Bookmarken bei: Mr. WongBookmarken bei: WebnewsBookmarken bei: YiggBookmarken bei: LinkarenaBookmarken bei: Del.icio.usBookmarken bei: Google   Information
Web heiz-tipp
Login

Ratgeber
» Heizung
» Warmwasserbereitung
» Erneuerbare Energien
» Lüftung
» Wärmedämmung
» Wasser sparen
» Strom sparen
» Heizkosten

E-Cartoon
Cartoons auf heiz-tipp.deCartoons auf heiz-tipp.de

Lexikon
ABCDEFGHIJKLMNO
PQRSTUVWXYZÄÖÜ

Interaktive Ratgeber
 Zu viel, zu teuer geheizt?
 Verbrennen Sie gerne Geld?
 Lohnt sich Modernisierung?
 Gibt's Zuschuss oder Kredit?
 Welches Heizsystem ist o.k.?
 Beispiele in meiner Nähe?
 Stromfresser Pumpen
 Wirklich sparsam gekühlt?
 Nur Wärme, wenn's nötig ist?
 Welcher Energieausweis?
 Stromverbrauch einschätzen
 Belastung durch Urlaubsflieger?

Zuletzt im Forum
 Klingel und Tür Sprechanlegen in Karlsruhe Sparkosten?
 Update April 11, 2021 => Sell CVV/Passport/Fullz/eGift
 Victory at the Olympics is like flying into space
 Update April 11, 2021 => Sell CVV/Passport/Fullz/eGift
 Buy Valid Cvv CC Dumps Track 1/2 CC SSN DOB Track -

Umfrage
Ich wünsche mehr
Produktinformationen
konkrete Arbeitsanleitungen
praktische Beispiele
zu Preisen und Kosten
zu neuen Technologien
Fördermittelinformationen

Externe Nachrichten
 IWR-Kalender
 Nachrichten diverser Seiten

einen Schritt zurück  Hilfe  einen Schritt vorheiz-tipp.de: Foren    
Im Forum suchen Erweiterte Suche Foren-Übersicht

Thema: Probleme mit Telmetric Metrona Plus!
Forum Heizkosten, Heizkostenabrechnung

Moderation: now, Heizer, Nicelink
Beitrag oder Antwort zum Thema verfassen
Foren-Übersicht »  Heizkosten, Heizkostenabrechnung » 
VerfasserThema: Probleme mit Telmetric Metrona Plus!Druckerfreundliche Version
Bullseye
wenige Beiträge


  geschrieben: 01.01.2011, 17:18   
Hallo!

Frohes neues Jahr euch allen, habe da ein Problem und hoffe das jemand einen Rat hat.
Wohnung. Einrohrsystem denke ich, knapp 77 qm2, Gaszentralheizung.
Im BZ ist kein Fenster, im SZ schon, das gleiche wie im KZ nur dort ist der Wert bei 14, in der Küche bei 10. Da kann doch etwas nicht stimmen. Im einzelnen wie folgt.

Im Badezimmer war letztes Jahr ein Wert von 39 aufgelaufen. Im Moment ( Stand: 04.05- 10.00 Uhr ) sind es 148!. Wenn man dies mal hochrechnet ( 168/137 Tage*365 Tage). Dann habe ich am Ende ca. über 440 Einheiten!( genau 47) gerundet. Das wäre über das 11! fache des Jahresverbrauch des Vorjahres. Ich dusche nicht heißer oder mehr oder sonst etwas als letztes Jahr.
Am Ende waren es nun 419 Einheiten, obwohl die Heizung nicht aufgedreht war.

Im Schlafzimmer bzw. Kinderzimmer stellt sich die Situation noch krasser da. Der Jahresverbrauch lag bei 53 im letzten Jahr. Aktuell habe ich einen Stand von 195!. ( Stand wie oben ) Rechne ich dies hoch auf das ganze Jahr ( 220/137Tage*365Tage) komme ich auf einen Jahresverbrauch von über 580( 586 )! Dabei sei zu erwähnen das die Heizung im SZ nicht eine einzige Minute an war. Auch hier über das 11! fache des Jahresverbrauchs. Es waren nun am Ende 501!

Ein Beispiel, das sich an meinem Heizverhalten nichts geändert hat, ist die Tatsache das im KZ ( bei Ihnen als SZ gekennzeichnet) das Zählverhalten völlig normal ist. Vorjahr 16, im Moment 14. Im Wohnzimmer oder der Küche verhält es sich genauso. Zumal auch die Aussage nicht gelten kann, ein offenes Fenster ist schuld am Verbrauch. Im SZ ist eines, im BZ eben nicht. Also diese Fehlerquelle scheidet aus. Sonst wäre es in den Räumen mit Fenster ja ähnlich wie im SZ ( KZ). Dieses nur als Erläuterung der Situation.

Weiterhin sei festzuhalten, das ich die bis jetzt aufgelaufenen Kosten bei der Heizung nicht bezahlen werde. Dieses hat auch seinen Grund, die Ventile waren kaputt bzw. verkeilt bis zum Zeitpunkt des Austausches. Der Monteur der Firma R. musste die Ventile austauschen, weil diese vollkommen verkeilt waren( warum hat er sie ausgewechselt, wenn nichts dran gewesen wäre?) Das hatte zur Folge, das das Ventil nicht mehr schließen konnte und permanent Heizwasser in die Heizung gelangte, was den Zähler veranlasste zu zählen.

Telmetric Metrona Plus heisst dieses tolle Teil. Wie verhält man sich rechtlich, hat die Brunata es falsch programmiert. Das mit der Abwärme mag ja alles ein, doch so einen eklatanten Anstieg, zumal die anderen Räume konstant blieben ist schon sehr verwunderlich. Wer kann mir da Hilfe geben? Wäre für Tipps dankbar. Noch eins , nimmt man die Rechnung vom Vorjahr so werde ich wohl 200 € mehr bezahlen und ich frage mich für was.

Noch eines hab grade im SZ geschaut, der Tag ist noch nicht vorbei und er hat schon 3 Einheiten gezählt, da kann doch etwas nicht stimmen!

Danke- Gruß Bullseye!


  Persönliche Informationen von/Private Nachrichten an  Bullseye
Nicelink
viele Beiträge


  geschrieben: 06.01.2011, 18:32   
Aus Ihren Schilderungen geht hervor, dass die Ventile defekt waren und nicht geschlossen haben. Dieser Umstand ist ein Mangel in der Mietsache, Ihrer Wohnung. Eine Berücksichtigung in der HeizkostenabrechnungHeizkostenabrechnung
Eine Heizkostenabrechnung erhalten Mieter bzw. Wohnungseigentümer auf der Grundlage der Heizkostenverordnung, wenn die Wohnanlage mit einer zentralen Heizungsanlage ausgestattet ist. Nach der Heizkostenverordnung ist der Vermieter bzw. Betreiber der Heizanlage verpflichtet, dem Mieter bzw. Eigentümer spätestens ein Jahr nach dem Ende der Abrechnungsperiode eine nachvollziehbare Abrechnung der umlagefähigen Betriebskosten vorzulegen.
wäre falsch, da die Wärmeabgabe durch die Messgeräte ordnungsgemäß erfolgt ist. Sie können die entstandenen Mehrkosten also nur mit der Kaltmiete korrigieren. Wichtig dabei, der Mangel muss beim Vermieter angezeigt worden sein. Hat dieser den Mangel nicht in einer angemessenen Frist beseitigt, besteht das Recht auf Mietminderung. Die Minderung könnte dann den Mehrkosten entsprechen. Bitte beachten Sie aber, dass diese Bewertung nur im Einklang mit dem Vermieter und für alle Beteiligten nachvollziehbar erfolgen muss.


  Persönliche Informationen von/Private Nachrichten an  Nicelink   Zur Webseite von Nicelink
Bullseye
wenige Beiträge


  geschrieben: 07.01.2011, 11:46   
Alles schön und gut, nur ist der Zustand in diesen beiden Räumen ja derselbe. Die Zähler zählen weiter. es wurde ja schon alles ausgetauscht, nur die Dinger zählen weiter. Im Zimmer meiner Tochter, gleiche Konstellation, Fenster auf über Nacht, heizung auf 0 trotzdem steht der Zähler auf 0!
Im SZ genau umgekehrt hier zählt der Zähler bei gleichen Voraussetzungen wie im KZ. das ganze fing aber an, wo im feb/März letzten Jahre abgelesen wurde. Vorher waren die Verbräuche völlig normal. Auch bis zum Zeitpunkt des Ablesens. Erst danach fing der Spaß an, den ich durch Zufall festgestellt habe. Ich habe nochmal dem Vermieter das Problem geschildert, der gibt es jetzt an die Brunata weiter und es wird überprüft ob das Gerät richtig zählt bzw. die Funktionsweise des Zählers stimmt. Weil dieses, das nach der Ablesung der Zähler verrückt spielt, kann im Web häufiger lesen.
Deswegen frage ich mich warum die Zähler vor allen Dingen im Bad, ohne Fenster, so dermaßen ausschlagen. was vor einem Jahr noch nicht so war. Und duschen tue ich auch nicht wärmer als sonst. Wie ist denn sonst ein zehnfacher Anstieg des Verbrauchs, im Gegensatz zum Vorjahr, sonst erklärbar. Doch nur in den 2 Räumen, bei den anderen 3 ist der Verbrauch sogar gesunken. Also kann es nicht an meinem heizverhalten liegen sondern muss etwas mit den Sch...dingern zu tun haben. Vielleicht weiß ja noch jemand rat, bin für jede Antwort dankbar. Interessant wird es ja wenn die Brunata nichts feststellt, doch diesen rasanten Anstieg in diesen beiden Räumen, mit und ohne Fenster, laß ich mir gern von dem Brunatamann vor Ort erläutern. da kann auch keine Rede mehr sein von rohr-oder abwärme, dieses ist mir schon klar. Dann müsste es in den anderen Räumen ja ähnlich sein. Vor allen Dingen im Zimmer meiner Tochter. Bin sehr gespannt,was da rauskommt.
Gruß Bullseye


  Persönliche Informationen von/Private Nachrichten an  Bullseye
Beitrag oder Antwort zum Thema verfassen
Preise vergleichen für
StromGas