Bookmarken bei: Mr. WongBookmarken bei: WebnewsBookmarken bei: YiggBookmarken bei: LinkarenaBookmarken bei: Del.icio.usBookmarken bei: Google   Information
Web heiz-tipp
Login

Ratgeber
» Heizung
» Warmwasserbereitung
» Erneuerbare Energien
» Lüftung
» Wärmedämmung
» Wasser sparen
» Strom sparen
» Heizkosten

E-Cartoon
Cartoons auf heiz-tipp.deCartoons auf heiz-tipp.de

Lexikon
ABCDEFGHIJKLMNO
PQRSTUVWXYZÄÖÜ

Interaktive Ratgeber
 Zu viel, zu teuer geheizt?
 Verbrennen Sie gerne Geld?
 Lohnt sich Modernisierung?
 Gibt's Zuschuss oder Kredit?
 Welches Heizsystem ist o.k.?
 Beispiele in meiner Nähe?
 Stromfresser Pumpen
 Wirklich sparsam gekühlt?
 Nur Wärme, wenn's nötig ist?
 Welcher Energieausweis?
 Stromverbrauch einschätzen
 Belastung durch Urlaubsflieger?

Zuletzt im Forum
 HOT 2020 Sell Info fullz SSN + Dob + DL - Info Fullz Company SBA ICQ: 750506010
 Storm sparen in der Praxis
 Wie viel kostet eine Solaranlage?
 Wie sparsam sind Passivhäuser
 behaglicher Raum

Umfrage
Ich wünsche mehr
Produktinformationen
konkrete Arbeitsanleitungen
praktische Beispiele
zu Preisen und Kosten
zu neuen Technologien
Fördermittelinformationen

Externe Nachrichten
 IWR-Kalender
 Nachrichten diverser Seiten

einen Schritt zurück  Hilfe  einen Schritt vorheiz-tipp.de: Foren    
Im Forum suchen Erweiterte Suche Foren-Übersicht

Thema: Schimmelpilz an der Wand
Forum Lüftung, Schimmelpilz

Moderation: now
Beitrag oder Antwort zum Thema verfassen
Foren-Übersicht »  Lüftung, Schimmelpilz » 
VerfasserThema: Schimmelpilz an der WandDruckerfreundliche Version
Norbert333
wenige Beiträge


  geschrieben: 02.06.2020, 19:57   
Kann ich das selber wegmachen oder brauche ich einen Gutachter, der mir sagt ob ich den Schimmel entfernen kann.?

  Persönliche Informationen von/Private Nachrichten an  Norbert333
SenSeiSi
wenige Beiträge


  geschrieben: 02.06.2020, 22:05   
Also ich würde mir definitv einen Sachverständigen holen, da Schimmelpilz meist entweder durch falsches Heizen und Lüften entsteht oder die Bausubstanz selber der Auslöser ist. Auf jeden Fall ist ein Fachmann da eine gute Idee. Ich kann dir hier die Bausachverständigen von Baucampus Schimmelpilz empfehlen

  Persönliche Informationen von/Private Nachrichten an  SenSeiSi
energieuggl
wenige Beiträge


  geschrieben: 09.06.2020, 14:34   
Hey! Würde dir auch empfehlen, dass du da einmal einen Experten drauf schauen lässt. Gerade mit Schimmelpilz ist nicht zu spaßen. Der kann ja auch erhebliche gesundheitliche Schäden hervorrufen, wenn er schon länger in deiner Wohnung ist. Ich hatte auch schon das blöde Schimmelproblem. Was mir nach der professionellen Entfernung geholfen hat, Schimmel entgegen zu wirken, war ein Luftentfeuchter. Habe mich damals über diese Seite informiert: https://www.luftking.de/luftentfeuchter-test/
Vielleicht hilft dir das ja auch! Ich finde den Beitrag klasse.


  Persönliche Informationen von/Private Nachrichten an  energieuggl
Mango
viele Beiträge


  geschrieben: 14.07.2020, 11:04   
Kann mich dem nur anschließen. Wenn der Schimmelbefall stärker ausgeprägt ist, würde ich da eher auch einen Fachmann ran lassen. Gerade Schimmelsporen können gefährlich für die Gesundheit sein.

  Persönliche Informationen von/Private Nachrichten an  Mango
Bobi
viele Beiträge


  geschrieben: 14.08.2020, 08:08   
Das kannst du auch selber entfernen, wir hatten da so ein Chlor-Mittel für.

  Persönliche Informationen von/Private Nachrichten an  Bobi
heizenberg89
einige Beiträge


  geschrieben: 11.09.2020, 07:29   
Also ich kenne das Problem auch.
In einer früheren Wohnung (sie war im Keller) hatten wir auch ein Schimmelproblem (in einer Zimmerecke). Es ist leider erst sehr spät aufgefallen, so dass wir schon viel davon eingeatmet hatten.
Zuerst versuchten wir es mit Essig, jedoch brachte das nicht viel. Dann kam der Hausmeister mit Chlor. Auch das brachte nicht wirklich viel.
Der Vermieter machte noch Scherze à la "Sie müssen weniger atmen". Dann wurde mehrmals die Luftfeuchtigkeit gemessen mit erschreckenden Werten. Dann folgte der Einsatz eines Trocknungsgerätes.
Aber getan hat sich nicht viel. Wir sollten den Raum mehr lüften - obwohl wir das durchaus taten.
Schließlich lies der Vermieter an der Hauswand außen, wo sich das Problem bei uns innen befand etwas, mehr Styrodur anbringen. Ob das etwas geholfen hat, kann ich nicht sagen...wir sind kurz danach ausgezogen.

ich rate dir lass es lieber von einem Spezialisten machen, der macht es dir wenigstens sofort und richtig und nicht so ein "hach woran könnte es nur gelegen haben" von unserem ehemaligen Vermieter. So kommt man nämlich nicht so weit und schiebt das Problem nur vor sich her

LG und Viel Erfolg.
[ Der Beitrag wurde bearbeitet von heizenberg89 am 11.09.2020, 07:31 ]


  Persönliche Informationen von/Private Nachrichten an  heizenberg89   Zur Webseite von heizenberg89
demisecco
einige Beiträge


  geschrieben: 22.09.2020, 17:51   
Da muss der Kammerjäger ran. Der kümmert sich auch um Schimmelbefall. Eigenständig bekommt man das aber einer gewissen Ausprägung nicht mehr in den Griff.

  Persönliche Informationen von/Private Nachrichten an  demisecco
Steffilein
viele Beiträge


  geschrieben: 14.10.2020, 14:21   
Ich würde da von Selbstversuchen auch Abraten. Gerade bei Schimmel weiß man nie, wie tief der Schimmel sitzt usw. Deswegen würde ich hier immer einen Fachmann für Schimmelbeseitigung holen! Denn: Mit Schimmel ist nicht zu spaßen. Wenn man die Sporen auf Dauer einatmet kann das Gesundheitsschädigend sein.

  Persönliche Informationen von/Private Nachrichten an  Steffilein
Beitrag oder Antwort zum Thema verfassen
Preise vergleichen für
StromGas