Bookmarken bei: Mr. WongBookmarken bei: WebnewsBookmarken bei: YiggBookmarken bei: LinkarenaBookmarken bei: Del.icio.usBookmarken bei: Google   Information
Web heiz-tipp
Login

Ratgeber
» Heizung
» Warmwasserbereitung
» Erneuerbare Energien
» Lüftung
» Wärmedämmung
» Wasser sparen
» Strom sparen
» Heizkosten

E-Cartoon
Cartoons auf heiz-tipp.deCartoons auf heiz-tipp.de

Lexikon
ABCDEFGHIJKLMNO
PQRSTUVWXYZÄÖÜ

Interaktive Ratgeber
 Zu viel, zu teuer geheizt?
 Verbrennen Sie gerne Geld?
 Lohnt sich Modernisierung?
 Gibt's Zuschuss oder Kredit?
 Welches Heizsystem ist o.k.?
 Beispiele in meiner Nähe?
 Stromfresser Pumpen
 Wirklich sparsam gekühlt?
 Nur Wärme, wenn's nötig ist?
 Welcher Energieausweis?
 Stromverbrauch einschätzen
 Belastung durch Urlaubsflieger?

Zuletzt im Forum
 Haarentfernung
 Stromverbrauch bei Überwachungskameras
 hochwertiges Hundefutter
 Wundermittel Hyaluron?
 Schwimmkurs für Erwachsene gesucht

Umfrage
Ich wünsche mehr
Produktinformationen
konkrete Arbeitsanleitungen
praktische Beispiele
zu Preisen und Kosten
zu neuen Technologien
Fördermittelinformationen

Externe Nachrichten
 IWR-Kalender
 Nachrichten diverser Seiten

einen Schritt zurück  Hilfe  einen Schritt vorheiz-tipp.de: Foren    
Im Forum suchen Erweiterte Suche Foren-Übersicht

Thema: WW-Speicher mit Vaillant VC110E beheizen?
Forum Warmwasserbereitung, Zentralversorgung

Moderation: now
Beitrag oder Antwort zum Thema verfassen
Foren-Übersicht »  Warmwasserbereitung, Zentralversorgung » 
VerfasserThema: WW-Speicher mit Vaillant VC110E beheizen?Druckerfreundliche Version
niels
wenige Beiträge


  geschrieben: 07.04.2011, 11:09   
Unsere Doppelhaushälfte (2 Etagen, zus.120qm, vier Personen) wird über zwei Vaillant Thermoblock VC110E beheizt, WW über zwei el. Durchlauferhizer.
Jetzt gibt es neue Dämmung und neue Fenster, eine Therme wird stillgelegt, der andere übernimmt beide Etagen.

Langfristig möchte ich WW über Solarthermie bereiten und eine Brennwertheizung einbauen.

Frage: Kann ich einen bivalenten Speicher mit dem freien Thermoblock beheizen?
Dann könnte ich jetzt (Bad wird neu gebaut) den Warmwasserkreislauf schon fertig machen, die Durchlauferhitzer abschaffen und bei Fälligkeit eine Brennwertheizung und Solarunterstützung einbauen.

Einen sonnigen Tag wünscht
Niels
[ Der Beitrag wurde bearbeitet von niels am 07.04.2011, 11:12 ]


  Persönliche Informationen von/Private Nachrichten an  niels
now
sehr viele Beiträge


  geschrieben: 07.04.2011, 13:38   
Das wird übergangsweise gehen, denn langfristig haben Sie ja mit dem Brennwertgerät die wirtschaftlichere Lösung. Der Thermoblock sollte die Regelungstechnik für die sommerliche Warmwasserbereitung besitzen und mittels Temperaturfühler bzw. Thermostatschaltung vom bivalentenbivalent
Im bivalenten Betrieb von Heizungsanlagen können gleiche oder verschiedene Energieträger in zwei unterschiedlichen Wärmeerzeugern zum Einsatz kommen. Meist deckt ein Wärmeerzeuger die Wärmegrundlast, ein zweiter Wärmeerzeuger ergänzt die Wärmeproduktion in der Bedarfsspitze. Ein Beispiel für diese Betriebsweise wäre ein Gsbrennwertkessel zur Deckung der Grundlast und ein Spitzenlastkessel mit Ölbrenner. Der Vorteil besteht u.U. darin, dass der Gasanschluß nicht für die Spitzenlast ausgelegt sein muss und dadurch auch ein niedriger Leistungspreis anfällt.
Solarspeicher zwecks Nachheizung gesteuert werden. Der später eingesetzte Brennwertkessel wird dann statt dessen in der gleichen Art und Weise eingebunden.
_________________
...besser gut beraten
->zur persönlichen Beratung per eMail


  Persönliche Informationen von/Private Nachrichten an  now   Eine eMail senden an now   Zur Webseite von now
niels
wenige Beiträge


  geschrieben: 07.04.2011, 13:54   
Vielen Dank für die schnelle Antwort! Bis jetzt hat der Thermoblock nichts mit Warmwasser zu tun, daher weiß ich nicht, ob er eine entsprechende Regelung / Anschlüsse hat. Kann ich den Speicher nicht auch wie eine Heizung anschließen?


  Persönliche Informationen von/Private Nachrichten an  niels
now
sehr viele Beiträge


  geschrieben: 13.04.2011, 10:52   
Nein, das können Sie nicht so einfach. Der Speicher muss temperaturgeführt werden. Wenn die eingestellte Zieltemperatur im Speicher von z.B. 60 °C unterschritten wird, muss der Thermoblock einen Befehl erhalten zu starten und Wärme bereitzustellen. Ist die Temperatur erreicht, schaltet sich der Thermoblock wieder ab. Das Gerät VC110E ist für eine Warmwasserbereitung nicht vorgesehen, jedoch lässt sich meiner Meinung nach diese Aufgabe eventuell durch einen Thermostatschalter am Speicher realisieren. Dieser potentialfreie Thermostatschalter wird statt eines Uhrenraumthermostates auf die Klemmen 3 und 4 des Gerätes aufgeschaltet Eine witterungsgeführte Reglung darf an dem Heizgerät nicht angeschlossen sein. Die Betriebsart der Heizungspumpe sollte auf I stehen. Die genaue Ausführung sollten Sie mit einem Heizungsinstallateur nach den Gegebenheiten vor Ort besprechen.
_________________
...besser gut beraten
->zur persönlichen Beratung per eMail


  Persönliche Informationen von/Private Nachrichten an  now   Eine eMail senden an now   Zur Webseite von now
niels
wenige Beiträge


  geschrieben: 13.04.2011, 12:15   
So ungefähr habe ich mir das vorgestellt. Dazu noch gekoppelt mit einer Uhr, so dass dieser Vorgang nur 1-2 mal am Tag stattfindet. Leider will da bis jetzt kein Heizungsbauer drann. Ich werde nochmal direkter (auch mit dieser Info) fragen.
(Die fragliche Therme hat keinerlei Innen- oder Außensteuerung, alle Klemmen sind frei.)
Besten Dank!



  Persönliche Informationen von/Private Nachrichten an  niels
Beitrag oder Antwort zum Thema verfassen
Preise vergleichen für
StromGas