Bookmarken bei: Mr. WongBookmarken bei: WebnewsBookmarken bei: YiggBookmarken bei: LinkarenaBookmarken bei: Del.icio.usBookmarken bei: Google   Information
Web heiz-tipp
Login

Ratgeber
» Heizung
» Warmwasserbereitung
» Erneuerbare Energien
» Lüftung
» Wärmedämmung
» Wasser sparen
» Strom sparen
» Heizkosten

E-Cartoon
Cartoons auf heiz-tipp.deCartoons auf heiz-tipp.de

Lexikon
ABCDEFGHIJKLMNO
PQRSTUVWXYZÄÖÜ

Interaktive Ratgeber
 Zu viel, zu teuer geheizt?
 Verbrennen Sie gerne Geld?
 Lohnt sich Modernisierung?
 Gibt's Zuschuss oder Kredit?
 Welches Heizsystem ist o.k.?
 Beispiele in meiner Nähe?
 Stromfresser Pumpen
 Wirklich sparsam gekühlt?
 Nur Wärme, wenn's nötig ist?
 Welcher Energieausweis?
 Stromverbrauch einschätzen
 Belastung durch Urlaubsflieger?

Zuletzt im Forum
 Spielspaß
 Bitcoin
 CH Casino
 Künstliche Intelligenz in verschiedenen Lebensbereichen
 Pizza

Umfrage
Ich wünsche mehr
Produktinformationen
konkrete Arbeitsanleitungen
praktische Beispiele
zu Preisen und Kosten
zu neuen Technologien
Fördermittelinformationen

Externe Nachrichten
 IWR-Kalender
 Nachrichten diverser Seiten

einen Schritt zurück  Hilfe  einen Schritt vorheiz-tipp.de: Foren    
Im Forum suchen Erweiterte Suche Foren-Übersicht

Thema: Heizkosten aufteilen bei Pelletsheizung
Forum Heizkosten, Heizkostenabrechnung

Moderation: now, Heizer, Nicelink
Beitrag oder Antwort zum Thema verfassen
Foren-Übersicht »  Heizkosten, Heizkostenabrechnung » 
VerfasserThema: Heizkosten aufteilen bei PelletsheizungDruckerfreundliche Version
Wolfmaniac
wenige Beiträge


  geschrieben: 30.12.2007, 20:39   
Hallo,

wir haben in Kürze unsere ELW vermietet
und es stellt sich bald die Frage, wie ich die Heizkosten aufteile.

Die Heizungsfirma hat 3 Wärmemengenzähler (WMZ) eingebaut.
1x Rohre zur ELW, 1x Rohre zu meinem Haupthaus, 1x zum Wasserspeicher.

Mir wurde grob erklärt, dass ich mit den WMZ anteilig die Kosten für Pellets aufteilen kann.
Der WMZ zeigt Werte als Mwh an.

Wer kann mir genaueres erklären?

Merci

Wolfgang


  Persönliche Informationen von/Private Nachrichten an  Wolfmaniac   Zur Webseite von Wolfmaniac
now
sehr viele Beiträge


  geschrieben: 01.01.2008, 19:24   
Bei jeder Heizkostenaberechnung geht man zunächst von den Gesamtkosten aus, die die Heizungsanlage in einer Abrechnungsperiode (z.B. Kalenderjahr) verursacht hat. Dann ermittelt man den anteiligen Verbrauch für die Warmwasserbereitung und zieht die entsprechenden Kosten von den Gesamtkosten ab. Somit hat man einen Teil HeizkostenHeizkosten
Zu den Heizkosten im Sinne der Heizkostenabrechnung gehören die Kosten der verbrauchten Brennstoffe und ihrer Lieferung, die Kosten für den Betriebsstrom, die Kosten für Bedienung, Überwachung und Pflege der Anlage, der regelmäßigen Wartung (Prüfung der Betriebbereitschaft, Einstellungen), die Kosten für den Schornsteinfeger sowie die Kosten für die Verbrauchserfassung sowie für die dafür erforderlichen Gerate.
Zu den Heizkosten im Sinne der Betrachtung der entstehenden Kostenbelastung für den Eigentümer einer Heizungsanlage im eigenen Haus gehören neben den Verbrauchskosten (verbrauchsgebundene Kosten) und den Betriebskosten (betriebsgebundene Kosten) auch die Kapitalkosten (kapitalgebundene Kosten) für die Anschaffung  und Instandhaltung der Technik dazu.
, eienen zweiten Teil Warmwasserbereitungskosten. Beide Teile werden nun je in einen Grundkostenanteil (30 bis 50%) und einen Verbrauchskostenanteil (50 bis 70%) aufgesplittet. Der Grundkostenanteil wird nun durch die Bezugsfläche (beheizte Gesamtwohnfläche) dividiert, das Ergebnis (also x€ pro m²) mit den Flächenanteilen der Wohnungen multipliziert. Der verbleibende Verbrauchskostenanteil wird durch die Summe der verbrauchten Wärmeeinheiten dividiert und das Ergebnis (also y€ pro MWh) mit den einzelnen Zählerständen multipliziert. Analog verfährt man mit der Warmwasserbereitung. Soweit das Prinzip -nachzulesen in der HeizkostenverordnungHeizkostenverordnung
Die Heizkostenverordnung (Verordnung über die verbrauchsabhängige Abrechnung der Heizungs- und Warmwasserkosten in der Fassung vom 20.1.1989, geändert durch Novelle vom 18.06.2008, in Kraft seit 1.1.2009) regelt die Erfassung und Verteilung der Kosten zentraler Heizungs- und Warmwasserversorgungsanlagen in Miet- und Wohneigentumsobjekten. Die Verordnung ist die Grundlage jeder Heizkostenabrechnung.
hier auf dieser Seite.


  Persönliche Informationen von/Private Nachrichten an  now   Eine eMail senden an now   Zur Webseite von now
Beitrag oder Antwort zum Thema verfassen
Preise vergleichen für
StromGas