Bookmarken bei: Mr. WongBookmarken bei: WebnewsBookmarken bei: YiggBookmarken bei: LinkarenaBookmarken bei: Del.icio.usBookmarken bei: Google   Information
Web heiz-tipp
Login

Ratgeber
» Heizung
» Warmwasserbereitung
» Erneuerbare Energien
» Lüftung
» Wärmedämmung
» Wasser sparen
» Strom sparen
» Heizkosten

E-Cartoon
Cartoons auf heiz-tipp.deCartoons auf heiz-tipp.de

Lexikon
ABCDEFGHIJKLMNO
PQRSTUVWXYZÄÖÜ

Interaktive Ratgeber
 Zu viel, zu teuer geheizt?
 Verbrennen Sie gerne Geld?
 Lohnt sich Modernisierung?
 Gibt's Zuschuss oder Kredit?
 Welches Heizsystem ist o.k.?
 Beispiele in meiner Nähe?
 Stromfresser Pumpen
 Wirklich sparsam gekühlt?
 Nur Wärme, wenn's nötig ist?
 Welcher Energieausweis?
 Stromverbrauch einschätzen
 Belastung durch Urlaubsflieger?

Zuletzt im Forum
 Fenster wechseln
 Was denkt ihr über Fenstersicherung?
 Fenster
 Fertighaus ja oder nein?
 Suche neue Waschmaschine

Umfrage
Ich wünsche mehr
Produktinformationen
konkrete Arbeitsanleitungen
praktische Beispiele
zu Preisen und Kosten
zu neuen Technologien
Fördermittelinformationen

Externe Nachrichten
 IWR-Kalender
 Nachrichten diverser Seiten

einen Schritt zurück  Hilfe  einen Schritt vorheiz-tipp.de: Foren    
Im Forum suchen Erweiterte Suche Foren-Übersicht

Thema: heizkörper nur oben lauwarm
Forum Heizung, Wärmeverteilung

Moderation: now
Beitrag oder Antwort zum Thema verfassen
Foren-Übersicht »  Heizung, Wärmeverteilung » 
VerfasserThema: heizkörper nur oben lauwarmDruckerfreundliche Version
inselberg
wenige Beiträge


  geschrieben: 01.10.2010, 06:40   
hi,

ich habe folgendes problem:
ein heizkörper in der wohnung wird nur oben (2-3cm) minimal warm und die wärme nimmt dann auch noch in der "länge" der heizkörpers ab.

beim "entlüften" kommt mir nur wasser entgegen, ob der austausch des thermostatventils(*) etwas bringt weiss ich nicht... müsste bei einem defekt nicht der komplette heizkörper kalt sein?
(eingeklemmter "stift" ist es doch ähnlich... oder?)

für tipps wäre ich dankbar

(*)http://home.arcor.de/janfriedrich/hk1.jpg - wüsste auch nicht wie ich das abbekomme.


  Persönliche Informationen von/Private Nachrichten an  inselberg
now
sehr viele Beiträge


  geschrieben: 03.10.2010, 12:01   
Ja, es ist gut möglich, dass der Ventilstößel hängt, also nicht mehr vollständig wieder herausgedrückt wird. Sie sollten die Ventilkappe entfernen und den Stößel mehrmals reindrücken und wieder herausziehen (Zange am Stößelkopf). Die Thermostatventilkappe entfernen Sie, in dem Sie die Schlitzschraube oder Imbusschraube aus dem Überwurfring (Schwarz, unmittelbar vor dem Heizkörper)) herausdrehen, dann lässt sich die Ventilkappe herunterziehen. Wenn es ein jüngeres Ventilmodell ist, muss der Überwurf- oder Spannring entgegen dem Uhrzeigersinn gedreht werden, bis Sie den Kopf abziehen können. Sollte die Gangbarmachung des Stößels nichts bringen: Gucken Sie, ob die absperrbare Rücklaufverschraubung vollständig geöffnet ist. Wenn auch dies keinen Erfolg hat, kann ein Fehler im hydraulischen Abgleich der Heizungsanlage angenommen werden. 

  Persönliche Informationen von/Private Nachrichten an  now   Eine eMail senden an now   Zur Webseite von now
Sherlock4
wenige Beiträge


  geschrieben: 10.09.2012, 11:35   
Ich bin kein Experte, aber kann es sein, dass es vielleicht an der liegt? Wir hatten damals das Problem damit. Hier ein guter Link dazu:

http://www.waermepumpeninfos.de/
[ Der Beitrag wurde bearbeitet von Sherlock4 am 10.09.2012, 11:36 ]


  Persönliche Informationen von/Private Nachrichten an  Sherlock4
Timo70
viele Beiträge


  geschrieben: 27.09.2012, 21:01   
Liegt es möglicherweise wirklich an der Wärmepumpe? So war es mal bei unserer Heizung ...

  Persönliche Informationen von/Private Nachrichten an  Timo70
Beitrag oder Antwort zum Thema verfassen
Preise vergleichen für
StromGas