Bookmarken bei: Mr. WongBookmarken bei: WebnewsBookmarken bei: YiggBookmarken bei: LinkarenaBookmarken bei: Del.icio.usBookmarken bei: Google   Information
Web heiz-tipp
Login

Ratgeber
» Heizung
» Warmwasserbereitung
» Erneuerbare Energien
» Lüftung
» Wärmedämmung
» Wasser sparen
» Strom sparen
» Heizkosten

E-Cartoon
Cartoons auf heiz-tipp.deCartoons auf heiz-tipp.de

Lexikon
ABCDEFGHIJKLMNO
PQRSTUVWXYZÄÖÜ

Interaktive Ratgeber
 Zu viel, zu teuer geheizt?
 Verbrennen Sie gerne Geld?
 Lohnt sich Modernisierung?
 Gibt's Zuschuss oder Kredit?
 Welches Heizsystem ist o.k.?
 Beispiele in meiner Nähe?
 Stromfresser Pumpen
 Wirklich sparsam gekühlt?
 Nur Wärme, wenn's nötig ist?
 Welcher Energieausweis?
 Stromverbrauch einschätzen
 Belastung durch Urlaubsflieger?

Zuletzt im Forum
 Autoankauf Schweiz
 Wo kann ich offene Stellen für Jobs in Niederösterreich anzeigen?
 Baufinanzierung Beratung
  ICQ :748495488 selling CVV TRACK BANK LOGIN FULLZ PAYPAL SPAM TOOLS TRANSFER
 Sell Cvv/Transfer WU/Bank/acc paypal Logins/ ICQ :748495488

Umfrage
Ich wünsche mehr
Produktinformationen
konkrete Arbeitsanleitungen
praktische Beispiele
zu Preisen und Kosten
zu neuen Technologien
Fördermittelinformationen

Externe Nachrichten
 IWR-Kalender
 Nachrichten diverser Seiten

einen Schritt zurück  Hilfe  einen Schritt vorheiz-tipp.de: Foren    
Im Forum suchen Erweiterte Suche Foren-Übersicht

Thema: zweifelhafte Röhrchenablesung
Forum Heizkosten, Heizkostenabrechnung

Moderation: now, Heizer, Nicelink
Beitrag oder Antwort zum Thema verfassen
Foren-Übersicht »  Heizkosten, Heizkostenabrechnung » 
VerfasserThema: zweifelhafte RöhrchenablesungDruckerfreundliche Version
janababy
wenige Beiträge


  geschrieben: 09.02.2009, 23:20   
Wer kann mir helfen? Ich bin Eigentümer einer Eigentumswohnung und habe die Abrechnung der Heizkosten der Hausverwaltung bekommen und muß nun die Nebenkostenabrechnung erstellen. Ich zweifel allerdings die Ablesung bzw Verdunstung an. Hintergrund: In dem anteiligen Abrechnungszeitraum von 10 Monaten war meine Mutter Mierterin und hat die Wohnung durch Krankenhaus- und Pflegeheimaufenthalt nachweislich 4 Monate nicht bewohnt. Allerdings soll der Heizkostenverbrauch gegenüber dem Vorjahr (12 Monate) um 50 Prozent gestiegen sein. Die Ablesung erfolgt mittels Röhrchen an der Heizung. Z.B. reduzierte sich in demselben Zeitraum der Wasserverbrauch um 30 Prozent.
Kann so etwas grundsätzlich möglich sein durch fehlerhafte Röhrchen bzw. welche Möglichkeiten habe ich? Wer kann mir helfen auch vor dem Hintergrund des Nachfolgemieters?


  Persönliche Informationen von/Private Nachrichten an  janababy
now
sehr viele Beiträge


  geschrieben: 10.02.2009, 18:56   
Eine fehlerhafte Befüllung der Röhrchen kann nicht ausgeschlossen werden, kommt aber wohl eher selten vor. Eine Fehlfunktion ist kaum möglich. Können Sie sonstige Einflüsse ausschließen, wie LeerstandLeerstand
Der Leerstand von Wohnungen innnerhalb eines Hauses kann die Heizkosten für benachbahrte Wohnungen beträchtlich erhöhen. So steigen bereits bei zwei angrenzenden leer stehenden Wohnungen die Heizkosten um bis zu 35%, wenn 70% der Kosten verbrauchsabhängig umgelegt werden. Die verbrauchsunabhängige Komponente der Heizkostenabrechnung sichert, dass der Teil der Heizkosten, der für den Leerstand entsteht, vom Vermieter zu tragen ist.
der Nachbarwohnungen? Ist neben den Kosten auch die Anzahl der Verbrauchseinheiten in Ihrer Wohnung gestiegen? Wie hat sich das Verhältnis der Verbrauchseinheiten Ihrer Wohnung zu den Gesamteinheiten entwickelt?


  Persönliche Informationen von/Private Nachrichten an  now   Eine eMail senden an now   Zur Webseite von now
janababy
wenige Beiträge


  geschrieben: 11.02.2009, 07:25   
Das ist ja mein Problem. Wenn die Heizkosten an sich gestiegen werden, könnte man das mit der allgemeinen Kostensteigerung erklären. Aber hier sind die Verbrauchseinheiten in der Wohnung gegenüber dem Vorjahr um 50 % gestiegen, obwohl die Wohnung nur ein halbes Jahr bewohnt war. In der Liegenschaft (6 Wohnungen) sind die VE um 40 gestiegen, aber alleine auf meine Wohnung entfallen davon 20 VE. Einen Leerstand der Nachbarwohnungen hat es auch nicht gegeben.

  Persönliche Informationen von/Private Nachrichten an  janababy
now
sehr viele Beiträge


  geschrieben: 11.02.2009, 10:58   
Können Sie alle relevanten Zahlen zu verteilende Kosten, VerteilerschlüsselVerteilerschlüssel
Der Verteilerschlüssel gibt die prozentuale Aufteilung der Heizungs- und Warmwasserkosten bei einer Heizkostenabrechnung in Grundkosten und Verbrauchskosten wieder. Der Verteilerschlüssel kann nicht beliebig gewählt werden. Mindestens 50 %, höchstens 70 % sind nach der Heizkostenverordnung nach dem erfassten Wärmeverbrauch der Nutzer zu verteilen. Die übrigen Kosten sind nach der Wohn- oder Nutzfläche oder nach dem umbauten Raum zu verteilen; es kann auch die Wohn- oder Nutzfläche oder der umbaute Raum der beheizten Räume zugrunde gelegt werden.
, m², Anzahl der Gesamteinheiten, individuelle Verbrauchseinheiten der letzten und vorletzten Abrechnungsperiode mal hier aufschreiben? Oder haben Sie die Möglichkeit Ihre Abrechnungen einzuscannen und auf einem Server zur Einsicht abzulegen?


  Persönliche Informationen von/Private Nachrichten an  now   Eine eMail senden an now   Zur Webseite von now
janababy
wenige Beiträge


  geschrieben: 11.02.2009, 23:15   
Erst einmal vielen Dank für die Mühe, die sie sich geben. Ich versuche einmal die Zahlen zu liefern. Die Aufteilung in der Liegenschaft ist mit 60 % Verbrauchskosten und 40 % Grundkosten geregelt. Die Gesamtwohnfläche des 6 Parteienhauses ist 479 qm, meine Wohnung hat 67 qm und liegt im 1. OG(also genau in der Mitte). Von den 300 VE des Hauses in 2008 hat meine Mutter 53 VE verbraucht für einen anteiligen Zeitraum von 10 Monaten und war dabei nachweislich 4 Monate nicht in der Wohnung. Im Vorjahr hatte die Liegenschaft 268 VE verbraucht und in meiner Wohnung sind 40 VE angefallen (für 12 Monate und durchgehend bewohnt). Wie man sieht ein krasses Misverhältnis. Analog sank der Wasserverbrauch von 15 m³ in 2007 auf 10 m³ in 2008. Eigentlich ein deutliches Zeichen dafür, dass die Wohnung nicht bewohnt war. Welche Möglichkeiten habe ich?

  Persönliche Informationen von/Private Nachrichten an  janababy
now
sehr viele Beiträge


  geschrieben: 13.02.2009, 10:43   
Mit diesen Zahlen haben sie, denke ich, keine guten Karten die Abrechnung ernsthaft in Frage zu stellen. Die absolute Höhe der Verbrauchswerte (sowohl die individuelle Zahl als auch die Gesamtzahl) verschiedener Abrechnungsperioden lässt sich generell nicht miteinander vergleichen, da die HeizkostenverteilerHeizkostenverteiler
Heizkostenverteiler, elektronischAls Heizkostenverteiler bezeichnet man am Heizkörper angebrachte Geräte zur Ermittlung des anteiligen Verbrauches und damit zur Verteilung der gesamten Heizkosten in Mehrfamilienhäusern im Rahmen der Heizkostenabrechnung. Man unterscheidet Heizkostenverteiler nach dem Verdunstungsprinzip und elektronische Heizkostenverteiler (EHKV). Beide Arten zeigen nicht die verbrauchte Wärmemenge im physikalischen Sinne an, sondern lediglich einen Zählwert, der sich aus der Temperatur am Anbringungsort und der Dauer der Wärmeabnahme ergibt. Diese Zahlen werden zu den anderen erfassten Zählwerten im Objekt ins Verhältnis gesetzt, woraus sich die anteiligen Verbräuche und damit die Kosten ergeben.
ja kein Maß für eine physikalische Energiemenge darstellen. Es gibt außerdem zu viele Einflussfaktoren, die Auswirkung auf absolute Zahl der EinheitenEinheiten
Physikalische Einheiten der Energie:
  • 1 GJ GigaJoule = 1000 MJ (MegaJoule)
  • 1 MJ = 1000 kJ (kiloJoule)
  • 1 kJ = 1000 J (Joule),
  • 1 GWh (GigaWattstunde) = 1000 MWh (MegaWattstunden)
  • 1 MWh = 1000 kWh (kiloWattstunden)
  • 1 kWh = 1000 Wh (Wattstunden)
  • Umrechnung: 1 kWh = 3,6 MJ = 860 kcal,
veraltet: eine kcal kilocalorie = 1000 Kalorien
haben. Das Verfahren ist ja auch nur als relatives Verteilungsverfahren gedacht, und da spielt die absolute Höhe der Einheitenzahl keine Rolle. Die Unterschiede im prozentuale Anteil der Verbrauchseinheiten ist in Ihrem Fall nun auch nicht so groß (2007 40/268 = 15 %, 2008 53/300= 17,7%). Der Flächenanteil liegt bei knapp 14 %. Ein etwas höherer WärmebedarfWärmebedarf
Der Wärmebedarf ist jene Nettowärmemenge in kWh, die zur Beheizung eines Raumes bzw. eines Gebäudes oder/und zur Warmwasserbereitung benötigt wird. Der Wärmebedarf ergibt sich aus dem Produkt der Heizlast und der Zeitdauer der Beheizung. Der Wärmebedarf für die Raumheizung setzt sich aus dem Transmissionswärmebedarf und dem Lüftungswärmebedarf zusammen.
einer älteren Person, die zu Hause ist, kann angenommen werden. Wenn allerdings sowohl die fehlenden 2 Monate im AbrechnungszeitraumAbrechnungszeitraum
Der Abrechnungszeitraum wird bei einer Heizkostenabrechnung angegeben und umfasst in der Regel ein Kalenderjahr bzw. 12 Monate. Den Anfangs- und Endtermin kann der Vermieter selbst festlegen, jedoch müssen alle abrechenbaren Betriebskostenbestandteile einer Heiz- und Warmwassserkostenrechnung im Abrechnungszeitraum anfallen und dürfen auch nur für diesen Zeitraum abgerechnet werden. Nach Abschluss des Abrechnungszeitraumes hat der Vermieter ein Jahr Zeit zur Abrechnung und zum Nachweis der Verwendung der Vorschüsse. Bei Heizkostenverteilern nach dem Verdunstungsprinzip kann die Auslesung aus organisatorischen Gründen auch um einige Tage vom Ende des Abrechnungszeitraumes abweichen. Bei elektronischen Heizkostenverteilern ist eine stichtaggenaue Zuordnung möglich (z.B. der 31.12. eines Jahres)
als auch der Abwesenheitszeitraum in den Winter fallen, sollte nochmal etwas genauer hingeschaut werden. Persönlich ansprechbar wären der Mieterbund und die Verbraucherzentrale mit ihrer Energieberatung. Bei einem Warmwasserverbrauch von 10 m³ für anteilig rund 305 abgerechnete Tage (entspricht knapp 33 Liter pro Tag und Person) würde ich nicht von einem deutlichen Zeichen für Abwesenheit sprechen. Das ist ein Wert, der für einen Ein-Personenhaushalt bei einmal täglich duschen als normal sparsam durchgehen würde.


  Persönliche Informationen von/Private Nachrichten an  now   Eine eMail senden an now   Zur Webseite von now
janababy
wenige Beiträge


  geschrieben: 13.02.2009, 23:38   
Danke für die Hilfe

  Persönliche Informationen von/Private Nachrichten an  janababy
Beitrag oder Antwort zum Thema verfassen
Preise vergleichen für
StromGas