  S  T  U  V  W  X  Y  Z  Ä  Ö  Ü ]

Im heiz-tipp.de-Lexikon wurde gefunden:

latente Wärme

Die latente Wärme ist jene Wärmemenge, die einem Stoff zugeführt werden kann, ohne dass dieser dabei seine Temperatur ändert. Dieses Phänomen ist beim Übergang eines Stoffes in einen anderen Aggregatzustand zu beobachten (z. B. Wasser zu Wasserdampf). Die latente Wärme, die im Wasserdampf enthalten ist, kann man durch Kondensation zurück gewinnen (genutzt bei einem BrennwertheizgerätBrennwertheizgerät
Ein Brennwertheizgerät ist ein Heizkessel bzw. eine Therme, das bzw. die in der Lage ist, den Brennwert, also den vollständigen Energieinhalt eines Brennstoffes zu nutzen. Die dazu erforderliche Rückgewinnung der Verdampfungswärme des bei der Verbrennung entstehenden Wasserdampfes wird durch besondere konstruktive Maßnahmen im Gerät realisiert. Diese haben eine maximale Kondensation des Wasserdampfes zum Ziel. Die Energieeinsparung liegt je nach Brennstoff gegenüber Niedertemperatur-Heizkesseln bei 10 % bis 15 %.
, Brennwertkessel). Die latente Wärme und die fühlbare Wärmefühlbare Wärme
Wird einem Material oder einem Bauteil Wärme zugeführt, erhöht sich in der Regel die Temperatur. Die Wärme wird fühlbar und kann mit einem Thermometer auch gemessen werden. Zeigt im Gegensatz dazu ebenfalls zugeführte Wärme keine messbare Temperaturerhöhung, spricht man von latenter Wärme (z.B. Verdampfungswärme, Schmelzwärme). Letzteren Vorgang macht man sich bei Latentwärmespeichern zu nutze.
bilden den gesamten EnergieinhaltEnergieinhalt
Mit Energieinhalt wird die insgesamt freigesetzte Wärmemenge bezeichnet, die bei der Verbrennung eines Energieträgers (Brennstoffes) entsteht. Aus einem Liter Heizöl wird eine Wärmemenge von rund 10 kWh, aus einem m³ Erdgas H wird eine Wärmemenge von ca. 10,5 kWh freigesetzt.
eines Brennstoffes.


...das passt zum Begriff  
 Lexikon:
fühlbare Wärme, Latentwärmespeicher, PCM,
 Ratgeber:
105% Wirkungsgrad?, 105 % Wirkungsgrad - Ist das nicht Unsinn?
Aufbau, Funktion von Öl-Brennwertheizgeräten, Aufbau und Funktion von Öl-Brennwertheizgeräten
Auswahlkriterien: Gas-Brennwerttechnik, Nach welchen Kriterien wählt man ein Brennwertheizgerät aus?
Gas-Brennwerttechnik, Übersicht, Ist Gas-Brennwertheiztechnik empfehlenswert?
 Service:
-Beratung per eMail
 Bücher: zum Thema

 

Copyright © by heiz-tipp.de - (130382 mal gelesen)

Preise vergleichen für
StromGas