Bookmarken bei: Mr. WongBookmarken bei: WebnewsBookmarken bei: YiggBookmarken bei: LinkarenaBookmarken bei: Del.icio.usBookmarken bei: Google   Information
Web heiz-tipp
Login

Ratgeber
» Heizung
» Warmwasserbereitung
» Erneuerbare Energien
» Lüftung
» Wärmedämmung
» Wasser sparen
» Strom sparen
» Heizkosten

E-Cartoon
Cartoons auf heiz-tipp.deCartoons auf heiz-tipp.de

Lexikon
ABCDEFGHIJKLMNO
PQRSTUVWXYZÄÖÜ

Interaktive Ratgeber
 Zu viel, zu teuer geheizt?
 Verbrennen Sie gerne Geld?
 Lohnt sich Modernisierung?
 Gibt's Zuschuss oder Kredit?
 Welches Heizsystem ist o.k.?
 Beispiele in meiner Nähe?
 Stromfresser Pumpen
 Wirklich sparsam gekühlt?
 Nur Wärme, wenn's nötig ist?
 Welcher Energieausweis?
 Stromverbrauch einschätzen
 Belastung durch Urlaubsflieger?

Zuletzt im Forum
 Spielspaß
 Bitcoin
 CH Casino
 Künstliche Intelligenz in verschiedenen Lebensbereichen
 Pizza

Umfrage
Ich wünsche mehr
Produktinformationen
konkrete Arbeitsanleitungen
praktische Beispiele
zu Preisen und Kosten
zu neuen Technologien
Fördermittelinformationen

Externe Nachrichten
 IWR-Kalender
 Nachrichten diverser Seiten

einen Schritt zurück  Hilfe  einen Schritt vorheiz-tipp.de: Foren    
Im Forum suchen Erweiterte Suche Foren-Übersicht

Thema: Heizkosten nur nach Wärmemenge?
Forum Heizkosten, Heizkostenabrechnung

Moderation: now, Heizer, Nicelink
Beitrag oder Antwort zum Thema verfassen
Foren-Übersicht »  Heizkosten, Heizkostenabrechnung » 
VerfasserThema: Heizkosten nur nach Wärmemenge?Druckerfreundliche Version
horbiradio
wenige Beiträge


  geschrieben: 09.02.2013, 22:35   
In einem größeren Gebäude befinden sich 2 Einheiten, Wohnungen und eine Bürofläche. Beide Einheiten haben je einen identischen Wärmemengenzähler. Die gesamten Heizkosten der gemeinsamen Heizanlage, also Fixkosten und Verbrauchskosten werden bis heute zuerst nur nach dem gemessenen Verbrauch aufgeteilt. Die Bürofläche erzeugt viel Abwärme, also wenig gezählte Einheiten und beteiligt sich daher kaum an den Fixkosten. Obwohl sie von allen Seiten Wärme bezieht. M.E. ist das nach Heizkostenverordnung nicht zulässig, es muss von den Gesamtkosten zuerst mindestens ein Anteil von 30% nach Fläche umgelegt werden. Die restlichen 70% dann nach Verbrauch aufgeteilt werden. Bei den Wohnungen erfolgt aber danach die Berechnung nach 50/50% ! Liege ich richtig ?



  Persönliche Informationen von/Private Nachrichten an  horbiradio
Beitrag oder Antwort zum Thema verfassen
Preise vergleichen für
StromGas