Bookmarken bei: Mr. WongBookmarken bei: WebnewsBookmarken bei: YiggBookmarken bei: LinkarenaBookmarken bei: Del.icio.usBookmarken bei: Google   Information
Web heiz-tipp
Login

Ratgeber
» Heizung
» Warmwasserbereitung
» Erneuerbare Energien
» Lüftung
» Wärmedämmung
» Wasser sparen
» Strom sparen
» Heizkosten

E-Cartoon
Cartoons auf heiz-tipp.deCartoons auf heiz-tipp.de

Lexikon
ABCDEFGHIJKLMNO
PQRSTUVWXYZÄÖÜ

Interaktive Ratgeber
 Zu viel, zu teuer geheizt?
 Verbrennen Sie gerne Geld?
 Lohnt sich Modernisierung?
 Gibt's Zuschuss oder Kredit?
 Welches Heizsystem ist o.k.?
 Beispiele in meiner Nähe?
 Stromfresser Pumpen
 Wirklich sparsam gekühlt?
 Nur Wärme, wenn's nötig ist?
 Welcher Energieausweis?
 Stromverbrauch einschätzen
 Belastung durch Urlaubsflieger?

Zuletzt im Forum
 Stempel erstellen
 Shop für Haarausfall Gegenmittel gesucht
 Forschungsbericht "Anwendung von Heizkostenverteilern"
 Das Handy eines anderen erkennen
 ICQ:748441620 Sell CVV, Fullz Info SSN DOB/Dumps/Cash App/Bank login/WU Transfer/Paypal Transfer/ATM

Umfrage
Ich wünsche mehr
Produktinformationen
konkrete Arbeitsanleitungen
praktische Beispiele
zu Preisen und Kosten
zu neuen Technologien
Fördermittelinformationen

Externe Nachrichten
 IWR-Kalender
 Nachrichten diverser Seiten

einen Schritt zurück  Hilfe  einen Schritt vorheiz-tipp.de: Foren    
Im Forum suchen Erweiterte Suche Foren-Übersicht

Thema: Geschätzte Heizwerte weil kein Vormieter ?!
Forum Heizkosten, Heizkostenabrechnung

Moderation: now, Heizer, Nicelink
Beitrag oder Antwort zum Thema verfassen
Foren-Übersicht »  Heizkosten, Heizkostenabrechnung » 
VerfasserThema: Geschätzte Heizwerte weil kein Vormieter ?!Druckerfreundliche Version
juckibude
wenige Beiträge


  geschrieben: 11.03.2010, 11:32   
Hallo zusammen,

Ich habe im letzten Jahr meine Verbrauchsabrechnung bekommen und ich sollte 120 € nachzahlen. Soweit so gut. Nur beim näheren betrachten ist mir dann aufgefallen, dass meine Werte geschätzt wurden obwohl eine Ablesefirma bei mir war.
Sie hat damals auch neue Ampullen eingesetzt, da die anderen wohl schon zu alt waren.

Ich habe damals sofort widerspruch eingelegt und musste jetzt ein halbes Jahr auf antwort warten. Habe nun einen Brief von den Stadtwerken bekommen, in dem steht:
"Nach Auskunft der Servicefirma XY mussten die verbrauchswerte geschätzt werden, da es sich um alte Ampullen handelte. In der Heizperiode 2007/2008 konnte in dieser Nutzeinheit keine Ablesung und somit kein Ampullentausch durchgeführt werden, da XY keinen Zutritt zur Wohnung hatte. Der abgelesene Verbrauch vom 17.06.2009 ist somit ein Zwei-Jahresverbrauch und kann nicht ausgewertet werden. Gemäß den Vorgaben der Heizkostenverordnung wurde Ihr Verbrauch daher geschätzt."

Wofür wurden meine Werte dann aber beim Einzug im Jahre 2008 überhaupt von der Wohnunggesellschaft festgehalten, wenn die sowieso hinfällig sind ?!

Hat jemand ne ahnung wie ich da jetzt weitermachen muss? oder ist das alles rechtens?

mfg andi


  Persönliche Informationen von/Private Nachrichten an  juckibude
now
sehr viele Beiträge


  geschrieben: 17.03.2010, 08:49   
Eine SchätzungSchätzung
Eine Schätzung des anteiligen Wärme- und Wasserverbrauchs ist u.a.
  • bei einem Geräteausfall oder
  • wenn Nutzeinheiten nach mindestens zwei Ableseversuchen nicht zugänglich sind
zulässig. Die Schätzung muss an Hand nachvollziehbarer Regeln erfolgen, so z.B. nach vergleichbaren Werten für die betroffenen Räume aus den Vorjahren oder nach vergleichbaren Räumen in der betreffenden Abrechnungsperiode. Wenn allerdings mehr als 25 Prozent der Gesamtfläche eines Hauses / Liegenschaft nicht erfasst werden können, wird eine Schätzung als nicht mehr vertretbar angesehen. In diesem Fall werden alle Heizkosten nach einem festen Maßstab, meist der Quadratmeterzahl, verteilt.
ist zulässig, wenn Versuche die Ablesung vorzunehmen gescheitert sind. In der Regel muss nach einem ersten erfolglosen Termin auch ein zweiter Ablesetermin erfolglos geblieben sein, bevor geschätzt werden darf. 
_________________
...besser gut beraten
->zur persönlichen Beratung per eMail


  Persönliche Informationen von/Private Nachrichten an  now   Eine eMail senden an now   Zur Webseite von now
Nicelink
viele Beiträge


  geschrieben: 17.03.2010, 19:42   
Wenn Sie innerhalb des Abrechnungsjahres eingezogen sind, hätte auch hier eine Ablesung erfolgen müssen, vorgesetzt der betroffene Zeitraum lässt eine Ablung eines VerdunstersVerdunster
Verdunster Verdunster ist die umgangssprachliche Bezeichnung für Heizkostenverteiler, die nach dem Verdunstungsprinzip arbeiten. Dabei entspricht eine bestimmte Menge einer langsam verdunstenden Flüssigkeit einer Einheit, die in der Abrechnung der Kosten auf den Nutzer entfällt. Einer Wärmenge im physikalischen Sinne entspricht diese Einheit nicht, weshalb die Zahl der Einheiten einer Abrechnungsperiode nicht mit der Zahl der Einheiten einer anderen Abrechnungperiode verglichen werden kann. Verdunster zählen wegen einer Nichtlinearität der Verdunstungsgeschwindigkeit ungenauer als elektronische Heizkostenverteiler , dafür sind sie jedoch verhältnismäßig preiswert. Wegen der so genannten Kaltverdunstungsvorgabe ist eine Zwischenablesung infolge des Ein- oder Auszuges von Mietern innerhalb des Jahres problematisch, weshalb eine Aufteilung nach Gradtagszahlen empfohlen wird. Verdunstungsgeräte dürfen nach wie vor eingesetzt werden und haben in bestehenden Anlagen Bestandsschutz, müssen aber als veraltet betrachtet werden. (Abb. Verdunster Ista Deutschland GmbH).
zu. Es wäre dann auch aufgefallen, dass bei der letzten turnusmäßigen Ablesung die Ampullen nicht getauscht wurden. Leider gibt es keine Alternative zu der von now beschriebenen Vorgehensweise. Die Ampullen der Verdunster sind nur für 12 Monate, also eine Heizperiode vorgesehen.


  Persönliche Informationen von/Private Nachrichten an  Nicelink   Zur Webseite von Nicelink
Beitrag oder Antwort zum Thema verfassen
Preise vergleichen für
StromGas