Bookmarken bei: Mr. WongBookmarken bei: WebnewsBookmarken bei: YiggBookmarken bei: LinkarenaBookmarken bei: Del.icio.usBookmarken bei: Google   Information
Web heiz-tipp
Login

Ratgeber
» Heizung
» Warmwasserbereitung
» Erneuerbare Energien
» Lüftung
» Wärmedämmung
» Wasser sparen
» Strom sparen
» Heizkosten

E-Cartoon
Cartoons auf heiz-tipp.deCartoons auf heiz-tipp.de

Lexikon
ABCDEFGHIJKLMNO
PQRSTUVWXYZÄÖÜ

Interaktive Ratgeber
 Zu viel, zu teuer geheizt?
 Verbrennen Sie gerne Geld?
 Lohnt sich Modernisierung?
 Gibt's Zuschuss oder Kredit?
 Welches Heizsystem ist o.k.?
 Beispiele in meiner Nähe?
 Stromfresser Pumpen
 Wirklich sparsam gekühlt?
 Nur Wärme, wenn's nötig ist?
 Welcher Energieausweis?
 Stromverbrauch einschätzen
 Belastung durch Urlaubsflieger?

Zuletzt im Forum
 Party
 Balkon neu beschichten
 Youtube Konverter
 webseitengestaltung
 Schadet Hitze dem Abflussrohr

Umfrage
Ich wünsche mehr
Produktinformationen
konkrete Arbeitsanleitungen
praktische Beispiele
zu Preisen und Kosten
zu neuen Technologien
Fördermittelinformationen

Externe Nachrichten
 IWR-Kalender
 Nachrichten diverser Seiten

einen Schritt zurück  Hilfe  einen Schritt vorheiz-tipp.de: Foren    
Im Forum suchen Erweiterte Suche Foren-Übersicht

Thema: Innendämmung Schuppen aus 11,5 er Klinker
Forum Wärmedämmung, Innendämmung

Moderation: now
Beitrag oder Antwort zum Thema verfassen
Foren-Übersicht »  Wärmedämmung, Innendämmung » 
VerfasserThema: Innendämmung Schuppen aus 11,5 er KlinkerDruckerfreundliche Version
IanS
wenige Beiträge


  geschrieben: 02.03.2012, 18:57   
Ich möchte meinen Werkzeugschuppen aus 11,5er Klinker auf einem Eckgrundstück von innen Wärmedämmen.Von aussen ist es nicht machbar,weil auf der Rückseite vom Schuppen noch Mülltonnenfächer sind(wohne in einer Reihenbungalowsiedlung).Im Winter habe ich drinnen wie draussen dieselbe Temperatur und das ist auf Dauer nicht so gut für Elektrogeräte-meine Ich.Was für eine Dämmung müsste ich nehmen? Und muss ich die Wände vorher behandeln?Ich wollte auch über der Dämmung mit Holz vertäfeln und möchte natürlich nicht das irgendwann Schimmel entsteht.Ich bedanke mich schon mal im Vorraus für hilfreiche Tipps.

  Persönliche Informationen von/Private Nachrichten an  IanS
now
sehr viele Beiträge


  geschrieben: 11.03.2012, 12:05   
Wenn Sie in Ihrem Geräteschuppen nicht heizen, wird sich trotz der InnendämmungInnendämmung
Innendämmung der AußenwandBei einer Innendämmung werden Außenwände von der inneren Raumseite aus gedämmt. Diese Art der Wärmedämmung bietet sich u.A. an bei einer raumweisen energetischen Modernisierung und/oder falls eine Außendämmung aus gestalterischen oder baurechtlichen Gründen nicht in Frage kommt. Bei der Ausführung der Innendämmung kommt es auf eine wärmebrückenarme und lückenlose Montage an. An keiner Stelle darf der Dämmstoff durch Raumluft hinterströmt werden. Die Dämmstoffstärke sollte mindestens 3 cm bis etwa 8 cm betragen. Höhere Dämmstoffstärken machen wegen des steigenden Einflusses von Wärmebrücken und des Platzverlustes keinen wirtschaftlichen Sinn. Die dampfbremsende Wirkung der Konstruktion sollte einen Wert von 2m (Dampfdiffusionswiderstand) nicht übersteigen, damit eine sommerliche Austrocknung ggf. eingedrungener Feuchte möglich ist.
innen die gleiche Temperatur einstellen wie außen. WärmedämmungWärmedämmung
Eine Wärmedämmung mindert den Wärmestrom von der warmen zur kälteren Seite eines Bauteiles. Dazu werden Stoffe mit einer geringen Wärmeleitfähigkeit (Wärmedämmstoff) als Schicht zwischen Warm und Kalt eingebracht. Eine sehr gute Wärmedämmung wird mit einem Vakuum erzielt (Thermoskanne). Auch ruhende Luft dämmt den Wärmefluss sehr gut. Um eine hohe Wärmedämmwirkung zu erzielen, dürfen Wärmedämmstoff(e) nicht durchströmt werden und eine bestimmte Einbaudicke nicht unterschreiten.
funktioniert nur, wenn es einen Temperaturunterschied gibt, den Sie bewahren möchten. Wenn es Ihren Geräten schadet, werden Sie um eine Beheizung nicht herum kommen und dann ist eine Innendämmung tatsächlich ratsam. Hierzu eignet sich im einfachsten Fall eine Beklebung der Innenseite mit Gipskarton-Styroporplatten 12,5 mm Gipsstärke, um bei einer Beheizung wenigstens eine FeuerwiderstandsdauerFeuerwiderstandsdauer
Die Feuerwiderstandsdauer ist die Mindestdauer in Minuten, während der ein Bauteil eine Temperaturbeanspruchung durch Feuer ohne Festigkeitsverlust aushält. Entsprechend ihrer Feuerwiderstandsdauer werden Bauteile in Feuerwiderstandsklassen eingeteilt.

Klassen des Feuerwiderstandesentspricht einer Widerstandsdauer in Minuten von mindestens
f 3030
f 6060
f 9090
f 120120
f 180180
von 30 Minuten zu sichern. Die Beklebung muss so erfolgen, dass an keiner Stelle ein Hinterlüftung der Dämmplatten mit aufgewärmter Raumluft erfolgen kann.
_________________
...besser gut beraten
->zur persönlichen Beratung per eMail


  Persönliche Informationen von/Private Nachrichten an  now   Eine eMail senden an now   Zur Webseite von now
Rache
einige Beiträge


  geschrieben: 19.03.2012, 11:24   
Ist das bei Geräteschuppen wichtig?

  Persönliche Informationen von/Private Nachrichten an  Rache
Beitrag oder Antwort zum Thema verfassen
Preise vergleichen für
StromGas