Bookmarken bei: Mr. WongBookmarken bei: WebnewsBookmarken bei: YiggBookmarken bei: LinkarenaBookmarken bei: Del.icio.usBookmarken bei: Google   Information
Web heiz-tipp
Login

Ratgeber
» Heizung
» Warmwasserbereitung
» Erneuerbare Energien
» Lüftung
» Wärmedämmung
» Wasser sparen
» Strom sparen
» Heizkosten

E-Cartoon
Cartoons auf heiz-tipp.deCartoons auf heiz-tipp.de

Lexikon
ABCDEFGHIJKLMNO
PQRSTUVWXYZÄÖÜ

Interaktive Ratgeber
 Zu viel, zu teuer geheizt?
 Verbrennen Sie gerne Geld?
 Lohnt sich Modernisierung?
 Gibt's Zuschuss oder Kredit?
 Welches Heizsystem ist o.k.?
 Beispiele in meiner Nähe?
 Stromfresser Pumpen
 Wirklich sparsam gekühlt?
 Nur Wärme, wenn's nötig ist?
 Welcher Energieausweis?
 Stromverbrauch einschätzen
 Belastung durch Urlaubsflieger?

Zuletzt im Forum
 Spielspaß
 Bitcoin
 CH Casino
 Künstliche Intelligenz in verschiedenen Lebensbereichen
 Pizza

Umfrage
Ich wünsche mehr
Produktinformationen
konkrete Arbeitsanleitungen
praktische Beispiele
zu Preisen und Kosten
zu neuen Technologien
Fördermittelinformationen

Externe Nachrichten
 IWR-Kalender
 Nachrichten diverser Seiten

einen Schritt zurück  Hilfe  einen Schritt vorheiz-tipp.de: Foren    
Im Forum suchen Erweiterte Suche Foren-Übersicht

Thema: Zwangsbeheizung
Forum Heizkosten, Heizkostenabrechnung

Moderation: now, Heizer, Nicelink
Beitrag oder Antwort zum Thema verfassen
Foren-Übersicht »  Heizkosten, Heizkostenabrechnung » 
VerfasserThema: ZwangsbeheizungDruckerfreundliche Version
warmefuesse
wenige Beiträge


  geschrieben: 03.10.2009, 09:47   
Hallo Freunde der Wärme und des effektiven Heizens,

ich habe eine Frage. Nehmen wir an in einem Mietshaus sind Heizrohre so verlegt, dass sie viele Meter an den Wänden entlang laufen und ständig so viel Wärme abgeben, das die Räume permanent fast unangenehm warm sind, obwohl der Heizkörper selbst stets abgedreht ist.

Darf ein Vermieter dann die tatsächlich extremen Heizkosten abrechnen?

Könnte man die Rohre nicht isolieren?

Grüße von "Warmefuesse"...


  Persönliche Informationen von/Private Nachrichten an  warmefuesse
Nicelink
viele Beiträge


  geschrieben: 03.10.2009, 18:27   
Es gibt Heizanlagen mit besonderer Ausführung bei der Rohrverlegung. Teilweise kommt es zu s.g. Zwangsbeheizung. Der Vermieter tut gut daran hier besonders sorgfälltig die Erfassung vornehmen zu lassen. Wichtig für eine verbrauchsabhängige Abrechnung ist nämlich, dass der Mieter/Nutzer seinen Wärmeverbrauch beeinflussen können muss.
In wie weit technische Modernisierungen erfolgen bestimmt allerdings der Gebäudeeigentümer. Zwingen kann man ihn hierzu nicht. EnergieausweiseEnergieausweis
EnergieausweisDie Ausstellung und Verwendung von Energieausweisen ist in §16 der Energieeinsparverordnung geregelt. Danach hat der Eigentümer von Gebäuden sicherzustellen, dass aus Anlass der Errichtung und unter bestimmten Voraussetzungen bei der Modernisierung ein Energieausweis ausgestellt wird. Wird ein Gebäude oder Wohneigentum verkauft, vermietet oder verpachtet, ist dem Interessenten ebenfalls ein Energieausweis vorzulegen. Für öffentliche Gebäude mit mehr als 1000 Quadratmetern Nutzfläche sind Energieausweise auszustellen und öffentlich auszuhängen. Energieausweise sind entweder nach dem berechneten Bedarf (Bedarfsausweis) oder dem erfassten Verbrauch (Verbrauchsausweis) auszustellen.
und andere Unterlagen zeigen heute einem Wohnungsinteressenten und -nutzer die Energiesituation auf und werden zunehmend Vermieter zum handeln bewegen, denn wer hat schon gerne LeerstandLeerstand
Der Leerstand von Wohnungen innnerhalb eines Hauses kann die Heizkosten für benachbahrte Wohnungen beträchtlich erhöhen. So steigen bereits bei zwei angrenzenden leer stehenden Wohnungen die Heizkosten um bis zu 35%, wenn 70% der Kosten verbrauchsabhängig umgelegt werden. Die verbrauchsunabhängige Komponente der Heizkostenabrechnung sichert, dass der Teil der Heizkosten, der für den Leerstand entsteht, vom Vermieter zu tragen ist.
.
[ Der Beitrag wurde bearbeitet von Nicelink am 03.10.2009, 18:28 ]
[ Der Beitrag wurde bearbeitet von Nicelink am 03.10.2009, 18:29 ]


  Persönliche Informationen von/Private Nachrichten an  Nicelink   Zur Webseite von Nicelink
now
sehr viele Beiträge


  geschrieben: 04.10.2009, 11:16   
Nach § 10 (2) der EnergieeinsparverordnungEnergieEinsparVerordnung
Die EnergieEinsparVerordnung (kurz EnEV) regelt seit dem 1.10.2007 die einzuhaltenden Mindestanforderungen für den baulichen Wärmeschutz und heizungstechnische Anlagen sowohl für Wohngebäude als auch für Nichtwohngebäude. Die Verordnung regelt auch die Ausstellung von Energieausweisen. Seit dem 18.03. 2009 ist eine Änderungsverordnung zur EneV von 2007 verabschiedet, die eine Reihe von verschärften Anforderungen enthält. Vorläufer der EnEV von 2007 war die EnEV aus dem Jahre 2002, die ihrerseits die Wärmeschutzverordnung von 1995 ersetzt hat.
müssen Eigentümer von GebäudenGebäude
Gebäude im Sinne der Energieeinsparverordnung sind bauliche Objekte mit mindestens einem eigenen Aufgang und einer Begrenzung des Volumens durch die wärmübertragende Umfassungsfläche.
nur dafür sorgen, dass bei heizungstechnischen Anlagen bisher ungedämmte, zugängliche WärmeverteilungsWärmeverteilung
Benötigte Raumwärme muss nicht nur erzeugt, sondern auch bedarfsgerecht verteilt werden. Am Einfachsten lässt sich diese Aufgabe mittels Plattenheizkörper erfüllen. Man kann ebenso Flächenheizungen, wie eine Fußbodenheizung, eine Wandheizung oder eine Deckenheizung einsetzen oder auch die Randheizleiste nutzen. Je nach System wird für die Wärmeverteilung Heizungswasser als Wärmeträger unterschiedlicher Temperatur benötigt. Niedrigtemperierte Verteilungsysteme haben Vorteile bei der Nutzung von Wärmeerzeugern, die bei tiefen Temperaturen höchste Nutzungsgrade erzielen (Wärmepumpe, Solar, Brennwerttechnik)
- und Warmwasserleitungen sowie Armaturen, die sich nicht in beheizten Räumen befinden, zur Begrenzung der Wärmeabgabe gedämmt sind. 


  Persönliche Informationen von/Private Nachrichten an  now   Eine eMail senden an now   Zur Webseite von now
Beitrag oder Antwort zum Thema verfassen
Preise vergleichen für
StromGas