Bookmarken bei: Mr. WongBookmarken bei: WebnewsBookmarken bei: YiggBookmarken bei: LinkarenaBookmarken bei: Del.icio.usBookmarken bei: Google   Information
Web heiz-tipp
Login

Ratgeber
» Heizung
» Warmwasserbereitung
» Erneuerbare Energien
» Lüftung
» Wärmedämmung
» Wasser sparen
» Strom sparen
» Heizkosten

E-Cartoon
Cartoons auf heiz-tipp.deCartoons auf heiz-tipp.de

Lexikon
ABCDEFGHIJKLMNO
PQRSTUVWXYZÄÖÜ

Interaktive Ratgeber
 Zu viel, zu teuer geheizt?
 Verbrennen Sie gerne Geld?
 Lohnt sich Modernisierung?
 Gibt's Zuschuss oder Kredit?
 Welches Heizsystem ist o.k.?
 Beispiele in meiner Nähe?
 Stromfresser Pumpen
 Wirklich sparsam gekühlt?
 Nur Wärme, wenn's nötig ist?
 Welcher Energieausweis?
 Stromverbrauch einschätzen
 Belastung durch Urlaubsflieger?

Zuletzt im Forum
 Klingel und Tür Sprechanlegen in Karlsruhe Sparkosten?
 Update April 11, 2021 => Sell CVV/Passport/Fullz/eGift
 Victory at the Olympics is like flying into space
 Update April 11, 2021 => Sell CVV/Passport/Fullz/eGift
 Buy Valid Cvv CC Dumps Track 1/2 CC SSN DOB Track -

Umfrage
Ich wünsche mehr
Produktinformationen
konkrete Arbeitsanleitungen
praktische Beispiele
zu Preisen und Kosten
zu neuen Technologien
Fördermittelinformationen

Externe Nachrichten
 IWR-Kalender
 Nachrichten diverser Seiten

einen Schritt zurück  Hilfe  einen Schritt vorheiz-tipp.de: Foren    
Im Forum suchen Erweiterte Suche Foren-Übersicht

Thema: Nebenkostenabrechnung
Forum Heizkosten, Heizkostenabrechnung

Moderation: now, Heizer, Nicelink
Beitrag oder Antwort zum Thema verfassen
Foren-Übersicht »  Heizkosten, Heizkostenabrechnung » 
Seite [ 1 | 2 > ]
VerfasserThema: NebenkostenabrechnungDruckerfreundliche Version
davYd
einige Beiträge


  geschrieben: 05.10.2008, 13:37   
Ist geklärt - danke.
[ Der Beitrag wurde bearbeitet von davYd am 07.10.2008, 13:45 ]


  Persönliche Informationen von/Private Nachrichten an  davYd
now
sehr viele Beiträge


  geschrieben: 05.10.2008, 14:04   
Erfolgt die Erfassung in ihrer Wohnung mit HeizkostenverteilernHeizkostenverteiler
Heizkostenverteiler, elektronischAls Heizkostenverteiler bezeichnet man am Heizkörper angebrachte Geräte zur Ermittlung des anteiligen Verbrauches und damit zur Verteilung der gesamten Heizkosten in Mehrfamilienhäusern im Rahmen der Heizkostenabrechnung. Man unterscheidet Heizkostenverteiler nach dem Verdunstungsprinzip und elektronische Heizkostenverteiler (EHKV). Beide Arten zeigen nicht die verbrauchte Wärmemenge im physikalischen Sinne an, sondern lediglich einen Zählwert, der sich aus der Temperatur am Anbringungsort und der Dauer der Wärmeabnahme ergibt. Diese Zahlen werden zu den anderen erfassten Zählwerten im Objekt ins Verhältnis gesetzt, woraus sich die anteiligen Verbräuche und damit die Kosten ergeben.
oder mit Wärmemengenzähler? Gibt es unterschiedliche NutzergruppenNutzergruppe
In der Heizkostenabrechnung werden unterschiedliche Nutzergruppen ausgewiesen, z.B. wenn im unteren Teil des Gebäudes Gewerbeeinheiten vermietet sind, im oberen Teil Mieter oder Wohnungseigentümer. Nutzergruppen sind auch zu getrennt auszuweisen bei unterschiedlicher Geräteausstattung (z. B. hat ein Teil der Wohnungen  Heizkostenverteiler und ein anderer Teil nutzt Wärmemengenzähler).
(Gewerbe, ein Teil WärmemengenzählerWärmemengenzähler
waermemengenzaehlerDer Wärmemengenzähler ist eine Messgerät zur Ermittlung der Wärmemenge, die z.B. mit dem Heizungswasser in einem Heizkreis abgegeben wird. Der Wärmemengenzähler ermittelt dazu das durchfließende Wasservolumen sowie die Temperaturdifferenz zwischen Vor- und Rücklauf und errechnet daraus die Wärmemenge (m*c*dt). Wärmemengenzähler sind eichpflichtig (5 Jahre). Sie spielen vor allem bei der gesetzlich vorgeschriebenen Heizkostenabrechnung eine bedeutende Rolle.
ein anderer Teil Wärmengenzähler)?


  Persönliche Informationen von/Private Nachrichten an  now   Eine eMail senden an now   Zur Webseite von now
davYd
einige Beiträge


  geschrieben: 05.10.2008, 14:08   
Die Werte die abgelesen wurden klingen ja ganz brauchbar, da is ja alles gesunken (Striche, Verbrauch, WW) nur kapier ich net, wie die Gasmenge dann steigen konnte. Die Gasmenge wird von der Hausverwaltung an das Ableseunternehmen gemeldet - kann da evtl. ein Fehler aufgetreten sein?
[ Der Beitrag wurde bearbeitet von davYd am 05.10.2008, 14:11 ]
[ Der Beitrag wurde bearbeitet von davYd am 07.10.2008, 13:45 ]


  Persönliche Informationen von/Private Nachrichten an  davYd
now
sehr viele Beiträge


  geschrieben: 05.10.2008, 14:26   
Fehler entstehen, wenn die Ablesung einmal innerhalb und einmal außerhalb des Abrechnungszeitraumes erfolgte. So kommen einmal z.B. für 11 Monate Gasverbrauch in Rechnung, ein Jahr später dann 13 Monate. Auf Ihrer Rechnung sollte der für die NutzergruppeNutzergruppe
In der Heizkostenabrechnung werden unterschiedliche Nutzergruppen ausgewiesen, z.B. wenn im unteren Teil des Gebäudes Gewerbeeinheiten vermietet sind, im oberen Teil Mieter oder Wohnungseigentümer. Nutzergruppen sind auch zu getrennt auszuweisen bei unterschiedlicher Geräteausstattung (z. B. hat ein Teil der Wohnungen  Heizkostenverteiler und ein anderer Teil nutzt Wärmemengenzähler).
Verdunstungszähler anfallende Wärmeverbrauch in MWh und der für die Nutzergruppe Geschäft angefallene Wärmeverbrauch ebenfalls in MWh zu finden sein... Beide Werte zusammen müssen im Normalfall etwa 70 bis 80 % der gelieferten Gesamtwärmemenge ausmachen (m³ ErdgasErdgas
Erdgas besteht überwiegend aus Methan (CH4). Infolge des hohen Anteils von Wasserstoffatomen (H) ist Erdgas besonders gut geeignet für die Brennwerttechnik und als Wasserstofflieferant für Brennstoffzellen.
Erdgas ist der emissionsärmste fossile Brennstoff. Bei der Verbrennung entsteht so gut wie kein Schwefeldioxid, Ruß oder Feinstaub.
multipliziert mit dem BrennwertBrennwert
Der Brennwert umfasst die gesamte Wärmemenge, die bei Verbrennung eines Brennstoffes frei wird und schließt die Verdampfungswärme des Wassers ein. Die Höhe der Verdampfungswärme ist allerdings brennstoffspezifisch. Sie hängt von der Anzahl der chemisch gebundenen Wasserstoffatome im Verhältnis zu den Kohlenstoffatomen ab. Nutzbar ist die im Wasserdampf versteckte Wärme nur mit einem Brennwertheizgerät. Bei fossilen Brennstoffen unterscheidet man zwischen dem Heizwert und dem Brennwert, der auch "oberer Heizwert" genannt wird. Da in der Heizungstechnik der Wirkungsgrad auf den Heizwert (unterer Heizwert) bezogen und dieser gleich 100 % gesetzt wird, ist bei der Angabe des Wirkungsgrades von Brennwertheizgeräten ein Wirkungsgrad über 100 % möglich.
, ca. 10,5 bis 11 kWh/³).


  Persönliche Informationen von/Private Nachrichten an  now   Eine eMail senden an now   Zur Webseite von now
davYd
einige Beiträge


  geschrieben: 05.10.2008, 14:30   
Von diesen 236 MWh 2007 hat meine Nutzergruppe 180 MWh verbraucht.

Bei einem angenommenen Brennwert von 10 kWh/m³ käme man auf 551.96 MWh - der Gesamtverbrauch Geschäft+meine Nutzergruppe (236 MWh)läge damit ja bei weniger als 50%. Allerdings wird auch das Warmwasser mit Gas erwärmt. Bei 400m³ Warmwasser müsste man also bei 13,9m³ Gas pro 1m³ WW noch 5560m³ Gas abziehen d.h. knapp 50.000m³ Gas wurden verheizt (500 MWh) - wobei der Verbrauch immer noch unter 50% liegt.

Oder habe ich einen Denkfehler?
[ Der Beitrag wurde bearbeitet von davYd am 05.10.2008, 14:36 ]
[ Der Beitrag wurde bearbeitet von davYd am 05.10.2008, 14:37 ]


  Persönliche Informationen von/Private Nachrichten an  davYd
now
sehr viele Beiträge


  geschrieben: 05.10.2008, 15:19   
Wenn Sie nach HeizkostenverordnungHeizkostenverordnung
Die Heizkostenverordnung (Verordnung über die verbrauchsabhängige Abrechnung der Heizungs- und Warmwasserkosten in der Fassung vom 20.1.1989, geändert durch Novelle vom 18.06.2008, in Kraft seit 1.1.2009) regelt die Erfassung und Verteilung der Kosten zentraler Heizungs- und Warmwasserversorgungsanlagen in Miet- und Wohneigentumsobjekten. Die Verordnung ist die Grundlage jeder Heizkostenabrechnung.
, §9 vorgehen: Brennstoffverbrauch B = 2,5 x V x (tw-10)/Hu. Das ergibt etwa 2,5 x 400 x (60-10)/10,5 = 4762 m³ ErdgasErdgas
Erdgas besteht überwiegend aus Methan (CH4). Infolge des hohen Anteils von Wasserstoffatomen (H) ist Erdgas besonders gut geeignet für die Brennwerttechnik und als Wasserstofflieferant für Brennstoffzellen.
Erdgas ist der emissionsärmste fossile Brennstoff. Bei der Verbrennung entsteht so gut wie kein Schwefeldioxid, Ruß oder Feinstaub.
.
Da kommen u.a. folgende Fehlerquellen in Betracht: Ablesefehler (Zahlendreher), Ablesezeitraum entspricht nicht AbrechnungszeitraumAbrechnungszeitraum
Der Abrechnungszeitraum wird bei einer Heizkostenabrechnung angegeben und umfasst in der Regel ein Kalenderjahr bzw. 12 Monate. Den Anfangs- und Endtermin kann der Vermieter selbst festlegen, jedoch müssen alle abrechenbaren Betriebskostenbestandteile einer Heiz- und Warmwassserkostenrechnung im Abrechnungszeitraum anfallen und dürfen auch nur für diesen Zeitraum abgerechnet werden. Nach Abschluss des Abrechnungszeitraumes hat der Vermieter ein Jahr Zeit zur Abrechnung und zum Nachweis der Verwendung der Vorschüsse. Bei Heizkostenverteilern nach dem Verdunstungsprinzip kann die Auslesung aus organisatorischen Gründen auch um einige Tage vom Ende des Abrechnungszeitraumes abweichen. Bei elektronischen Heizkostenverteilern ist eine stichtaggenaue Zuordnung möglich (z.B. der 31.12. eines Jahres)
, WärmemengenzählerWärmemengenzähler
waermemengenzaehlerDer Wärmemengenzähler ist eine Messgerät zur Ermittlung der Wärmemenge, die z.B. mit dem Heizungswasser in einem Heizkreis abgegeben wird. Der Wärmemengenzähler ermittelt dazu das durchfließende Wasservolumen sowie die Temperaturdifferenz zwischen Vor- und Rücklauf und errechnet daraus die Wärmemenge (m*c*dt). Wärmemengenzähler sind eichpflichtig (5 Jahre). Sie spielen vor allem bei der gesetzlich vorgeschriebenen Heizkostenabrechnung eine bedeutende Rolle.
erfassen Wärme nicht korrekt (Temperaturfehler), Wärmemengenzähler ausgefallen, fehlerhafte Zuordnung Wärmemengenzähler zu HeizkreisHeizkreis
Als Heizkreis bezeichnet man ein in sich geschlossenes, meist separat regelbares System der Wärmeverteilung, z. B. für einen Gebäudeabschnitt, einen Raum oder einzelne Raumzonen. Heizkreise werden gebildet aus den angeschlossenen Heizkörpern, den dazugehörigen Ventilen, den Rohrleitungen für Vor- und Rücklauf, eventuell einer Heizkreispumpe (Umwälzpumpe) und eventuell einem Heizungsmischer. Heizkreise gehen häufig von einem so genannten Heizkreisverteiler ab. Der Wärmeverbrauch eines Heizkreises kann durch einem Wärmemengenzähler erfasst werden.
, vor den beiden Wärmemengenzählern entstehen extreme Verluste, z.B. für die Warmwasserbereitung (Zirkulation!) ....


  Persönliche Informationen von/Private Nachrichten an  now   Eine eMail senden an now   Zur Webseite von now
davYd
einige Beiträge


  geschrieben: 05.10.2008, 15:31   
Da ich, als Student, vollkommener Laie bin, was Heizung etc. angeht geht es mir weniger um die Fehlerquellen (die muss die Hausverwaltung dann selber finden), als vielmehr um die allgemeine Frage, ob es möglich ist, dass der Brennstoffverbrauch so stark ansteigt, obwohl alle anderen Werte gefallen sind?

Vielen dank bereits jetzt für ihre Mühen.


  Persönliche Informationen von/Private Nachrichten an  davYd
now
sehr viele Beiträge


  geschrieben: 05.10.2008, 15:50   
Aber ja doch, sonst würde wir doch hier nicht über mögliche Fehlerquellen nachdenken.

  Persönliche Informationen von/Private Nachrichten an  now   Eine eMail senden an now   Zur Webseite von now
davYd
einige Beiträge


  geschrieben: 05.10.2008, 15:56   
Aber da wir über Fehlerquellen nachdenken gehen wir doch davon aus, dass ein Fehler vorliegt. Ist es auch möglich, dass alles stimmt?

Es liegt leider in meinem Wesen, alles verstehen zu wollen .
[ Der Beitrag wurde bearbeitet von davYd am 05.10.2008, 15:57 ]


  Persönliche Informationen von/Private Nachrichten an  davYd
now
sehr viele Beiträge


  geschrieben: 06.10.2008, 08:37   
Die Abrechnungsmethodik, die Zahlen aus den Rechnungen der Lieferanten, der Umlageschlüssel, die persönlichen Ableswerte, das alles kann schon stimmen. Das führt dann häufig zur Abweisung von Widersprüchen, denn rein rechnerisch und protokollarisch ist alles in Ordnung. Nimmt man aber das von Ihnen herausgefundene Missverhältniss von gelieferter EnergieEnergie
Energie ist die Fähigkeit eines Energieträgers eine physikalische Arbeit zu verrichten. Sie kann die Wohnung oder Wasser erwärmen, Licht erzeugen, einen Motor drehen, einen Zug bewegen usw.. Angegeben wird die Energiemenge in kWh oder Joule.
und verteilter Wärmemenge ist was faul - und deshalb lohnt es sich dort etwas tiefer zu bohren.


  Persönliche Informationen von/Private Nachrichten an  now   Eine eMail senden an now   Zur Webseite von now
Seite [ 1 | 2 > ]
Beitrag oder Antwort zum Thema verfassen
Preise vergleichen für
StromGas