Bookmarken bei: Mr. WongBookmarken bei: WebnewsBookmarken bei: YiggBookmarken bei: LinkarenaBookmarken bei: Del.icio.usBookmarken bei: Google   Information
Web heiz-tipp
Login

Ratgeber
» Heizung
» Warmwasserbereitung
» Erneuerbare Energien
» Lüftung
» Wärmedämmung
» Wasser sparen
» Strom sparen
» Heizkosten

E-Cartoon
Cartoons auf heiz-tipp.deCartoons auf heiz-tipp.de

Lexikon
ABCDEFGHIJKLMNO
PQRSTUVWXYZÄÖÜ

Interaktive Ratgeber
 Zu viel, zu teuer geheizt?
 Verbrennen Sie gerne Geld?
 Lohnt sich Modernisierung?
 Gibt's Zuschuss oder Kredit?
 Welches Heizsystem ist o.k.?
 Beispiele in meiner Nähe?
 Stromfresser Pumpen
 Wirklich sparsam gekühlt?
 Nur Wärme, wenn's nötig ist?
 Welcher Energieausweis?
 Stromverbrauch einschätzen
 Belastung durch Urlaubsflieger?

Zuletzt im Forum
 Erneuerung Wasserleitungen
 Schlüsseldienst Zirndorf
 Welche Video Türsprechanlage passt zu mir?
 Einrichtung
 Handkreissäge Empfehlung

Umfrage
Ich wünsche mehr
Produktinformationen
konkrete Arbeitsanleitungen
praktische Beispiele
zu Preisen und Kosten
zu neuen Technologien
Fördermittelinformationen

Externe Nachrichten
 IWR-Kalender
 Nachrichten diverser Seiten

einen Schritt zurück  Hilfe  einen Schritt vorheiz-tipp.de: Foren    
Im Forum suchen Erweiterte Suche Foren-Übersicht

Thema: Wärmepumpe, Lüftung, Solar und Pellets
Forum Heizung, Heizung im Niedrigenergiehaus

Moderation: now
Beitrag oder Antwort zum Thema verfassen
Foren-Übersicht »  Heizung, Heizung im Niedrigenergiehaus » 
VerfasserThema: Wärmepumpe, Lüftung, Solar und PelletsDruckerfreundliche Version
jwo
wenige Beiträge


  geschrieben: 02.06.2010, 07:14   
Hallo zusammen,
wir stehen als Laien vor der Entscheidung zur Haustechnik unseres Neubaus. Unser KfW 70 Haus (180 qm, 2 Pers.) wird am Niederrhein (Nähe Düsseldorf) stehen und ca. 9.300 kWh Energie für Heizung und Warmwasser pro Jahr "verbrauchen".
Wir stellen uns Folgendes vor:

1) Kombigerät aus Luft-Wasser-Wärmepumpe und Wohnraumlüftung mit Wärmerückgewinnung, damit Speisung der Fußbodenheizung (im gesamten Haus) und Warmwasserversorgung

2) Solaranlage (Auslegung zur WW-Versorgung) mit Anbindung an das Kombigerät

3) raumluftunabhängiger Pelletofen als Kamin im Wohnzimmer

Dieser Kamin dient vornehmlich der "Atmosphäre", soll aber auch positive Effekte zur Unterstützung des Gesamtkonzeptes erfüllen.

Nun unsere Fragen:
a) Ist das Konzept sinnvoll?
b) Sollten wir den Pelletkamin mit Wassertasche auslegen und an das Kombigerät anschließen? Ist das überhaupt möglich oder ist der Wärmeeintrag zu groß? Oder ist die Zuführung der "Pelletwärme" über die Lüftungsanlage zum Kombigerät ausreichend und wirksam?

Wir legen hohen Wert auf geringe Betriebskosten. Sind wir mit dem Konzept auf dem richtigen Weg?

Danke schon mal für Antworten!

Beste Grüße!


  Persönliche Informationen von/Private Nachrichten an  jwo   Zur Webseite von jwo
now
sehr viele Beiträge


  geschrieben: 02.06.2010, 09:10   
Eine Lüftungsanlage mit einer Luft-Wasser-WärmepumpeLuft-Wasser-Wärmepumpe
Die Luft-Wasser-Wärmepumpe ist eine Wärmepumpe, die Wärme der Umgebungsluft (innerhalb oder außerhalb des Hauses) entzieht und an Wasser für die Beheizung oder Warmwasserbereitung übergibt. Da Luft ein schlechter Wärmeträger ist, also sehr wenig Energie enthält, muss eine vergleichsweise große Menge Luft durch den Wärmtauscher der Wärmepumpe geführt werden. Bei kalter Außenluft erreichen solche Wärmepumpen daher nur eine geringe Leistungszahl.
zu kombinieren ist bei durchgängiger Fußbodenheizung durchaus eine sinnvolle Sache. Allerdings wird die Wärmemenge, die der AbluftAbluft
Die Abluft ist die aus einem Raum oder einer Wohnung abströmende  bzw. über ein Abluftventil abgesaugte Luftmenge (verbrauchte Luft). Im Gegensatz zur Zuluft hat die Abluft im Winter eine erhöhte Temperatur, weshalb es energetisch interessant ist, die Wärmemenge von der Luft zu trennen und der kalten Zuluft oder einer Luft-Wasser-Wärmepumpe zur weiteren Nutzung zuführen. Auch die Luft, die mit einer Küchenabzugshaube abgesaugt wird stellt Abluft dar. Diese ist jedoch mit zahlreichen Fettpartikeln behaftet.
entzogen wird, nicht (immer) ausreichen um den Leistungsbedarf vollständig zu decken. Bei normalem LuftwechselLuftwechsel
Luftwechsel sind erforderlich, damit die Raumluft zur Sicherung einer hygienische Luftqualität in bestimmten Abständen ausgetauscht bzw. erneuert wird. Abgebaut werden muss dabei der Gehalt an Wasserdampf, Kohlendioxid und von Luftschadstoffen. Wie oft die Luft pro Stunde ausgewechselt wird, gibt die Luftwechselrate bzw. Luftwechselzahl an.
werden etwa 1 bis 1,5 kW LeistungLeistung
Die Leistung ist die pro Zeiteinheit umgesetzte oder verbrauchte Energiemenge (Wärme oder Strom). Die Einheit der Leistung ist das Watt (Kurzzeichen W, 1000 W = 1 kW - ein kiloWatt). Die in Anspruch genommene oder abgegebene Leistung ergibt sich, indem die verbrauchte Energiemenge (angegeben in kWh) durch die Zeit (in Stunden h) dividiert wird. Ein Heizgerät mit einer Leistung von 2 kW (Heizkörper, Elektrokonvektor o.ä.) verbraucht bei ununterbrochenem Betrieb in einer Stunde 2 kWh Wärme ab und verbraucht dabei auch 2 kWh Energie.
zur Verfügung stehen, was bei sehr niedrigen Außentemperaturen und bei eventuell hohem Warmwasserbedarf dann doch nicht ausreicht. In der Regel arbeitenArbeit
Arbeit im physikalischen Sinne stellt die in einem Vorgang verbrauchte Wärme- bzw. Energiemenge dar. Die physikalische Einheit ist die kiloWattstunde (kWh). Eine Energiemenge von einer kWh wird verbraucht, wenn z.B. ein Heizgerät mit einer Anschlussleistung von 1 kW eine Stunde ununterbrochen in Betrieb ist. 
solche Anlagen dann mit der Zuschaltung eines Elektroheizstabes, um die Zieltemperatur zu erreichen. Die Wärmebereitstellung (Lufterwärmung) durch den Pelletofen ist dabei nicht mit eingerechnet, was man meiner Meinung nach auch nicht (vollständig) tun sollte. Denn sie werden sicher einige Räume haben, bei denen in der Regel die Türen geschlossen bleiben - die müssen auf jeden Fall aktiv, auch wegen verschiedener Temperaturanforderungen mit der regelbaren Fußbodenheizung erwärmt werden können (Zulufträume). Eine Lösung bietet sich mit einem großvolumigen PufferspeicherPufferspeicher
Ein Pufferspeicher dient in Heizungsanlagen der Speicherung von Heizungswasser (nicht Trinkwasser!). Pufferspeicher werden eingesetzt zur Verbesserung des Wirkungsgrades und der Verbrennung (Festbrennstoffe), zur Überbrückung von Stromsperrzeiten bei Wärmepumpen und zur Zwischenspeicherung von Anfallwärme (Holzheizungen, Solaranlagen). Pufferspeicher können drucklos (Material auch Kunststoff) oder (überwiegend) mit Heizungsanlagenvordruck (Stahl) betrieben werden.
an, der in bedarfsarmer Zeit durch die WärmepumpeWärmepumpe
Die Wärmepumpe als Heizgerät nimmt auf der Eingangseite Wärme mit geringer Temperatur auf und gibt Wärme mit höherer Temperatur auf der Heizungsseite wieder ab. Ein Arbeitsmittel verdampft infolge der Aufnahme von Umweltwärme (Luft, Erdreich, Wasser). Das leicht erwärmte gasförmige Arbeitsmittel wird durch einen Kompressor komprimiert, wodurch es eine höhere Temperatur bekommt. Das in dieser Weise stark erwärmte Arbeitsmittel kann die Wärme an das Heizungswasser übertragen, kühlt sich dabei ab und wird erneut in den Kreislauf geschickt.
, einen wasserführenden Pelletofen und der heizungsunterstützenden Solaranlage mit überschüssiger Wärme gefüllt wird. Doch Achtung: Der Pelletofen sollte eine möglichst niedrige Strahlungs- und LufterwärmungsleistungLufterwärmungsleistung
Die Lufterwärmungsleistung (oder auch Konvektionsleitung bei Heizkörpern) wird für Luft-Luft-Wärmtauscher bzw. Erdwärmetauscher angegeben.
gegenüber der Wassererwärmungsleistung haben. Versuchen Sie ein solches Konzept nicht aus Komponenten verschiedener Hersteller zusammen zu basteln. Das geht meist reglungstechnisch schief. Damit der Pelletofen nicht im Sommer laufen muss ist für die Warmwasserbereitung die thermische Solaranlagethermische Solaranlage
Die thermische Solaranlage (auch Solarwärmeanlage) ist eine Anlage zur Erwärmung von Wasser für Brauchwasser und/oder Heizzwecke durch die Sonne. Die Solarwärme wird mittels Solarkollektor geerntet und in einem Warmwasser- oder Pufferspeicher gelagert.
in einem solchen Konzept unverzichtbar.
_________________
...besser gut beraten
->zur persönlichen Beratung per eMail


  Persönliche Informationen von/Private Nachrichten an  now   Eine eMail senden an now   Zur Webseite von now
Beitrag oder Antwort zum Thema verfassen
Preise vergleichen für
StromGas