Bookmarken bei: Mr. WongBookmarken bei: WebnewsBookmarken bei: YiggBookmarken bei: LinkarenaBookmarken bei: Del.icio.usBookmarken bei: Google   Information
Web heiz-tipp
Login

Ratgeber
» Heizung
» Warmwasserbereitung
» Erneuerbare Energien
» Lüftung
» Wärmedämmung
» Wasser sparen
» Strom sparen
» Heizkosten

E-Cartoon
Cartoons auf heiz-tipp.deCartoons auf heiz-tipp.de

Lexikon
ABCDEFGHIJKLMNO
PQRSTUVWXYZÄÖÜ

Interaktive Ratgeber
 Zu viel, zu teuer geheizt?
 Verbrennen Sie gerne Geld?
 Lohnt sich Modernisierung?
 Gibt's Zuschuss oder Kredit?
 Welches Heizsystem ist o.k.?
 Beispiele in meiner Nähe?
 Stromfresser Pumpen
 Wirklich sparsam gekühlt?
 Nur Wärme, wenn's nötig ist?
 Welcher Energieausweis?
 Stromverbrauch einschätzen
 Belastung durch Urlaubsflieger?

Zuletzt im Forum
 Umzugshilfe
 Update 2021 Sell Fullz Info SSN DOB with DL, Cvv, Dumps with Pin, PayPal, Cash App Transfer
  ICQ:748441620 Sell CVV, Fullz Info SSN DOB/Dumps/Cash App/Bank login/WU Transfer/Paypal Transfer/AT
  ICQ:748441620 Sell CVV, Fullz Info SSN DOB/Dumps/Cash App/Bank login/WU Transfer/Paypal Transfer/AT
 ICQ:748441620 Sell CVV, Fullz Info SSN DOB/Dumps/Cash App/Bank login/WU Transfer/Paypal Transfer/ATM

Umfrage
Ich wünsche mehr
Produktinformationen
konkrete Arbeitsanleitungen
praktische Beispiele
zu Preisen und Kosten
zu neuen Technologien
Fördermittelinformationen

Externe Nachrichten
 IWR-Kalender
 Nachrichten diverser Seiten

einen Schritt zurück  Hilfe  einen Schritt vorheiz-tipp.de: Foren    
Im Forum suchen Erweiterte Suche Foren-Übersicht

Thema: Heizkostenabrechnung WBS 70 Vorsicht modifizierte HKVE Zwangsbeheizung und VDI 2077
Forum Heizkosten, Heizkostenabrechnung

Moderation: now, Heizer, Nicelink
Beitrag oder Antwort zum Thema verfassen
Foren-Übersicht »  Heizkosten, Heizkostenabrechnung » 
VerfasserThema: Heizkostenabrechnung WBS 70 Vorsicht modifizierte HKVE Zwangsbeheizung und VDI 2077Druckerfreundliche Version
Louie
wenige Beiträge


  geschrieben: 12.04.2013, 06:24   
Was nicht funktioniert wird manipuliert! - Nicht alle Heizkostenverteiler haben die gleiche Erfassungsrate; so ist zB. die Erfassung von Einfühler Heizkostenverteiler (1F-HKVE)im Verhältnis zu 2F-HKVE wie 1:1,5; bei modifizierten HKVE´s messen 1F-HKVE´s plötzlich nur noch 1/2,65 der 2F-HKVE´s, angeblich um im Sommer ein laufen der HKVE zu vermeiden oder anderen Gründen manipulieren im Auftrag der Vermieter die Meßfirmen oft die HKVE, indem sie zB. die Meßbeginntemperatur hochsetzen (zB. auf einen Meßbeginn von 40°C), was bei der Abrechnung die unteren Geschosse begünstigt. Das Ziel so wie es aussieht ist eine Nivellierung der Heizkosten nahe der Umlegung nach m² Wohnfläche um die Abrechnung nach Verbrauch zu vermeiden. Das wird in folgenden Fällen angewendet: Zwangsbeheizung zur Geldabzocke bei den Mietern.
Das Ganze geht mit einem starken sinken der erfassten Einheiten einher, es sei denn ein sehr langer und kalter Winter liegt im Abrechnungszeitraum, da liegt infolge der höheren Vorlauftemperaturen über einem langen Zeitraum die Erfassungsrate höher und die KWh/gemessener Einheit sinken. Bei einer ordnungsgemäß eingestellten Heizungsanlage und Heizkostenverteilern nach Maßgabe der Zulassungen werden ~ 1KWh/Einheit vom 2F-Heizkostenverteiler gemessen. Ein 1F-HKVE misst dann nur noch ~66,66% (1:1,5) und wenn bei diesem die Meßbeginntemperatur hochgeschraubt wird so misst er nur noch 37,75% (1:2,65). Um so weniger Einheiten gemessen werden um so näher ist man dann an der Abrechnung nach VDI 2077. Nur sehr lange und kalte Winter helfen davon wegzukommen. Die Rücklauftemperatur der letzten Heizkörper bei Einrohrheizungen am Strang sollte noch über 40°C liegen; bei WBS 70 Bauten die beiden unteren Geschosse, damit die Heizkosten dort sinken. Die anderen Mieter sollen das dann mit bezahlen wenn nach VDI 2077 rechtswidrig da mit modifizierten HKVE´s abgerechnet wird. Deshalb setzte man beim HKVE Wechsel nach den besseren 2F-HKVE´s die an sich ungeeigneten 1F-HKVE´s bei der Abrechnung der WBS 70 Bauten ein und zwang damit alle Mieter in eine Abrechnung nach VDI 2077. Bei einigen klappte das jedoch nicht, aber nach dem wegsterben der Wissensträger ging man auch da an die Abrechnung nach VDI 2077. Nun kann sich keiner mehr über vergleichsweise zu hohen Heizkosten bei Gericht beschweren, da alle fast das gleiche zahlen. Dieses Betrugssystem mit Zwangsbeheizung zu durchschauen ist halt nicht so einfach für den Normalbürger, aber die Fernwärmefirmen können damit gut Kasse machen und ein paar geschmierte Vermieter spielen dank der Schmiere bestimmt gern mit und verbreiten entsprechende Argumente um misstrauische Bürger Mundtot zu machen. Dann sind die Heizungsanlagen zu alt und andere müssen sonst frieren wenn man nicht alle Zwangsbeheizt. Die Heizungsanlage wird zum Mysterium was man nicht begreifen und reparieren kann. Man tut so als gäbe es keine Messtechnik mittels welcher man Fehler feststellen und beseitigen könnte und vertröstet auf die "Sanktnimmerleins Generalreparatur". ---


  Persönliche Informationen von/Private Nachrichten an  Louie
Louie
wenige Beiträge


  geschrieben: 14.04.2013, 07:31   
Sie wollen Prüfen ob es bei ihnen so ist?

Messen sie die Vorlauftemperatur des Heizkörpers.
Wenn diese unter 40°C sein sollte dann dürfte der Heizkostenverteiler nicht zählen. Wenn das der Fall ist so ist der Sachverhalt bestätigt.

Lehnen Sie die Abrechnung nach VDI 2077 ab, wenn sie die Temperatur in ihren Wohnräumen nicht unter 20°C regeln können.
Als Grundwärme sollte die Temperatur, nur durch die Rohrwärme, +16°C nicht übersteigen.
Bei höheren Temperaturen kann man meiner Meinung nach nicht mehr von einer ausreichenden Regelbarkeit der Heizungsanlage durch den Nutzer sprechen und die Abrechnung müßte nach m² Fläche unter Abzug von 15% wegen nicht möglicher Verbrauchsbeeinflussung durch dem Mieter erfolgen.
[ Der Beitrag wurde bearbeitet von Louie am 14.04.2013, 07:52 ]


  Persönliche Informationen von/Private Nachrichten an  Louie
Beitrag oder Antwort zum Thema verfassen
Preise vergleichen für
StromGas