Bookmarken bei: Mr. WongBookmarken bei: WebnewsBookmarken bei: YiggBookmarken bei: LinkarenaBookmarken bei: Del.icio.usBookmarken bei: Google   Information
Web heiz-tipp
Login

Ratgeber
» Heizung
» Warmwasserbereitung
» Erneuerbare Energien
» Lüftung
» Wärmedämmung
» Wasser sparen
» Strom sparen
» Heizkosten

E-Cartoon
Cartoons auf heiz-tipp.deCartoons auf heiz-tipp.de

Lexikon
ABCDEFGHIJKLMNO
PQRSTUVWXYZÄÖÜ

Interaktive Ratgeber
 Zu viel, zu teuer geheizt?
 Verbrennen Sie gerne Geld?
 Lohnt sich Modernisierung?
 Gibt's Zuschuss oder Kredit?
 Welches Heizsystem ist o.k.?
 Beispiele in meiner Nähe?
 Stromfresser Pumpen
 Wirklich sparsam gekühlt?
 Nur Wärme, wenn's nötig ist?
 Welcher Energieausweis?
 Stromverbrauch einschätzen
 Belastung durch Urlaubsflieger?

Zuletzt im Forum
 Kaufen Sie einen echten registrierten Reisepass (WhatsApp + 447448587349), einen Führerschein, einen
 Kaufen Sie einen echten registrierten Reisepass (WhatsApp + 447448587349), einen Führerschein, einen
 Kaufen Sie einen echten registrierten Reisepass (WhatsApp + 447448587349), einen Führerschein, einen
 Kaufen Sie einen echten registrierten Reisepass (WhatsApp + 447448587349), einen Führerschein, einen
 Kaufen Sie einen echten registrierten Reisepass (WhatsApp + 447448587349), einen Führerschein, einen

Umfrage
Ich wünsche mehr
Produktinformationen
konkrete Arbeitsanleitungen
praktische Beispiele
zu Preisen und Kosten
zu neuen Technologien
Fördermittelinformationen

Externe Nachrichten
 IWR-Kalender
 Nachrichten diverser Seiten

einen Schritt zurück  Hilfe  einen Schritt vorheiz-tipp.de: Foren    
Im Forum suchen Erweiterte Suche Foren-Übersicht

Thema: Verständnisfrage HKV
Forum Heizkosten, Heizkostenabrechnung

Moderation: now, Heizer, Nicelink
Beitrag oder Antwort zum Thema verfassen
Foren-Übersicht »  Heizkosten, Heizkostenabrechnung » 
Seite [ < 1 | 2 ]
VerfasserThema: Verständnisfrage HKVDruckerfreundliche Version
Umsteiger
einige Beiträge


  geschrieben: 08.12.2010, 12:07   
Mich interessiert der Zusammenhang zwischen dem vom EHKV gemessenen Leistung zur tatsächlichen Leistung eines Heizkörpers (in meinem Fall Stahlrippenheizkörper) bei gegebenen Montagepunkt in Abhängigkeit vom zulaufenden Wasser( Tempreatur und Menge) (Menge ist wohl Abhängig von der Pumpenleistung, der momentanen HK-Ventilstellung und eventuell noch davon was die anderen Heizkörper im Haus "so machen")

Insbesondere würde ich gerne wissen, wann dieses Verhältnis günstig für mich ist und wann nicht.
Ich habe den Verdacht - man korrigiere mich Bitte- dass dies bei besonders niedrigen Vorlauftemperaturen (<40Grad??) und/oder stark gedrosseltem Ventile, es eher ungünstig für mich aussieht.

Ich kämpfe mich derzeit durch die Google Books durch.
z.B.
Handbuch der Wärmeverbrauchsmessung: Grundlagen. Methoden. Probleme
Von Franz Adunka
siehe dort z.B. Seite 2-15
könnte etwas mit meinem Thema zu tun haben.



  Persönliche Informationen von/Private Nachrichten an  Umsteiger
now
sehr viele Beiträge


  geschrieben: 12.12.2010, 09:47   
Bei möglichst niedriger VorlauftemperaturVorlauftemperatur
Mit Vorlauftemperatur bezeichnet man die Temperatur des zum Heizkörper hinfließenden Heizungswasser. Sie liegt je nach Außentemperatur bei außentemperaturgeführten Heizungsregelungen zwischen 35 und 70°C. Anlagen mit reinen Flächenheizungen (Fußboden-, Wandheizungen) kommen mit 25 bis 40°C aus. Bei Heizungsanlagen ohne Heizungsmischer ist die Vorlauftemperatur gleich der Temperatur des Kesselwassers.
im Heizungssystem verringern sich die Wäremverluste im Wärmeverteilungssystem, was sich auf die Gesamtheizkosten aller Mieter positiv auswirkt. Eine während der Nutzungszeit des Raumes niedrige, aber kontinuierlich wirkende OberflächentemperaturOberflächentemperatur
Die Oberflächentemperatur eines Bauteiles, z. B. eines Wandabschnittes oder einer Verglasung, ist vor allem abhängig von der innenseitigen Raumlufttemperatur, der Außentemperatur und dem Wärmedurchgangskoeffizienten (U-Wert) des Bauteils. Eine weitere Einflussgröße ist der Wärmeübergangswiderstand beider Oberflächen zum angrenzenden Medium. Die Höhe der Oberflächentemperatur auf der Innenseite des Bauteils ist von erheblicher Bedeutung - einerseits wegen des Einflusses auf die empfundene Behaglichkeit, andererseits wegen einer möglichen Tauwasserausscheidung. Für das Wachstum der Schimmelpilze ist sogar nur die Erhöhung der relativen Raumluftfeuchtigkeit durch das Absenken Lufttemperatur unmittelbar über kühleren Oberflächen maßgebend. Ziel jeder bautechnischen Planung muss das Erreichnen einer hohen, möglichst nahe der Raumlufttemperatur liegenden Oberflächentemperatur sein. Das Ziel wird erreicht durch sehr gute und wärmebrückenfreie Wärmedämmung der Außenbauteile.
am Heizkörper bewirkt eine Verbesserung der BehaglichkeitBehaglichkeit
Die Behaglichkeit ist ein sehr wichtiges Planungskriterium. Für die empfundene (thermische) Behaglichkeit sind mehrere Faktoren, u. a. die Oberflächentemperatur der Raumumschließungsflächen, die Lufttemperatur, die Luftfeuchtigkeit und die Luftbewegung (Strömungsgeschwindigkeit) ausschlaggebend.
, weshalb die Raumlufttemperatur etwas abgesenkt werden kann. Auch das ist, bilanziert gesehen, ein Beitrag zur Einsparung von EnergieEnergie
Energie ist die Fähigkeit eines Energieträgers eine physikalische Arbeit zu verrichten. Sie kann die Wohnung oder Wasser erwärmen, Licht erzeugen, einen Motor drehen, einen Zug bewegen usw.. Angegeben wird die Energiemenge in kWh oder Joule.
. Und ein Integral ist die Fläche unter der Kurve. Bei einem Rechteck ist es wohl egal, ob dabei a oder b die längere Seite ist. HeizkostenverteilerHeizkostenverteiler
Heizkostenverteiler, elektronischAls Heizkostenverteiler bezeichnet man am Heizkörper angebrachte Geräte zur Ermittlung des anteiligen Verbrauches und damit zur Verteilung der gesamten Heizkosten in Mehrfamilienhäusern im Rahmen der Heizkostenabrechnung. Man unterscheidet Heizkostenverteiler nach dem Verdunstungsprinzip und elektronische Heizkostenverteiler (EHKV). Beide Arten zeigen nicht die verbrauchte Wärmemenge im physikalischen Sinne an, sondern lediglich einen Zählwert, der sich aus der Temperatur am Anbringungsort und der Dauer der Wärmeabnahme ergibt. Diese Zahlen werden zu den anderen erfassten Zählwerten im Objekt ins Verhältnis gesetzt, woraus sich die anteiligen Verbräuche und damit die Kosten ergeben.
verhalten sich, wie Nicelink schon beschrieben hat, ähnlich aber nicht ganz so exakt, und das müssen sie DIN-gemäß auch nicht. Zumal das Verfahren dem Vergleichen und nicht dem physikalischen Messen dient.
_________________
...besser gut beraten
->zur persönlichen Beratung per eMail


  Persönliche Informationen von/Private Nachrichten an  now   Eine eMail senden an now   Zur Webseite von now
manky
wenige Beiträge


  geschrieben: 16.02.2011, 14:56   
Also so ein Problem haben wir hier im Haus auch. Die Heizkörper sind aus und trotzdem wird munter gezählt. wir haben um die 22-23 Grad in der Wohnung.
Uns wurde dann erzählt, dass die Weiterlaufen, weil z.B. in der Küche der Herd ja eine Wärme abgeben würde und dieser dann den Heizkörper aufheizt, wodurch eben dann ein Verbrauch angezeigt wird. Bei einem Mieter hier im Haus zeigen die Geräte sogar Null an, was angeblich ja gar nicht möglich ist. Vor 3 Jahren sind diese Geräte gegn die Verdunsterröhrchen getauscht worden und seit dem sind unsere Heizkosten quasi explodiert. Kann das denn wirklich so sein?


  Persönliche Informationen von/Private Nachrichten an  manky   Zur Webseite von manky
now
sehr viele Beiträge


  geschrieben: 27.02.2011, 12:21   
Ja, weil elektronische HeizkostenverteilerHeizkostenverteiler
Heizkostenverteiler, elektronischAls Heizkostenverteiler bezeichnet man am Heizkörper angebrachte Geräte zur Ermittlung des anteiligen Verbrauches und damit zur Verteilung der gesamten Heizkosten in Mehrfamilienhäusern im Rahmen der Heizkostenabrechnung. Man unterscheidet Heizkostenverteiler nach dem Verdunstungsprinzip und elektronische Heizkostenverteiler (EHKV). Beide Arten zeigen nicht die verbrauchte Wärmemenge im physikalischen Sinne an, sondern lediglich einen Zählwert, der sich aus der Temperatur am Anbringungsort und der Dauer der Wärmeabnahme ergibt. Diese Zahlen werden zu den anderen erfassten Zählwerten im Objekt ins Verhältnis gesetzt, woraus sich die anteiligen Verbräuche und damit die Kosten ergeben.
einfach sensibler reagieren. Für die Menschliche Hand (ca. 36 °C) erscheint z.B. der 29 °C warme Heizkörper kalt, die meisten Heizkostenverteiler registrieren aber schon eine, wenn auch kleine Wärmeabgabe. Moderne ZweifühlergeräteZweifühlergerät
Als Zweifühlergerät wird ein elektronischer Heizkostenverteiler bezeichnet, der mit einem Temperaturfühler die Temperatur des Heizkörpers, mit dem zweiten Fühler die Raumtemperatur erfasst. Bei Heizungsanlagen mit Heizkörpern, die im Niedertemperaturbetrieb unter 55 °C arbeiten (Auslegungstemperatur), sind Zweifühlergeräte vorgeschrieben. Oberhalb 55 °C lassen sich zwar ebenfalls Zweifühlergeräte einsetzen, sie erfassen die Wärmeabgabe der Heizkörper jedoch nicht genauer als Einfühlergeräte.
erfassen sogar die Raumtemperatur und die Heizkörpertemperatur und zählen erst wenn die Differenz größer als 4 bis 5 Grad beträgt.
_________________
...besser gut beraten
->zur persönlichen Beratung per eMail


  Persönliche Informationen von/Private Nachrichten an  now   Eine eMail senden an now   Zur Webseite von now
Umsteiger
einige Beiträge


  geschrieben: 22.11.2011, 09:35   
Hier lässt sich jemand zu Mess- oder sagen wir besser Schätzfehlern bei EHKV und VHKV aus:

http://www.mbg-adunka.at/downloads/77-Heizkostenverteilung%20mit%20HKV.pdf

Kennt jemand noch andere Beiträge zum Thema wie genau die (E)HKVs denn nun schätzen?


  Persönliche Informationen von/Private Nachrichten an  Umsteiger
Umsteiger
einige Beiträge


  geschrieben: 22.11.2011, 20:56   
In Abbildung 2 (Seite) in
http://brunata.hr/fileadmin/datasheets/UK/uk-qb101444.pdf

Ist der Zusammenhang zwischen Montagehöhe des HKV und der abgegebenen Energie sehr schön dargestellt


  Persönliche Informationen von/Private Nachrichten an  Umsteiger
Seite [ < 1 | 2 ]
Beitrag oder Antwort zum Thema verfassen
Preise vergleichen für
StromGas