Bookmarken bei: Mr. WongBookmarken bei: WebnewsBookmarken bei: YiggBookmarken bei: LinkarenaBookmarken bei: Del.icio.usBookmarken bei: Google   Information
Web heiz-tipp
Login

Ratgeber
» Heizung
» Warmwasserbereitung
» Erneuerbare Energien
» Lüftung
» Wärmedämmung
» Wasser sparen
» Strom sparen
» Heizkosten

E-Cartoon
Cartoons auf heiz-tipp.deCartoons auf heiz-tipp.de

Lexikon
ABCDEFGHIJKLMNO
PQRSTUVWXYZÄÖÜ

Interaktive Ratgeber
 Zu viel, zu teuer geheizt?
 Verbrennen Sie gerne Geld?
 Lohnt sich Modernisierung?
 Gibt's Zuschuss oder Kredit?
 Welches Heizsystem ist o.k.?
 Beispiele in meiner Nähe?
 Stromfresser Pumpen
 Wirklich sparsam gekühlt?
 Nur Wärme, wenn's nötig ist?
 Welcher Energieausweis?
 Stromverbrauch einschätzen
 Belastung durch Urlaubsflieger?

Zuletzt im Forum
 Geschenk für eine Hausfrau
 40 - 50 jahre alte frauen, sie tragen gern so einen pullover
 ##!!MPAGI BEST SSD SOLUTIONS( + 27670236199) M.U.S.U BEST SSD CHEMICALS AND ACTIVATION POWDER FOR CLEA
 BUY driving license,id card,ielts,passports etc..
 Russische TV mit HD - TV.CLUB

Umfrage
Ich wünsche mehr
Produktinformationen
konkrete Arbeitsanleitungen
praktische Beispiele
zu Preisen und Kosten
zu neuen Technologien
Fördermittelinformationen

Externe Nachrichten
 IWR-Kalender
 Nachrichten diverser Seiten

einen Schritt zurück  Hilfe  einen Schritt vorheiz-tipp.de: Foren    
Im Forum suchen Erweiterte Suche Foren-Übersicht

Thema: Verdunstungs-Heizkostenverteiler, Skalierung richtig?
Forum Heizkosten, Heizkostenabrechnung

Moderation: now, Heizer, Nicelink
Beitrag oder Antwort zum Thema verfassen
Foren-Übersicht »  Heizkosten, Heizkostenabrechnung » 
Seite [ 1 | 2 > ]
VerfasserThema: Verdunstungs-Heizkostenverteiler, Skalierung richtig?Druckerfreundliche Version
sarah
einige Beiträge


  geschrieben: 02.03.2008, 11:35   
Hallo,

ich hoffe, ihr könnt mir weiterhelfen, auf Nachfragen bei meinem Hausverwalter und bei Techem bekomme ich keine hilfreiche Antwort, leider nur freche Kommentare. Seit längerer Zeit hole ich mir von überall Informationen, nun bin ich auf diese Seite gestoßen, die ich sehr informative finde, vielen Dank!

In meiner Wohnung sind Heizkostenverteiler mit Verdunstungsröhrchen der Fa. Techem angebracht. Nun habe ich in jedem Raum Rippenheizkörper, 60cm hoch und 16 cm tief, die Skalierung der Verteiler ist als immer ca der doppelte Wert der Anzahl der Rippen (also bei 16 Rippen steht die Nr. 32 drauf).
Lediglich im Badezimmer ist ein moderner Heizkörper, den man auch zum Handtuchtrocknen benutzen kann. Als ich einzog, gab es dort keinen Verteiler, der Wert wurde geschätzt. Techem hat mir dort vor 1,5 Jahren einen Verteiler eingebaut, der die Nr. 94 hat. Dadurch habe ich im letzten Jahr dort 13 Einheiten gehabt, während die Werte in den anderen Zimmern zwischen 1,5 und 4,5 liegen, im Wohnzimmer bei 8, insgesamt 35,5. Wir heizen aber im Bad kaum. Ich habe den Verdacht, dass die Skalierung im Bad nicht angemessen ist.
Dazu kommt, dass ich von Techem vor dem Einbau des Verteilers ein Schreiben erhielt, auf dem stand "Heizkostenverteiler Nr. 26 fehlt im Bad".

Der Heizkörper im Bad ist 100cm breit, 180cm hoch, die Rippen haben 2cm Durchmesser und es sind insgesamt 40 Stück. Weitere Angaben kann ich dazu leider nicht machen, ich finde nichts auf der Heizung, nichtmal den Hersteller.

Noch eine weitere Info: ein Umrechnungsfaktor wird nicht angewandt, die Werte, die abgelesen wurden, stehen 1:1 auch auf der Abrechnung.

Kann diese Skalierung ihre Richtigkeit haben? Über jede Antwort bin ich dankbar!

Viele Grüße,
Sarah


  Persönliche Informationen von/Private Nachrichten an  sarah   Zur Webseite von sarah
now
sehr viele Beiträge


  geschrieben: 02.03.2008, 14:26   
Das Sie keinen UmrechnungsfaktorUmrechnungsfaktor

Bei der Heizkostenabrechnung spiegelt der Umrechnungsfaktor (auch Bewertungsfaktor genannt) vor allem die unterschiedliche Leistung verschiedener Heizkörperbauformen und Größen bei einer bestimmten Heizwassertemperatur wieder. Außerdem spielt noch der Wärmeübergang zwischen Heizkörper und Heizkostenverteiler eine Rolle für die Größe des Faktors.

In der Gas-Abrechnung gibt der Umrechnungsfaktor den thermischen Energieinhalt (in kWh) des Erdgases wieder. Er wird mit dem verbrauchten Gasvolumen, das der Gaszähler in m³ anzeigt, multipliziert.

haben liegt daran, dass die angebrachten HeizkostenverteilerHeizkostenverteiler
Heizkostenverteiler, elektronischAls Heizkostenverteiler bezeichnet man am Heizkörper angebrachte Geräte zur Ermittlung des anteiligen Verbrauches und damit zur Verteilung der gesamten Heizkosten in Mehrfamilienhäusern im Rahmen der Heizkostenabrechnung. Man unterscheidet Heizkostenverteiler nach dem Verdunstungsprinzip und elektronische Heizkostenverteiler (EHKV). Beide Arten zeigen nicht die verbrauchte Wärmemenge im physikalischen Sinne an, sondern lediglich einen Zählwert, der sich aus der Temperatur am Anbringungsort und der Dauer der Wärmeabnahme ergibt. Diese Zahlen werden zu den anderen erfassten Zählwerten im Objekt ins Verhältnis gesetzt, woraus sich die anteiligen Verbräuche und damit die Kosten ergeben.
eine Produktskalierung haben. Der Umrechnungsfaktor, der sich im Wesentlichen aus den Leistungsdaten der Heizkörper ergibt, ist in die Skalierung schon eingearbeitet. Die Skalierung erfolgt z.B. bei dem Gerät V93 von Techem in Schritten von 50 WattWatt
Das Watt ist die physikalische Einheit der Leistung. Leistung ist die Arbeit, die pro Zeiteinheit verrichtet werden kann.
  • Ein Heizkessel hat eine thermische Leistung von z. B. 18 kW (also 18000 Watt), wenn er in einer Stunde eine Wärmearbeit von 18 kWh verrichten kann. Dazu muss er etwa 1,8 Liter Heizöl oder 1,8 m³ Erdgas verbrennen.
  • Die elektrische Leistung ist das Produkt aus Spannung (Volt) und Stromstärke (Ampere). Ein Fotovoltaikmodul hat eine Leistung von 50 Watt, wenn es bei einer Spannung von 12 Volt eine Stromstärke von ca. 4,2 Ampere liefert.
. Fragen Sie Ihren Vermieter nach dem Heizkörperdatenblatt, in dem die Klassifizierungswerte des Badheizkörpers enthalten sein sollten und berichten Sie dann hier im Forum über die Ergebnisse. Auf die Einsicht in das Datenblatt haben Sie, denke ich, einen Rechtsanspruch.


  Persönliche Informationen von/Private Nachrichten an  now   Eine eMail senden an now   Zur Webseite von now
Heizer
viele Beiträge


  geschrieben: 12.03.2008, 19:18   
So ein Badheizkörper hat etwa zwischen 1200 bis 1500 WattWatt
Das Watt ist die physikalische Einheit der Leistung. Leistung ist die Arbeit, die pro Zeiteinheit verrichtet werden kann.
  • Ein Heizkessel hat eine thermische Leistung von z. B. 18 kW (also 18000 Watt), wenn er in einer Stunde eine Wärmearbeit von 18 kWh verrichten kann. Dazu muss er etwa 1,8 Liter Heizöl oder 1,8 m³ Erdgas verbrennen.
  • Die elektrische Leistung ist das Produkt aus Spannung (Volt) und Stromstärke (Ampere). Ein Fotovoltaikmodul hat eine Leistung von 50 Watt, wenn es bei einer Spannung von 12 Volt eine Stromstärke von ca. 4,2 Ampere liefert.
. Eine Rippe genannter Heizkörpermaße hat etwa 100 Watt. Alles bei 90/70/20.

Welcher LeistungLeistung
Die Leistung ist die pro Zeiteinheit umgesetzte oder verbrauchte Energiemenge (Wärme oder Strom). Die Einheit der Leistung ist das Watt (Kurzzeichen W, 1000 W = 1 kW - ein kiloWatt). Die in Anspruch genommene oder abgegebene Leistung ergibt sich, indem die verbrauchte Energiemenge (angegeben in kWh) durch die Zeit (in Stunden h) dividiert wird. Ein Heizgerät mit einer Leistung von 2 kW (Heizkörper, Elektrokonvektor o.ä.) verbraucht bei ununterbrochenem Betrieb in einer Stunde 2 kWh Wärme ab und verbraucht dabei auch 2 kWh Energie.
welcher Skale entspricht kann ich nicht sagen.


  Persönliche Informationen von/Private Nachrichten an  Heizer
sarah
einige Beiträge


  geschrieben: 10.04.2008, 12:46   
hallo nochmal,

vielen dank für den hinweis, ich habe direkt daraufhin meinen vermieter angesprochen und um das heizkörperdatenblatt gebeten. nach längerem hin und her hat sich herausgestellt, dass keines in deren unterlagen existiert.
wie techem also auf diesen zähler kommt, weiß niemand. die mitarbeiter von techem, die vor ort die zähler anbringen oder austauschen, können dazu auch keine auskunft geben.

wahrscheinlich ist es das beste, an techem zu schreiben mit der beschreibung des heizkörpers, die ich auch hier angegeben habe, mehr infos habe ich ja nicht. oder was könnte ich sonst noch tun?

lieben gruß,
sarah


  Persönliche Informationen von/Private Nachrichten an  sarah   Zur Webseite von sarah
now
sehr viele Beiträge


  geschrieben: 11.04.2008, 15:15   
Sie können natürlich versuchen von techem eine Antwort zu erhalten, aber Ihre Aufgabe ist das nicht: Der Vermieter hat eine nachvollziehbare HeizkostenabrechnungHeizkostenabrechnung
Eine Heizkostenabrechnung erhalten Mieter bzw. Wohnungseigentümer auf der Grundlage der Heizkostenverordnung, wenn die Wohnanlage mit einer zentralen Heizungsanlage ausgestattet ist. Nach der Heizkostenverordnung ist der Vermieter bzw. Betreiber der Heizanlage verpflichtet, dem Mieter bzw. Eigentümer spätestens ein Jahr nach dem Ende der Abrechnungsperiode eine nachvollziehbare Abrechnung der umlagefähigen Betriebskosten vorzulegen.
vorzulegen, dazu beauftragt er einen Dienstleister, die Fa. techem. Besser ist es, Sie wenden sich zunächst an Ihren Vermieter.


  Persönliche Informationen von/Private Nachrichten an  now   Eine eMail senden an now   Zur Webseite von now
sarah
einige Beiträge


  geschrieben: 12.04.2008, 12:05   
Tja, das habe ich lang und breit versucht. der vermieter sieht da keinen handlungsbedarf. in der abrechnung steht, wieviel ich pro heizkörper verbraucht habe und die summe der stricheinheiten wird dann ins verhältnis gesetzt zu denen des gesamten hauses, was bezogen auf den ölverbrauch im heizjahr den preis pro einheit ergibt. ich zahle dann zu 50% nach quadratmetern meiner wohnung und zu 50% nach verbrauchten einheiten. diese rechnungen sind plausibel. ein "einziges problem" ist ja die skalierung eines einzigen heizkörpers :-(
wenn es kein datenblatt dazu gibt, frage ich mich, wie techem überhaupt festgestellt hat, welcher zähler dort montiert werden muss.


  Persönliche Informationen von/Private Nachrichten an  sarah   Zur Webseite von sarah
Heizer
viele Beiträge


  geschrieben: 14.04.2008, 22:09   
Dann würdeich WiderspruchWiderspruch
Widerspruch gegen eine Heizkostenabrechnung in Teilen oder im Ganzen kann gegenüber dem Vermieter innerhalb einer Frist von 12 Monaten eingelegt werden.
einlegen und auf die Beibringung der techn. Dokumentation bestehen.


  Persönliche Informationen von/Private Nachrichten an  Heizer
sarah
einige Beiträge


  geschrieben: 18.09.2008, 22:21   

Hallo nochmal nach Monaten :-)

inzwischen habe ich bei techem schriftlich nachgefragt und auch eine Antwort erhalten. Der Zähler ist angeblich richtig. Sie schreiben, dass es sich um einen Handtuchhalter Deltacolor handelt. Leistung pro Element 108,5 Watt. Ein Element hat die Länge 50mm Bei einer Baulänge des Heizkörpers von 1000mm sind dies 20 Elemente, also eine Leistung von 2.170 Watt. Diese wiederum entsprechen der montierten Skala 94. 

Jetzt liegt mir auch die Heizkostenabrechnung des letzten Jahres vor. Ich verstehe es einfach nicht. Insgesamt 35 Einheiten, davon 13 im Bad, dem kleinsten Raum. Und ich heize da echt wenig.

Haltet ihr das für realistisch? Oder die Angaben von techem für richtig? Gibt es keine Sonderregelung oder-berechnung, wenn einderartiger Heizkörper in einem kleinen Bad eingebaut ist? Diese Verdunster reagieren doch auch, wenn die Heizung gar nicht an ist.

Verzweifelte Grüße und danke für jeden Hinweis

sarah



  Persönliche Informationen von/Private Nachrichten an  sarah   Zur Webseite von sarah
now
sehr viele Beiträge


  geschrieben: 19.09.2008, 10:11   
Wenn Sie eine Breite des Handtuchheizkörpers von 500 mm meinen und eine Bauhöhe von 1000 mm und das ganze 20 waagerechte Rohre mit einem Durchmesser von etwa 25 mm hat, dann hat der Heizkörper höchstens eine LeistungLeistung
Die Leistung ist die pro Zeiteinheit umgesetzte oder verbrauchte Energiemenge (Wärme oder Strom). Die Einheit der Leistung ist das Watt (Kurzzeichen W, 1000 W = 1 kW - ein kiloWatt). Die in Anspruch genommene oder abgegebene Leistung ergibt sich, indem die verbrauchte Energiemenge (angegeben in kWh) durch die Zeit (in Stunden h) dividiert wird. Ein Heizgerät mit einer Leistung von 2 kW (Heizkörper, Elektrokonvektor o.ä.) verbraucht bei ununterbrochenem Betrieb in einer Stunde 2 kWh Wärme ab und verbraucht dabei auch 2 kWh Energie.
von 800 bis 900 WattWatt
Das Watt ist die physikalische Einheit der Leistung. Leistung ist die Arbeit, die pro Zeiteinheit verrichtet werden kann.
  • Ein Heizkessel hat eine thermische Leistung von z. B. 18 kW (also 18000 Watt), wenn er in einer Stunde eine Wärmearbeit von 18 kWh verrichten kann. Dazu muss er etwa 1,8 Liter Heizöl oder 1,8 m³ Erdgas verbrennen.
  • Die elektrische Leistung ist das Produkt aus Spannung (Volt) und Stromstärke (Ampere). Ein Fotovoltaikmodul hat eine Leistung von 50 Watt, wenn es bei einer Spannung von 12 Volt eine Stromstärke von ca. 4,2 Ampere liefert.
bei 90°C VorlaufVorlauf
Mit Vorlauf bezeichnet man die Rohrleitung eines Heizungssystems, in der das Heizungswasser vom Heizkessel weggehend zum Heizköper hinfließt oder, bei Solaranlagen, die Rohrleitung vom Solarkollektor zum Speicher in Strömungsrichtung der Solarflüssigkeit. Der Vorlauf hat im Regelfall eine höhere Temperatur als der Rücklauf. 
und 70°C RücklaufRücklauf
Mit Rücklauf bezeichnet man die Rohrleitung in einem Heizkreis, in dem das abgekühlte Heizungswasser vom Heizkörper weggehend zum Heizkessel zurück fließt. In Solaranlagen ist der Rücklauf die Rohrleitung vom Wärmetauscher des Speichers zum Solarkollektor in Strömungsrichtung der Solarflüssigkeit.
. Wenn der Heizkörper Deltacalor heisst, dann handelt es sich um einen italienischen Hersteller. Schreiben Sie an: Deltacalor | via Mazzini - 23801 Calolziocorte (LC) ITALY | +390341644995 | email: angelo.barzaghi@deltacalor.com und lassen Sie sich  für Ihren Heizkörper eine Leistungstabelle zuschicken


  Persönliche Informationen von/Private Nachrichten an  now   Eine eMail senden an now   Zur Webseite von now
sarah
einige Beiträge


  geschrieben: 22.09.2008, 21:18   

vielen dank für die informationen. ich schreibe gerade den hersteller an.

was techem da schreibt, verstehe ich nicht so recht, zumindest nicht was deren zahlenangaben bedeuten.

jedenfalls hat der heizkörper, so wie oben von mir beschrieben (und auch an techem so gesendet) die maße 1800 mm höhe, 1000 mm breite und 40 waagerechte rohre mit ca 20 mm durchmesser. hoffentlich ergibt das jetzt nicht eine noch höhere leistung. dann wäre zwar die skalierung richtig, aber ich weiß trotzdem genau, dass ich nicht über ein drittel meiner heizwärme im badezimmer verbrauche.

mal sehen, was deltacolor sagt...

lieben dank,

sarah



  Persönliche Informationen von/Private Nachrichten an  sarah   Zur Webseite von sarah
Seite [ 1 | 2 > ]
Beitrag oder Antwort zum Thema verfassen
Preise vergleichen für
StromGas