Bookmarken bei: Mr. WongBookmarken bei: WebnewsBookmarken bei: YiggBookmarken bei: LinkarenaBookmarken bei: Del.icio.usBookmarken bei: Google   Information
Web heiz-tipp
Login

Ratgeber
» Heizung
» Warmwasserbereitung
» Erneuerbare Energien
» Lüftung
» Wärmedämmung
» Wasser sparen
» Strom sparen
» Heizkosten

E-Cartoon
Cartoons auf heiz-tipp.deCartoons auf heiz-tipp.de

Lexikon
ABCDEFGHIJKLMNO
PQRSTUVWXYZÄÖÜ

Interaktive Ratgeber
 Zu viel, zu teuer geheizt?
 Verbrennen Sie gerne Geld?
 Lohnt sich Modernisierung?
 Gibt's Zuschuss oder Kredit?
 Welches Heizsystem ist o.k.?
 Beispiele in meiner Nähe?
 Stromfresser Pumpen
 Wirklich sparsam gekühlt?
 Nur Wärme, wenn's nötig ist?
 Welcher Energieausweis?
 Stromverbrauch einschätzen
 Belastung durch Urlaubsflieger?

Zuletzt im Forum
 Wo könnte ich mich nach Warenwirtschaftssoftware umsehen?
 Haus schnell verkaufen
 Wert von Wohnung
 EU - Führerschein beantragen (WhatsApp ... + 4915210675228) kaufen Schweizer Führerschein | kaufen Öst
 kaufen Deutscher Führerschein ((WhatsApp... + 4915210675228))

Umfrage
Ich wünsche mehr
Produktinformationen
konkrete Arbeitsanleitungen
praktische Beispiele
zu Preisen und Kosten
zu neuen Technologien
Fördermittelinformationen

Externe Nachrichten
 IWR-Kalender
 Nachrichten diverser Seiten

einen Schritt zurück  Hilfe  einen Schritt vorheiz-tipp.de: Foren    
Im Forum suchen Erweiterte Suche Foren-Übersicht

Thema: Wärmemengenzähler berechnung nach Formel
Forum Heizkosten, Heizkostenabrechnung

Moderation: now, Heizer, Nicelink
Beitrag oder Antwort zum Thema verfassen
Foren-Übersicht »  Heizkosten, Heizkostenabrechnung » 
VerfasserThema: Wärmemengenzähler berechnung nach FormelDruckerfreundliche Version
chillkroete78
wenige Beiträge


  geschrieben: 08.02.2010, 17:31   
Hallo,
ich habe eine kurze Frage zum Thema Heizkostenabrechnung.

Folgende Situation:
Mein Vermieter hat nach insg. 8 Monaten die erste „Zwischenabrechnung“ erstellt.

An meinem Heizkreislauf befindet sich ein Wärmemengenzähler, der folgende Werte in der Zeit erfasst hat:
22 cbm
745 KWh

Mein Vermieter hat bei der Abrechnung (Heizkosten) folgende Formel verwendet:

B = 2,5 · V · (tw - 10) / Hu

Laut meiner Recherche wird diese Formel für die Berechnung des Heizölverbrauchs Warmwasser („Brauchwasser“ Dusche,Bad,...) verwendet.

Ich konnte jedoch nirgendwo nachlesen, dass diese Formel ebenfalls für die Berechnung der Heizkosten verwendet wird.

Die erfassten 745KWh werden in der Formel nicht berücksichtigt.

Soweit ich das verstehe, macht es doch einen Unterschied, ob ich 1 Liter Wasser von 10 auf 60° erhitze und es dann über die Dusche als warmes Abwasser in die Kanalisation leite, -
oder ob ich diesen Liter von 10 auf 60° erhitze, und ihn nach dem durchlaufen der Heizkörper mit einer Restwärme von X °C wieder in den Kreislauf leite. Der Energieaufwand für diesen besagten Liter ist beim zweiten "Durchlauf" viel geringer, da ich ihn von seiner "Restwärme X" auf die 60° bringen muss - und nicht wieder von 10°C.

Bitte um kurze Info, ob die Berechnung mit der Formel korrekt ist. Ich soll (laut Vermieter) in 8 Monaten knapp 1860L Heizöl verbraucht haben !!!
Und sorry - die Heizkörper in der Wohnung haben eine Oberflächentemperatur (mit IR- und Digital-Thermometer gemessen) von 28-33 °C. Momentan beträgt die Raumtemperatur im Wohnzimmer (gemessen in 1 Meter Höhe) genau 17,8 °C.
Ich weiss nicht, wie der Verbrauch stimmen soll - besonders da es permanent kalt in der Wohnung ist.

Vielen lieben Dank!
Micha


  Persönliche Informationen von/Private Nachrichten an  chillkroete78
Nicelink
viele Beiträge


  geschrieben: 08.02.2010, 19:25   
Ihr Vermieter hat die Abrechnung selbst erstellt?! Es sieht danach aus, denn wenn Sie 1860 Liter Öl verbraucht haben sollen, müsste Ihr Wärmezähler nicht 745 kWhkWh
Eine kiloWattstunde = 1000 Wh (Wattstunde) = 3,6 MJ (MegaJoule) = 860 kcal. die kWh ist eine gebräuchliche Einheit für die Energie- oder Wärmemenge. Eine kWh Wärme entspricht der gleichen Energiemenge wie eine kWh Strom, allerdings in einer anderen Energieform. Wird Strom in Wärme umgewandelt, z. B. in einem Tauchsieder, wird aus einer kWh Strom genau eine kWh Wärme. Aus einer kWh Wärme kann man jedoch technisch gesehen gerade 0,3 kWh Strom erzeugen.
sondern über das 10fache mehr anzeigen. Ihre Abrechnung sollte daher einer Prüfung unterzogen werden. Die Brennstoffgleichung dient lediglich der Ermittlung der anteiligen Enrgie zur Erwärmung des Wassers, das haen Sie richtig erkannt. Sehr gern prüfen wir Ihre Abrechnung. Nutzen SIe dazu unseren Service > Beratung per E-MAil < unter dem Reiter Service
_________________


  Persönliche Informationen von/Private Nachrichten an  Nicelink   Zur Webseite von Nicelink
chillkroete78
wenige Beiträge


  geschrieben: 09.02.2010, 12:03   
Hallo Nicelink.
Vielen Dank für die Information.
Ich habe die Tage ein erneutes Gespräch mit meinem Vermieter. Falls er sich erneut weigert, die Kalkulation zu überprüfen, werde ich mich per Mail melden und das Angebot gerne annehmen.
Danke für die Zeit und Mühe.
Viele Grüße,
Micha


  Persönliche Informationen von/Private Nachrichten an  chillkroete78
Beitrag oder Antwort zum Thema verfassen
Preise vergleichen für
StromGas