Bookmarken bei: Mr. WongBookmarken bei: WebnewsBookmarken bei: YiggBookmarken bei: LinkarenaBookmarken bei: Del.icio.usBookmarken bei: Google   Information
Web heiz-tipp
Login

Ratgeber
» Heizung
» Warmwasserbereitung
» Erneuerbare Energien
» Lüftung
» Wärmedämmung
» Wasser sparen
» Strom sparen
» Heizkosten

E-Cartoon
Cartoons auf heiz-tipp.deCartoons auf heiz-tipp.de

Lexikon
ABCDEFGHIJKLMNO
PQRSTUVWXYZÄÖÜ

Interaktive Ratgeber
 Zu viel, zu teuer geheizt?
 Verbrennen Sie gerne Geld?
 Lohnt sich Modernisierung?
 Gibt's Zuschuss oder Kredit?
 Welches Heizsystem ist o.k.?
 Beispiele in meiner Nähe?
 Stromfresser Pumpen
 Wirklich sparsam gekühlt?
 Nur Wärme, wenn's nötig ist?
 Welcher Energieausweis?
 Stromverbrauch einschätzen
 Belastung durch Urlaubsflieger?

Zuletzt im Forum
 negative Erfahrungen mit dem Feinstaubfilter bei ECOplus
 Ratschlag gesucht: Neue Kühl - Gefrierkombi
 Besuch bei den Anzugträger
 Wie findet man die richtige Werbeagentur?
 Dachschindeln aus Holz zu empfehlen?

Umfrage
Ich wünsche mehr
Produktinformationen
konkrete Arbeitsanleitungen
praktische Beispiele
zu Preisen und Kosten
zu neuen Technologien
Fördermittelinformationen

Externe Nachrichten
 IWR-Kalender
 Nachrichten diverser Seiten

einen Schritt zurück  Hilfe  einen Schritt vorheiz-tipp.de: Foren    
Im Forum suchen Erweiterte Suche Foren-Übersicht

Thema: Nicht ordnungsgemäß angebrachte HKV
Forum Heizkosten, Heizkostenabrechnung

Moderation: now, Heizer, Nicelink
Beitrag oder Antwort zum Thema verfassen
Foren-Übersicht »  Heizkosten, Heizkostenabrechnung » 
VerfasserThema: Nicht ordnungsgemäß angebrachte HKVDruckerfreundliche Version
Nichtmitmir
wenige Beiträge


  geschrieben: 16.10.2011, 09:50   
Hallo Leute,

ich beschäftige mich noch immer mit meiner Heizkostenabrechnung. Habe Heizkostenverteiler nach Verdunstungsprinzip und gelesen, dass die Anbringung an den Heizkörper genormt ist.
Bei mir wurde die Anbringung der HKV mittels "zwei" Schweißbolzen durchgeführt, bzw. haätte durchgeführt werden sollen.
Durch die hohe Heizkostenabrechnung bin ich jetzt meine Heizkörper durchgegangen und habe festgestellt, das einige HKV nur an einem ( dem oberen ) Bolzen befestigt sind und daher beweglich an der Heizung baumeln.
Ist das eher von Vorteil oder zum Nachteil für die Verdunstung, bzw. meine Abrechnung ?

Liebe Grüße
Nichtmitmir



  Persönliche Informationen von/Private Nachrichten an  Nichtmitmir
now
sehr viele Beiträge


  geschrieben: 17.10.2011, 12:12   
Die VerdunsterVerdunster
Verdunster Verdunster ist die umgangssprachliche Bezeichnung für Heizkostenverteiler, die nach dem Verdunstungsprinzip arbeiten. Dabei entspricht eine bestimmte Menge einer langsam verdunstenden Flüssigkeit einer Einheit, die in der Abrechnung der Kosten auf den Nutzer entfällt. Einer Wärmenge im physikalischen Sinne entspricht diese Einheit nicht, weshalb die Zahl der Einheiten einer Abrechnungsperiode nicht mit der Zahl der Einheiten einer anderen Abrechnungperiode verglichen werden kann. Verdunster zählen wegen einer Nichtlinearität der Verdunstungsgeschwindigkeit ungenauer als elektronische Heizkostenverteiler , dafür sind sie jedoch verhältnismäßig preiswert. Wegen der so genannten Kaltverdunstungsvorgabe ist eine Zwischenablesung infolge des Ein- oder Auszuges von Mietern innerhalb des Jahres problematisch, weshalb eine Aufteilung nach Gradtagszahlen empfohlen wird. Verdunstungsgeräte dürfen nach wie vor eingesetzt werden und haben in bestehenden Anlagen Bestandsschutz, müssen aber als veraltet betrachtet werden. (Abb. Verdunster Ista Deutschland GmbH).
sollten nicht an der Heizung baumeln, weil dadurch die WärmeübertragungWärmeübertragung
Wärme wird von einem zum anderen Körper bzw. Medium übertragen durch Konvektion, Wärmeleitung und/oder Wärmestrahlung.
auf den Grundkörper des Verdunsters nicht richtig funktioniert. Dieser Zustand kann für Ihre Abrechnung zwar von Vorteil sein, aber führt zur Verteilungsungerechtigkeit. Lose Verdunster müssten daher gemeldet werden, ansonsten kann der Verbrauch wegen GeräteausfallGeräteausfall
Bei der Heizkostenabrechnung kann ein Erfassungsgerät (Heizkostenverteiler, Wasser- oder Wärmemengenzähler) ausfallen. Kommt es innerhalb einer Abrechnungsperiode zu einem solchen Geräteausfall, ist der anteilige Verbrauch vom Eigentümer auf der Grundlage des Verbrauches  der betreffenden Räume in einem vergleichbaren früheren Zeitraum Räume oder vergleichbarer anderer Räume des Abrechnungszeitraumes zu ermitteln.
geschätzt werden. 
_________________
...besser gut beraten
->zur persönlichen Beratung per eMail


  Persönliche Informationen von/Private Nachrichten an  now   Eine eMail senden an now   Zur Webseite von now
Nichtmitmir
wenige Beiträge


  geschrieben: 17.10.2011, 19:17   
Danke für die Antwort,

mir wird dieses aber auch erst jetzt nach intensiver Recherche bewusst. Kann ich die Heizkostenabrechnung aufgrunddessen anzweifeln? Hätte dieses vor Gericht Bestand?

LG Nichtmitmir


  Persönliche Informationen von/Private Nachrichten an  Nichtmitmir
Beitrag oder Antwort zum Thema verfassen
Preise vergleichen für
StromGas