Bookmarken bei: Mr. WongBookmarken bei: WebnewsBookmarken bei: YiggBookmarken bei: LinkarenaBookmarken bei: Del.icio.usBookmarken bei: Google   Information
Web heiz-tipp
Login

Ratgeber
» Heizung
» Warmwasserbereitung
» Erneuerbare Energien
» Lüftung
» Wärmedämmung
» Wasser sparen
» Strom sparen
» Heizkosten

E-Cartoon
Cartoons auf heiz-tipp.deCartoons auf heiz-tipp.de

Lexikon
ABCDEFGHIJKLMNO
PQRSTUVWXYZÄÖÜ

Interaktive Ratgeber
 Zu viel, zu teuer geheizt?
 Verbrennen Sie gerne Geld?
 Lohnt sich Modernisierung?
 Gibt's Zuschuss oder Kredit?
 Welches Heizsystem ist o.k.?
 Beispiele in meiner Nähe?
 Stromfresser Pumpen
 Wirklich sparsam gekühlt?
 Nur Wärme, wenn's nötig ist?
 Welcher Energieausweis?
 Stromverbrauch einschätzen
 Belastung durch Urlaubsflieger?

Zuletzt im Forum
 Schimmel im Keller
 Einrichtung
 CBD gegen Schlafstörungen?
 Neue Gartenmöbel gesucht
 Lebensmittelmotten natürlich bekämpfen

Umfrage
Ich wünsche mehr
Produktinformationen
konkrete Arbeitsanleitungen
praktische Beispiele
zu Preisen und Kosten
zu neuen Technologien
Fördermittelinformationen

Externe Nachrichten
 IWR-Kalender
 Nachrichten diverser Seiten

einen Schritt zurück  Hilfe  einen Schritt vorheiz-tipp.de: Foren    
Im Forum suchen Erweiterte Suche Foren-Übersicht

Thema: Regler für Vaillant VKS 17 E ist defekt
Forum Heizung, Regelung

Moderation: now
Beitrag oder Antwort zum Thema verfassen
Foren-Übersicht »  Heizung, Regelung » 
VerfasserThema: Regler für Vaillant VKS 17 E ist defektDruckerfreundliche Version
Smidt
wenige Beiträge


  geschrieben: 17.08.2008, 13:33   
Hallo,

der witterungsgeführte Regler meiner Vaillant-Heizung VKS 17 E ist defekt, mein Heizungsfachmann empfahl mir, ein gebrauchtes Ersatzteil im Internet zu suchen, aber so wie es aussieht, brauche ich dafür noch genauere Angaben.

Kann mir bitte jemand sagen, welches Modell ich genau benötige? Eingebaut wurde die Heizung ca. 1985.

Wär supernett, wenn mir jemand weiterhelfen könnte.



  Persönliche Informationen von/Private Nachrichten an  Smidt
FIB
einige Beiträge


  geschrieben: 18.08.2008, 07:06   
In Anbetracht der hohen Energiepreise bietet es sich an, die Gastherme von 1985 gegen ein Brennwertgerät auszutauschen. Da es nicht sehr sinnvoll ist, in ein 23 Jahre alte Gastherme zu investieren. Durch eine optimierte Heizungsanlage (hydraulisch abgeglichen, angepasste Geräteleistung) in Verbindung mit moderner BrennwerttechnikBrennwerttechnik
Mit Brennwerttechnik bezeichnet man Heiztechnik (Heizkessel, Heizthermen), die in der Lage ist, auch die Verdampfungswärme des Wasserdampfes durch Wärmerückgewinnung aus dem Abgas zu nutzen. Dieser Vorgang bewirkt gegenüber konventioneller Heiztechnik einen zusätzlichen Wärmegewinn. Er beträgt 10 % bis 15 %. Da in der Heizungstechnik der Wirkungsgrad auf den Heizwert (unterer Heizwert) bezogen und dieser gleich 100 % gesetzt wird, ist bei der Angabe des Wirkungsgrades von Brennwerttechnik ein Wirkungsgrad über 100 % möglich. Die Menge der Verdampfungswärme ist brennstoffspezifisch und hängt von der Anzahl der chemisch gebundenen Wasserstoffatome ab. Bei der Verbrennung von Erdgas mit 4 Wasserstoffatomen pro Molekül bei einem Kohlenstoffatom entsteht der größte Zugewinn (11%).
können heute bis zu 30 % der derzeitigen Energiekosten gesenkt werden. Die Investition würde sich somit in kurzer Zeit amortisieren.
_________________
Ingenieurgemeinschaft für Energieeffizienz und Wohngesundheit Fischer Ingenieur- & Sachverständigenbüro Thomas E.Fischer / Freier Sachverständiger


  Persönliche Informationen von/Private Nachrichten an  FIB   Eine eMail senden an FIB   Zur Webseite von FIB
Beitrag oder Antwort zum Thema verfassen
Preise vergleichen für
StromGas