Bookmarken bei: Mr. WongBookmarken bei: WebnewsBookmarken bei: YiggBookmarken bei: LinkarenaBookmarken bei: Del.icio.usBookmarken bei: Google   Information
Web heiz-tipp
Login

Ratgeber
» Heizung
» Warmwasserbereitung
» Erneuerbare Energien
» Lüftung
» Wärmedämmung
» Wasser sparen
» Strom sparen
» Heizkosten

Kompetente Ansprechpartner für Ihre neue Heizung finden Sie auf dein-heizungsbauer.de.

Anzeige


E-Cartoon
Cartoons auf heiz-tipp.deCartoons auf heiz-tipp.de

Lexikon
ABCDEFGHIJKLMNO
PQRSTUVWXYZÄÖÜ

Interaktive Ratgeber
 Zu viel, zu teuer geheizt?
 Verbrennen Sie gerne Geld?
 Lohnt sich Modernisierung?
 Gibt's Zuschuss oder Kredit?
 Welches Heizsystem ist o.k.?
 Beispiele in meiner Nähe?
 Stromfresser Pumpen
 Wirklich sparsam gekühlt?
 Nur Wärme, wenn's nötig ist?
 Welcher Energieausweis?
 Stromverbrauch einschätzen
 Belastung durch Urlaubsflieger?

Zuletzt im Forum
 Wohnung einrichten - Spezielle Möbel?
 Behaglichkeit anders
 Werkzeugkoffer
 Preisentwicklung Heizöl
 Heizen mit Eis!

Umfrage
Ich wünsche mehr
Produktinformationen
konkrete Arbeitsanleitungen
praktische Beispiele
zu Preisen und Kosten
zu neuen Technologien
Fördermittelinformationen

Externe Nachrichten
 IWR-Kalender
 Nachrichten diverser Seiten

einen Schritt zurück  Hilfe  einen Schritt vorheiz-tipp.de: Foren    
Im Forum suchen Erweiterte Suche Foren-Übersicht

Thema: Hilfe, alpha2-Pumpe regelt nicht!
Forum Heizung, Hydraulischer Abgleich, Pumpen

Moderation: now
Beitrag oder Antwort zum Thema verfassen
Foren-Übersicht »  Heizung, Hydraulischer Abgleich, Pumpen » 
VerfasserThema: Hilfe, alpha2-Pumpe regelt nicht!Druckerfreundliche Version
Schalubbe
wenige Beiträge


  geschrieben: 06.12.2017, 20:09   

Moin allerseits, meine Heizungsanlage ist eine alte Zwei-Rohr-Bestandsanlage auf 3 Etagen mit ca. 30-40 Heizkörpern, hauptsächlich aus Guß. Schwarzrohr, Anfangsdurchmesser im Heizraum DN40 / PN6, Anlagendruck 1,4 bar. Mehrfach entlüftet und danach, soweit notwendig, nachgefüllt worden. Heizkessel ist ein Viessmann Niedertemperatur-Gaskessel.
Pumpe ist eine Grundfos alpha2 25-60 180, direkt ans 230V-Netz angeschlossen.

Die Pumpe ist auf "Auto Adapt" gestellt, läuft damit aber ausschließlich auf voller Leistung (34W).
Wird sie auf Stufe "I" geschaltet, läuft sie konstant mit 6-8W.
Auf PP1 und CP1 läuft sie mit weit über 20 oder gar über 30W! Nur auf "I" läuft die Pumpe also mit weniger als 20W, und zwar mit ca. 7W, was wiederum zu wenig ist. Daraus folgere ich: Das Rohrnetz mit den großen Durchmessern und seiner Weitläufigkeit (und eventuellen Luftpolstern?) produziert aus Sicht der Pumpe einen zu geringen Differenzdruck - also gibt sie Vollgas.
Daraufhin habe ich probiert, sämtliche Heizkörperthermostate im Haus auf Null zu drehen. Die Pumpe reduzierte daraufhin ihre Leistung, aber nicht bis auf Minimum 3W. Danach wurden die Thermostate wieder in die Standardstellungen versetzt, Pumpenleistung ging wieder hoch auf 34W. Der Standardzustand, das bedeutet, ca. 10 Heizkörper werden für 21°C Raumtemperatur eingestellt, die restlichen stehen auf "1" oder jedenfalls sehr niedrig - da sollte die Pumpe keinesfalls schon auf voller Leistung laufen müssen.
Offenbar ist der Druckverlust oder Widerstand des Rohrnetzes zu niedrig - deshalb habe ich versucht, den Schieber oberhalb der Pumpe weitgehend zu schließen. Und siehe da, damit kann die Pumpenleistung wunderbar variiert werden! Über den Schieber habe ich die Pumpenleistung jetzt mal auf 13W "eingestellt", d.h. die Pumpe könnte noch an Leistung zulegen, wenn mehr Heizkörperventile geöffnet würden, und sie kann Ihre Leistung auch noch nach unten abregeln - falls noch mehr Heizkörperventile geschlossen würden. Die Heizkörper sind wunderbar warm.
Nun die Frage: Ist das korrekt oder Blödsinn, die Pumpe mit recht weit geschlossenem Schieber zu betreiben?


  Persönliche Informationen von/Private Nachrichten an  Schalubbe
Beitrag oder Antwort zum Thema verfassen
Preise vergleichen für
StromGas