Bookmarken bei: Mr. WongBookmarken bei: WebnewsBookmarken bei: YiggBookmarken bei: LinkarenaBookmarken bei: Del.icio.usBookmarken bei: Google   Information
Web heiz-tipp
Login

Ratgeber
» Heizung
» Warmwasserbereitung
» Erneuerbare Energien
» Lüftung
» Wärmedämmung
» Wasser sparen
» Strom sparen
» Heizkosten

E-Cartoon
Cartoons auf heiz-tipp.deCartoons auf heiz-tipp.de

Lexikon
ABCDEFGHIJKLMNO
PQRSTUVWXYZÄÖÜ

Interaktive Ratgeber
 Zu viel, zu teuer geheizt?
 Verbrennen Sie gerne Geld?
 Lohnt sich Modernisierung?
 Gibt's Zuschuss oder Kredit?
 Welches Heizsystem ist o.k.?
 Beispiele in meiner Nähe?
 Stromfresser Pumpen
 Wirklich sparsam gekühlt?
 Nur Wärme, wenn's nötig ist?
 Welcher Energieausweis?
 Stromverbrauch einschätzen
 Belastung durch Urlaubsflieger?

Zuletzt im Forum
 Stellenbörsen für Führungskräfte - kennt ihr welche?
 Wofür eignet sich eine Ausbildung zum Scrum Master?
 Carding Website 2022 Sell CVV - Dumps | Dumps + Pin Online | Best CVV Shop - Buy CCV Online | Dumps
 Carding Website 2022 Sell CVV - Dumps | Dumps + Pin Online | Best CVV Shop - Buy CCV Online | Dumps
 Carding Website 2022 Sell CVV - Dumps | Dumps + Pin Online | Best CVV Shop - Buy CCV Online | Dumps

Umfrage
Ich wünsche mehr
Produktinformationen
konkrete Arbeitsanleitungen
praktische Beispiele
zu Preisen und Kosten
zu neuen Technologien
Fördermittelinformationen

Externe Nachrichten
 IWR-Kalender
 Nachrichten diverser Seiten

einen Schritt zurück  Hilfe  einen Schritt vorheiz-tipp.de: Foren    
Im Forum suchen Erweiterte Suche Foren-Übersicht

Thema: Vorlauftemperatur Einrohrheizung
Forum Heizkosten, Kosten verschiedener Heizysteme

Moderation: now
Beitrag oder Antwort zum Thema verfassen
Foren-Übersicht »  Heizkosten, Kosten verschiedener Heizysteme » 
VerfasserThema: Vorlauftemperatur EinrohrheizungDruckerfreundliche Version
afr
wenige Beiträge


  geschrieben: 04.11.2010, 10:53   
Hallo,

wir bewohnen einen Plattenbau mit Einrohrheizsystem auf Fernwärmebasis. Unsere Heizkosten sind ziemlich hoch, obwohl ich mich als sparsam einschätze. Die Wohnung hat 4 Heizkörper, wovon 2 im Winter in Betrieb sind. Mir ist vor allem im letzten Winter aufgefallen, dass sowohl Heizkörper als auch Rohre nie viel mehr als handwarm werden. Der Effek ist dabei, dass die Heizung praktisch ständig an ist, um die 20°C Zimmertemperatur zu erreichen. Der elektronische Heizkostenzähler zählt dadurch fast immer. In meiner alten Mietwohnung ( 10 Heizkörper )mit Gasheizung im Keller waren die Heizungen immer heiß, die Kosten um die Hälfte niedriger. Kann es sein, dass durch die niedrige Vorlauftemperatur der Verbrauch höher ist, weil die Heizung Mühe hat, den Raum auf 20°C zu heizen?

Gruß und danke

Andreas


  Persönliche Informationen von/Private Nachrichten an  afr
now
sehr viele Beiträge


  geschrieben: 04.11.2010, 18:41   
Der WärmebedarfWärmebedarf
Der Wärmebedarf ist jene Nettowärmemenge in kWh, die zur Beheizung eines Raumes bzw. eines Gebäudes oder/und zur Warmwasserbereitung benötigt wird. Der Wärmebedarf ergibt sich aus dem Produkt der Heizlast und der Zeitdauer der Beheizung. Der Wärmebedarf für die Raumheizung setzt sich aus dem Transmissionswärmebedarf und dem Lüftungswärmebedarf zusammen.
eines Raumes bzw. einer Wohnung ist nur abhängig von den wärmetechnischen Eigenschaften der Hüllflächen, also der Fenster, Wände etc.. Durch eine niedrige VorlauftemperaturVorlauftemperatur
Mit Vorlauftemperatur bezeichnet man die Temperatur des zum Heizkörper hinfließenden Heizungswasser. Sie liegt je nach Außentemperatur bei außentemperaturgeführten Heizungsregelungen zwischen 35 und 70°C. Anlagen mit reinen Flächenheizungen (Fußboden-, Wandheizungen) kommen mit 25 bis 40°C aus. Bei Heizungsanlagen ohne Heizungsmischer ist die Vorlauftemperatur gleich der Temperatur des Kesselwassers.
steigt der Verbrauch also nicht an, im Gegenteil. Wird Wärme mit niedriger Temperatur erzeugt und verteilt, sinken die Verluste. Allerdings steigt der Wärmebedarf mit sinkender Außentemperatur, was bei zu niedrigen Heizwassertemperaturen nur zu einem nur langsamen Anstieg der Raumtemperatur führt - ggf. wird die gewünschte Temperatur gar nicht oder viel zu spät erreicht. Da das ThermostatventilThermostatventil
Das Thermostatventil ist ein Heizkörperventil zur automatischen Konstanthaltung einer am Ventil voreinstellbaren Raumtemperatur. Im Inneren der Ventilkappe befindet sich ein Dehnstoff, der sich abhängig von der Umgebungstemperatur (Raumtemperatur) ausdeht oder zusammenzieht und dabei den Ventilstößel bewegt. Der sich bewegende Stößel führt zum Öffnen oder Verschließen des Spaltes, der eine mehr oder weniger große Menge Heizwasser für den Heizkörper freigibt. Thermostatventile gehören zur Pflichtausstattung von Heizungsanlagen.
auf eine bestimmte Zieltemperatur von Ihnen einegstellt wurde, kommt es bei kalten Außentemperaturen dazu, dass praktisch durchgeheizt wird oder werden muss. Das lässt den HeizkostenverteilerHeizkostenverteiler
Heizkostenverteiler, elektronischAls Heizkostenverteiler bezeichnet man am Heizkörper angebrachte Geräte zur Ermittlung des anteiligen Verbrauches und damit zur Verteilung der gesamten Heizkosten in Mehrfamilienhäusern im Rahmen der Heizkostenabrechnung. Man unterscheidet Heizkostenverteiler nach dem Verdunstungsprinzip und elektronische Heizkostenverteiler (EHKV). Beide Arten zeigen nicht die verbrauchte Wärmemenge im physikalischen Sinne an, sondern lediglich einen Zählwert, der sich aus der Temperatur am Anbringungsort und der Dauer der Wärmeabnahme ergibt. Diese Zahlen werden zu den anderen erfassten Zählwerten im Objekt ins Verhältnis gesetzt, woraus sich die anteiligen Verbräuche und damit die Kosten ergeben.
natürlich kontinuierlich zählen. Theoretisch kämen Sie aber auf die gleich Summe EinheitenEinheiten
Physikalische Einheiten der Energie:
  • 1 GJ GigaJoule = 1000 MJ (MegaJoule)
  • 1 MJ = 1000 kJ (kiloJoule)
  • 1 kJ = 1000 J (Joule),
  • 1 GWh (GigaWattstunde) = 1000 MWh (MegaWattstunden)
  • 1 MWh = 1000 kWh (kiloWattstunden)
  • 1 kWh = 1000 Wh (Wattstunden)
  • Umrechnung: 1 kWh = 3,6 MJ = 860 kcal,
veraltet: eine kcal kilocalorie = 1000 Kalorien
wenn die Vorlauftemperatur höher wäre - das Ventil dafür aber hin und wieder zugehen würde. Allerdings müssen Sie auch beachten, dass bei der Diemensionierung der Heizkörper einer Wohnung davon ausgegangen wird, dass alle Räume eine bestimmte Temperatur besitzen, also auch beheizt sind. wenn Sie zwei Heizkörper nicht benutzen, werden die beiden verbliebenen es wohl nicht schaffen. Möglicherweise liegt bei Ihnen aber auch ein hydraulisches Problem vor, welches die Zahl der Zähleinheiten beeinflusst. Informieren Sie Ihren Vermieter von der Situation.   
_________________
...besser gut beraten
->zur persönlichen Beratung per eMail


  Persönliche Informationen von/Private Nachrichten an  now   Eine eMail senden an now   Zur Webseite von now
Beitrag oder Antwort zum Thema verfassen
Preise vergleichen für
StromGas