Bookmarken bei: Mr. WongBookmarken bei: WebnewsBookmarken bei: YiggBookmarken bei: LinkarenaBookmarken bei: Del.icio.usBookmarken bei: Google   Information
Web heiz-tipp
Login

Ratgeber
» Heizung
» Warmwasserbereitung
» Erneuerbare Energien
» Lüftung
» Wärmedämmung
» Wasser sparen
» Strom sparen
» Heizkosten

E-Cartoon
Cartoons auf heiz-tipp.deCartoons auf heiz-tipp.de

Lexikon
ABCDEFGHIJKLMNO
PQRSTUVWXYZÄÖÜ

Interaktive Ratgeber
 Zu viel, zu teuer geheizt?
 Verbrennen Sie gerne Geld?
 Lohnt sich Modernisierung?
 Gibt's Zuschuss oder Kredit?
 Welches Heizsystem ist o.k.?
 Beispiele in meiner Nähe?
 Stromfresser Pumpen
 Wirklich sparsam gekühlt?
 Nur Wärme, wenn's nötig ist?
 Welcher Energieausweis?
 Stromverbrauch einschätzen
 Belastung durch Urlaubsflieger?

Zuletzt im Forum
  ICQ :748495488 selling CVV TRACK BANK LOGIN FULLZ PAYPAL SPAM TOOLS TRANSFER
 Sell Cvv/Transfer WU/Bank/acc paypal Logins/ ICQ :748495488
 (WhatsApp:: + 44 7404 024203) buy original ielts certificate without exam in india - buy original PMP
  (WhatsApp :: + 44 7404 024203)Buy PMP Certificate Without Exams In U.K — Buy IELTS Certificate?
 Rotweinfleck aus Teppich entfernen

Umfrage
Ich wünsche mehr
Produktinformationen
konkrete Arbeitsanleitungen
praktische Beispiele
zu Preisen und Kosten
zu neuen Technologien
Fördermittelinformationen

Externe Nachrichten
 IWR-Kalender
 Nachrichten diverser Seiten

einen Schritt zurück  Hilfe  einen Schritt vorheiz-tipp.de: Foren    
Im Forum suchen Erweiterte Suche Foren-Übersicht

Thema: Heizkostenabrechnung Fernwärme- "weitere Kosten"
Forum Heizkosten, Heizkostenabrechnung

Moderation: now, Heizer, Nicelink
Beitrag oder Antwort zum Thema verfassen
Foren-Übersicht »  Heizkosten, Heizkostenabrechnung » 
VerfasserThema: Heizkostenabrechnung Fernwärme- "weitere Kosten"Druckerfreundliche Version
keke
wenige Beiträge


  geschrieben: 31.10.2011, 19:27   
Hi.
Habe die Tage meine Heizkostenabrechnung bekommen und muss, trotz sehr geringem Heizens über 400 Euro nachzahlen.

In dem Haus Wohnen 4 Parteien in 4 Stockwerken, Wohnungen sind quasi identisch. Alles um die 65 qm. Geheizt wird mit Fernwärme (dezentrale Warmwasseraufbereitung) Nun zu den Fragen:

1) Auf der Heizkostenabrechnung stehen folgende "weitere Kosten":
Kaminkehrer 210€
Betriebsstrom 290€
Reinigung 70€
Bedienung, Überwachung, Pflege 85 €
Abrechnungsservice 200€
Wartung 90€
Prüfung und Einstellung 100€

Welcher dieser Posten fällt denn bei Fernwärme tatsächlich an bzw sind die einzelnen Kosten gerechtfertigt?

2)Brennstoffmenge wird in m³ angegeben: 35,280 Preis 2730€....kommt das hin?

3)Im Vergleich zum Vorjahr ist die Brennstoffmenge um 15 % zurückgegangen, die verbrauchten Einheiten auf den Kalorimeta-Verdunstern allerdings um ca 140% von 135 auf 55 Striche. Unser Anteil an den verbrauchten Strichen beträgt 40% bei vier Haushalten.
Hat da jmd evtl eine Erklärung für?

Grüße
Keke


  Persönliche Informationen von/Private Nachrichten an  keke
now
sehr viele Beiträge


  geschrieben: 03.11.2011, 17:58   
Bei einer mit FernwärmeFernwärme
Als Fernwärme bezeichnet man Wärme mit einem Temperaturniveau zwischen etwa 60 und 110°C, die über eine Fernwärmeleitung verteilt wird.  Größere Wohngebiete können z.B. meist kostengünstig und umweltfreundlich durch die Abwärme eines Kraftwerkes mit Wärme für Heizung und Warmwasserbereitung versorgt werden. Die Abwärmenutzung verbessert den Wirkungsgrad der Stromerzeugung des Kraftwerkes erheblich. Für kleinere Gebiete eignet sich die bei der Kraft-Wärme-Kopplung anfallende Abwärme, eingespeist in einen Nahwärmeverbund.
versorgten Wohnung fallen nur Kaminkehrerkosten an, wenn noch weitere überprüfungspflichtige Schornsteine, Lüftungsschächte o.ä. vorhanden sind. Dann gehöhren diese Kosten jedoch nicht in die HeizkostenabrechnungHeizkostenabrechnung
Eine Heizkostenabrechnung erhalten Mieter bzw. Wohnungseigentümer auf der Grundlage der Heizkostenverordnung, wenn die Wohnanlage mit einer zentralen Heizungsanlage ausgestattet ist. Nach der Heizkostenverordnung ist der Vermieter bzw. Betreiber der Heizanlage verpflichtet, dem Mieter bzw. Eigentümer spätestens ein Jahr nach dem Ende der Abrechnungsperiode eine nachvollziehbare Abrechnung der umlagefähigen Betriebskosten vorzulegen.
, sondern sind Bestandteil der kalten BetriebskostenBetriebskosten
Die Betriebskosten einer Anlage, z. B. einer Zentralheizung, sind die Kosten, die neben den Verbrauchskosten (Brennstoffe) und den Kapitalkosten (Anschaffung) entstehen. Sie werden daher auch betriebsgebundene Kosten genannt. Zu den Betriebskosten gehören die Kosten für den Betriebsstrom (Hilfsenergie), Aufwendungen für Bedienung, Überwachung (z. Betriebskosten Schornsteinfegergebühren), Pflege, Reinigung, Wartung sowie für eventuell notwendige Versicherungen.
. Kosten für Bedienung Überwachung und Pflege, ebenso für Reinigung sind bei Fernwärem nicht umlagefähig, bzw. fallen gar nicht an. Das sollte dem Dienstleister (Abrechnungsservice 200 €) aber bekannt sein!, für WartungWartung
Eine Wartung umfasst die Überprüfung und ggf. Wiederherstellung der Betriebbereitschaft und Betriebssicherheit sowie die Einstellung der Regelung und anderen Werten einer technischen Anlage, wie z.B. einer Heizungs-, Lüftungs- oder Solaranlage. Neben allgemeinen Wartungstätigkeiten, wie die Überprüfung von Betriebsdrücken, oder der Funktionsfähigkeit von Sicherheitseinrichtungen gibt es für jede Anlage spezielle Wartungsaufgaben. Die für die Wartung entstehenden Wartungskosten dürfen im Rahmen der Heizkostenabrechnung keine Reparaturkosten, z.B. für das Auswechseln von Teilen oder Baugruppen, enthalten.
, Prüfung und Einstellung können bei Fernwärme Kosten geltend gemacht werden, allerdings bezweifele ich, dass die Kosten in dieser Höhe i.O. sind.
Die Brennstoffmenge kann bei einer fernwärmeversorgten Wohnung nicht in m³ angegeben werden, da es sich bei Fernwärme um eine Nettowärmemenge handelt. Sie wird in kWhkWh
Eine kiloWattstunde = 1000 Wh (Wattstunde) = 3,6 MJ (MegaJoule) = 860 kcal. die kWh ist eine gebräuchliche Einheit für die Energie- oder Wärmemenge. Eine kWh Wärme entspricht der gleichen Energiemenge wie eine kWh Strom, allerdings in einer anderen Energieform. Wird Strom in Wärme umgewandelt, z. B. in einem Tauchsieder, wird aus einer kWh Strom genau eine kWh Wärme. Aus einer kWh Wärme kann man jedoch technisch gesehen gerade 0,3 kWh Strom erzeugen.
bzw. MWh angegeben. Handelt es sich bei Ihnen nicht doch vielleicht um eine gasversorgte Heizungsanlage?
_________________
...besser gut beraten
->zur persönlichen Beratung per eMail


  Persönliche Informationen von/Private Nachrichten an  now   Eine eMail senden an now   Zur Webseite von now
keke
wenige Beiträge


  geschrieben: 03.11.2011, 19:07   
Hallo. Danke erstmal für Ihre Antwort!

Auf der Heizkostenabrechnung steht unter Brennstoffart: Fernwärme, Mengenangabe in m³.

Bezüglich des Kaminkehrers hab ich mich auch gewundert. Jede Wohneinheit ist mit Gasthermen für Warmwasser im Bad ausgestattet. Dafür war auch ein Schornsteinfeger da. Aber wie sie sagten, müsste das ja eigentlich in den kalten Betriebskosten auftauchen.

Problem: Unser Vermieter erstellt keine Betriebskostenabrechnung. Als ich ihn darauf ansprach, war die Begründung, wir (also die Mieter) würden mit den 70€ pro Monat niemals hinkommen, also fahren wir so besser. Deswegen rechne er nicht ab.
Unsere Einheit beträgt ca 65qm und wir haben 70 € Heizkostenvorauszahlung und 70€ Betriebskostenvorauszahluing.
Ich weiß auch dass der Vermieter eine BKA erstellen muss, nur will ich es mir nicht zwangsläufig mit ihm verscherzen. Sieht aber nach Ihren Ausführungen so aus, als würden hier bestimmte Posten evtl doppelt berechnet bzw kommen so nicht mal vor.


  Persönliche Informationen von/Private Nachrichten an  keke
Beitrag oder Antwort zum Thema verfassen
Preise vergleichen für
StromGas